Synarc, Inc.

Synarc und Center for Clinical and Basic Research fusionieren

    San Francisco (ots/PRNewswire) -

    - Der Schritt kombiniert die Stärken der beiden Unternehmen, sodass sie auf neue Gebiete der therapeutischen Dienstleistungen vorstossen können

    Synarc Inc., der weltweit grösste Anbieter zentralisierter Bildgebungs- und Molekülmarker-Dienstleistungen für die Pharma- und Biotechnologiebranche und CCBR (Center for Clinical and Basic Research A/S), ein in Dänemark ansässiges, im Bereich der Implementierung klinischer Studien erfahrenes Unternehmen, gaben heute bekannt, dass sie übereingekommen sind ihre beiden Unternehmen und Betriebsstätten zu vereinen. Nach der Fusion der beiden Unternehmen wird Synarc die Rolle des Mutterunternehmen übernehmen, während CCBR ein 100-prozentiges Tochterunternehmen von Synarc wird.

    "Die Fusion mit CCBR beweist unsere Absicht, Synarcs bisherigen Schwerpunkt der medizinischen Bildgebungs- und Molekülmarker-Dienstleistungen in Richtung eines umfassenderen und vielseitigeren Dienstleistungsunternehmen für klinische Studien auszubauen", sagte Gary Velasquez, Synarcs Präsident und CEO. "Bei dieser Fusion ergänzen sich die Stärken der beiden Unternehmen sodass sie jeweils weltweit in für unsere Kunden wichtige, neue Dienstleistungs- und Therapiegebiete werden vorstossen können".

    Dank Synarcs moderner Möglichkeiten, können Kunden aus der Pharmabranche klinische Tests schneller durchführen und so den Zeitaufwand, die Unsicherheit und die Kosten der Arzneimittelentwicklung verringern. Zu den Kunden des Unternehmens gehören zahlreich, weltweite Spitzenunternehmen im Bereich Biotechnologie und Pharmazeutik. Das Unternehmen führt zur Zeit über 150 klinische Tests durch, an denen über 60.000 Patienten an 1.500 Standorten weltweit teilnehmen. Synarc ist in San Francisco ansässig und beschäftigt 400 Mitarbeiter in sieben Niederlassungen in den USA, Europa und Asien.

    "Synarcs Kunden bemühen sich, möglichst schnell neue, wirksame Therapien zu entwickeln", sagte Velasquez. "Sie reagieren auf die sozialen Anforderungen einer alternden Bevölkerung und auf den Anspruch, Krankheiten besser zu behandeln und die Lebensqualität der Patienten zu erhöhen. Wir bauen unser Geschäft aus, um diesen neuen, wachsenden Anforderungen genügen zu können und wir sind davon überzeugt, dass die Fusion mit CCBR einen bedeutenden Schritt zum Aufbau eines besseren, noch ansprechenderen und wettbewerbsfähigeren Angebots für die Synarc-Kunden darstellt".

    CCBR bietet Fachkompetenz bei der Patientenanwerbung und beim Datenmanagement klinischer Studien und bei der wissenschaftlichen Veröffentlichung klinischer Untersuchungsergebnisse. Das Unternehmen ist für seine klinische Forschung, insbesondere auf dem Gebiet der Osteoporose und Knochenkrankheiten weltweit bekannt. CCBR ist in Kopenhagen, Dänemark, ansässig und verfügt über klinische Untersuchungsstandorte in Dänemark, Polen, der Tschechischen Republik, China, Rumänien, Litauen, Brasilien und Estland und beschäftigt weltweit über 200 Forscher, medizinisch-technischer Assistenten und andere Mitarbeiter.

    "CCBR hat seinen Ruf durch die gleichen Prinzipien wissenschaftlicher Fachkompetenz erworben wie Synarc", sagte Dr. Claus Christiansen. Christiansen, der CCBR im Jahre 1992 gründete, gehört auch zu den ursprünglichen Gründern von Synarc. "Gemeinsam können wir unsere jeweiligen Stärken einsetzen, um neue Dienstleistungs- und Therapiefelder zu erobern und somit dafür zu sorgen, dass wir beide in diesem dynamischen Umfeld wettbewerbsfähig bleiben. Für CCBR ist dies jetzt der richtige Schritt".

    Durch die Transaktion werden die Führungsrollen der jeweiligen Unternehmen nicht geändert. Christiansen wird seine Position als CEO von CCBR behalten.

    "Als Tochterunternehmen von Synarc wird CCBR sein starkes Dienstleistungsangebot im Bereich klinischer Test durch Synarcs Bildgebungs- und Molekülmarker-Dienstleistungen ergänzen können. Wir werden auch versuchen, in andere, neue therapeutische Bereiche vorzustossen", fügte Christiansen hinzu. "Wir teilen unser Vorstellung, führende wissenschaftliche Talente anzuziehen und ihnen die bestechende Gelegenheit zu verschaffen, ihre Fachkompetenz in der wissenschaftlichen Praxis anzuwenden."

    "Dr. Christiansen und ich sind von der wertschöpfenden Kombination von Synarc und CCBR überzeugt", sagte Velasquez. "Unsere gemeinsame Geschäftplattform macht uns zu einem interessanteren und wettbewerbsfähigeren Akteur auf dem sich verändernden Markt der Dienstleistungen für klinische Studien".

    Weitergehende Information zu Synarc stehen unter www.synarc.com zur Verfügung.

    Weitergehende Information zum Center for Clinical & Basic Research stehen unter www.ccbr.com zur Verfügung.

@@start.t1@@      Ansprechpartner Presse:
      Jeff Speer                                         David Yeary
      FischerHealth                                    Synarc, Inc.
      Tel.: +1-310-577-7870 App. 156         Tel.: +1-415-817-7752
      E-Mail: jspeer@fischerhealth.com      E-Mail: david.yeary@synarc.com@@end@@

    Website: http://www.synarc.com

ots Originaltext: Synarc, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Barbara Kowalski von FischerHealth, Tel. : +1-310-577-7870, App. 171,
E-Mail : bkowalski@fischerhealth.com, oder David Yeary von Synarc,
Tel.: +1-415-817-7752, bzw. Mobiltelefon: +1-916-397-5595, E-Mail:
david.yeary@synarc.com



Weitere Meldungen: Synarc, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: