ProMetic Life Sciences

BioMena S.A.: Grosse Allianz zwischen Tunesien und Kanada wird Realität

    Tunis, Tunesien (ots/PRNewswire) - Eine grosse technische Allianz zwischen Tunesien und Kanada wurde heute während einer Zeremonie unter Beisein von Repräsentanten des tunesischen Gesundheitsministeriums, Jacques Saada, dem kanadischen Minister für frankophone Angelegenheiten und vielen anderen Gästen bekannt gegeben. BioMena S.A., das Ergebnis dieser Allianz, ist ein privates Unternehmen mit der Aufgabe, kostengünstige, bezahlbare biopharmazeutische Produkte für die Behandlung von Krankheiten wie Anämie, Krebs, Hepatitis und Multiple Sklerose zu produzieren. Dieses neue Unternehmen entstand durch eine enge Zusammenarbeit zwischen verschiedenen tunesischen staatlichen Agenturen und Finanzpartnern, die alle ein gemeinsames Ziel im Auge haben: Tunesien mit einer strategischen industriellen Plattform in der biopharmazeutischen Industrie zu versorgen und damit dem Land und der ausgedehnten Region Afrika und Mittlerer Osten die technologischen, finanziellen und industriellen Möglichkeiten an die Hand zu geben, neuen Herausforderungen im Gesundheitssektor zu begegnen.

    Dieses Projekt, das in 2003 initiiert wurde, repräsentiert eine Investition von ca. 60 Million TND (ca. US$ 48 Millionen) durch nordafrikanische und euro­päische Banken, einschliesslich der European Investment Bank sowie durch private In­vestoren aus Tunesien und umliegenden Regionen.

    Als exklusiver Lizenznehmer von ProMetics fortschrittlicher Technologie wird BioMena in die Lage versetzt, Medikamente herzustellen, die höchsten Quali­täts­an­sprüchen genügen und diese zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen auf dem heimi­schen Markt, in den MENA-Ländern und in bestimmten Regionen Osteuropas zu ver­mark­ten. Die hochmoderne Fabrik wird im Technopark Sidi Thabet, einige Minuten nördlich von Tunis errichtet und 50 bis 100 spezialisierte Mitarbeiter beschäf­ti­gen, die in Kanada und Tunesien während der nächsten zwei Jahre trainiert werden. BioMena wird von der technologischen und kommerziellen Unter­stützung durch lokale und kanadische Partner profitieren, wie zum Beispiel durch das Biotechnology Research Institute of the Canada National Research Council.

    Während der Zeremonie wurde die Ernennung von Ferid Ben Osman zum Managing Director von BioMena bekannt gegeben. Bis vor Kurzem war Ben Osman Managing Director von Aventis Pharma Tunesia, einer Tochtergesellschaft der globalen Pharmazeutik-Gruppe Sanofi Aventis. Er ist zur Zeit Vorsitzender der Chambre Nationale de l'Industrie Pharmaceutique (CNIP) und die Zusammenarbeit mit Roussel - nun Hoescht Marion Roussel nach dem Zusammengehen mit Hoescht Deutschland - und Aventis nach dem Zusammengehen mit Rhône Poulenc in 2000, belegen seine frühen Beiträge beim Aufbau des privaten Gesundheitssektors in Tunesien. Während sich seine Karriere durch diese Zusammenschlüsse weiter ent­wickelte, wurde er beauftragt, eine führende pharmazeutische Gruppe mit einem be­eindruckenden Portfolio von Produkten zu managen. Zusätzlich ist Ben Osman Mit­glied (Präsidium) der kanadisch-tunesischen Handelskammer (Chamber of Commerce). Seine Erfahrungen in der Industrie stellen einen ausschlaggebenden Nutzen für die zukünftige Entwicklung von BioMena dar.

    Majhoub Ameur, Präsident von BioMena, bemerkt: "Dies markiert die Geburts­stunde eines innovativen Hoch-Technologie-Projekts, das unserem Land Anerkennung in dieser Industrie einbringen wird. Bei BioMena handelt es sich um ein umfangreiches Nord-Süd- und Dreiecksprojekt, das auf Hilfe und Service für Entwicklungsländer ausgelegt ist. In Anbetracht der strategischen Bedeutung dieses Sektors in entwickelten Ökonomien, wird uns dieses starke Fundament in unserem eigenen Land die Konsolidierung des bereits erreichten Fortschritts ermöglichen; weiterhin wird es uns in den kommenden Jahren beim Aufbau der nötigen Infrastruktur helfen, um unseren nationalen und regionalen Aufgaben­stel­lungen für den Gesundheitsbereich gerecht zu werden."

    Pierre Laurin, Präsident und Geschäftsführer von ProMetic freut sich über die von seinem Team und allen an diesem Projekt Beteiligten geleistete Arbeit: "BioMena ist ein zukunftsorientiertes Projekt mit sozialen, technologischen und ökonomischen Dimensionen. In den nächsten Jahren werden mehr Patienten mit schwäch­enden Krankheiten mit den modernsten Medikamenten zu bezahlbaren Preisen be­handelt werden können. Wir sind stolz darauf, unsere Fachkenntnisse, unser Know-How und unsere innovative Technologie für das kontinuierliche Wachstum von BioMena zur Verfügung stellen zu können."

    Die Verkäufe des Unternehmens werden auf ca. 200 Million TND in einigen Jahren geschätzt, was einen substantiellen Beitrag zur Ökonomie dieser Region darstellt. Die Partner dieses umfangreichen Projekts sind sich sicher, dass BioMena zu einem führenden Unternehmen in der tunesischen Biotechnologie-In­du­strie heranwachsen wird. Zu einem der mittelfristigen Ziele gehört, eine Infra­struktur für eine eigene Forschungs- und Entwicklungseinrichtung auf zu bauen, um BioMena in die Lage zu versetzen, neue Produkte zu entwickeln und zu expor­tieren, die aus eigener Forschung stammen.

    Über BioMena

    Bei BioMena handelt es sich um ein neu formiertes tunesisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung hochwertiger Standard-Biopharmaka für den Export zu wett­bewerbsfähigen Preisen in die MENA-Länder (Mittlerer Osten und Nordafrika) und bestimmte Regionen von Osteuropa spezialisiert. Der Export wird mehr als 80% des Verkaufs ausmachen. Die hochmodernen Einrichtungen, die im Technopark Sidhi Thabet (nördlich von Tunis) entstehen, werden kostengünstige Medikamente für die Behandlung von Anämie, Krebs, Hepatitis und Multiple Sklerose produzieren.

    Über ProMetic Life Sciences

    ProMetic Life Sciences Inc. (TSX-PLI.SV) ist ein biopharmazeutisches Unter­nehmen, spezialisiert auf die Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Vermark­tung verschiedenster kommerzieller Anwendungen, die aus seiner proprietären Enabling-Technologie abgeleitet sind. Mimetic Ligand(TM )-Technologie wird bei der grosstechnischen Reinigung von biologischen Präparaten und der Beseitigung von Erregern/Viren eingesetzt. ProMetic ist auch in der therapeutischen Me­di­ka­men­tenentwicklung aktiv; in diesem Bereich versteht das Unternehmen seinen Auftrag darin, effektive, innovative, kostengünstigere, weniger gefährliche Produkte für die Behandlung von Entzündungen und Krebs auf den Markt zu bringen. Die Mimetic Ligand(TM) Technologie des Unternehmens wird auch eingesetzt und dafür genutzt, die Suche nach neuen Medikamenten zu unterstützen, wobei das Unternehmen darauf abzielt, komplexe, teure Proteine durch synthetische "medikament-ähnliche" Protein-Nachahmungen zu ersetzen. Mit Hauptsitz in Montreal (Kanada) verfügt ProMetic über Forschungs- und Entwicklungs- und Produktionseinrichtungen in Grossbritannien und Geschäftsentwicklungsaktivitäten in den USA, Europa, Asien und den MENA-Ländern (Mittlerer Osten und Nordafrika).

    Zusatzinformationen sind verfügbar auf der Website des Unternehmens unter: www.prometic.com.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Informationen und Aus­sagen, welche Risiken und Unsicherheiten enthalten, inkl., aber nicht limitiert auf die Fähigkeit des Unternehmens, kommerzielle, mehrwertige, pharmazeutische Produkte zu entwickeln, her zu stellen und erfolgreich zu kommerzialisieren und Verträge für seine Produkte und Dienstleistungen abzuschliessen und kommerzielle Anerkennung für die fortschrittliche Affinity-Separation-Technologie zu finden. Aktionäre werden hiermit gewarnt, dass es sich bei diesen Aussagen um Vorher­sagen handelt und dass diese sich nachhaltig von tatsächlichen Ereignissen oder Ergebnisse, wie sie hier in den zukunftsorientierten Aussagen dargestellt werden, unterscheiden können.

ots Originaltext: ProMetic Life Sciences
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
ProMetic Life Sciences Inc.: Kommunikation: Sylvie Gosselin,
Kommunikations-Manager, ProMetic Life Sciences Inc., +1-514-341-2115,
App. 2249, s.gosselin@prometic.com; Analysten und Investoren: Nicole
Blanchard, Präsident, Sun International Communications,
+1-450-627-6600, nicole.blanchard@isuncomm.com; Medien: Dominic
Sicotte, Präsident, Echoes Media Relations Inc., +1-514-842-9551,
gebührenfrei: +1-866-633-9551, dsicotte@echoesmedia.tv



Weitere Meldungen: ProMetic Life Sciences

Das könnte Sie auch interessieren: