Diatos S.A.

Diatos und Servier arbeiten in der Onkologieforschung bei der Verwendung der Vectocell(R) Technologie zusammen

Paris (ots/PRNewswire) - Diatos S.A.und Servier wollen künftig in Forschungsangelegenheiten zusammenarbeiten. Mit der Zusammenarbeit beim Servier Onkologieforschungsprogramm zur Verbesserung der Wirksamkeit und Sicherheit eines Servier Small Molecule Wirkstoffkandidaten ist der FTE Support und eine Lizenzoption für die Anwendung der Diatos Vectocell(R) Technologie verbunden. Diatos S.A. ist ein in Paris ansässiges privatwirtschaftliches biopharmazeutisches Unternehmen. Servier ist Frankreichs grösstes privatwirtschaftliches Unternehmen der Pharmabranche. Die Diatos Peptide Vector (DPV) intrazelluläre/intranukleare Vectocell(R) Verabreichungstechnologie erlaubt die direkte intrazelluläre Verabreichung mithilfe zellpenetrierender Peptide und bietet Zugriff auf zuvor nicht zugängliche intrazytoplasmatische bzw. intranukleare Targets. Vectocell verändert die Biodistribution von Small Molecules, was zu einer verringerten Toxizität der therapeutischen Verbindungen führen kann. Servier und Diatos haben bereits vor dieser Vereinbarung bei Anwendungen der Vectocell Technologie für Serviers Entwicklungsportfolio zusammengearbeitet. "Unsere proprietäre Vectocell(R) Verabreichungstechnologie wird bereits bei der Entwicklung neuer Krebstherapien verwendet; und diese wichtige Zusammenarbeit mit einem pharmazeutischen Partner ist eine weiters Beispiel für die Eignung unserer Technologie bei der effizienten Verabreichung von Small-Molecule Therapien", meinte Dr. John Tchelingerian, President und Chief Executive Officer von Diatos. "Wir glauben, dass es einen wachsenden Bedarf an innovativen neuen Technologien gibt, die auf Produkte unseres Entwicklungsportfolios anwendbar sind und zur Verbesserung der Wirksamkeit und Sicherheit beitragen. Diatos' Vectocell(R) Technologie ist eine spannende Technologie, mit der wir Entwicklungsprogramme voranbringen können, die ansonsten aufgrund eines begrenzten therapeutischen Indexes eingestellt werden würden", kommentierte ein Pressesprecher von Servier. Informationen zu Servier Servier ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen, das 1954 von seinem Gründer und derzeitigen Chairman, Jacques Servier, M.D. ins Leben gerufen wurde. Die Servier Gruppe erwirtschaftet rund 25 % ihres Umsatzes in der Forschung und Entwicklung. Die Gruppe hat weltweit 16.000 Angestellte, darunter 2.500 Mitarbeiter in der Forschung und Entwicklung. Die Servier Gruppe besitzt 70 Tochtergesellschaften und vermarktet ihre Produkte in 140 Ländern. Die wichtigsten Produkte dienen der Behandlung von Diabetes, kardiovaskulärer Krankheiten, neuropsychiatrischer Erkrankungen, Krebs sowie von Knochen- und Gelenkserkrankungen. In den kommenden 18 Monaten wird Servier Medizinern drei innovative pharmazeutische Spezialitäten im Bereich Osteoporose, kardiovaskulärer Krankheiten und der Behandlung von Depressionen zugängig machen. Derzeit befinden sich 33 Moleküle in der F&E Pipeline von Servier, wobei sich 20 im vorklinischen und 13 im klinischen Entwicklungsstadium befinden. Informationen zu Diatos Diatos ist ein produktorientiertes biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung neuartiger Krebstherapien spezialisiert hat. Das Unternehmen plant, die Wirkstoffkandidaten DTS-201 und DTS-301 sowie ein Doxorubicin-Prodrug und eine neuartige Paclitaxel Verbindung im Laufe des Jahres 2005 in die Phase I bzw. Phase II Studien zu bringen. Diatos erweitert seine Produktpipeline mit neuen Verbindungen, die die Diatos Peptide Vector (DPV) intrazelluläre/intranukleare Vectocell(R) Verabreichungstechnologie bzw. die Tumor-Selective Prodrug (TSP) Technologie einsetzen. Ausserdem weitet das Unternehmen seine Produktpipeline mit lizenzierten Krebstherapien im Stadium der klinischen Prüfung aus. Diatos hat Forschungsvereinbarungen mit verschiedenen europäischen und US-amerikanischen Biotechnologie- und Pharmazieunternehmen zur Verwendung der Vectocell(R) Technologie. Das 1999 als Spin-off des Institut Pasteur gegründete Unternehmen Diatos hat bis heute von Sofinnova Partners (Frankreich), GIMV (Belgien), InterWest Partners (USA), Crédit Agricole Private Equity (Frankreich), AGF Private Equity (Frankreich), Innoven Partenaires (Frankreich), Société Générale Asset Management (Frankreich), NIF Ventures (Japan), Biotech Fund Flanders (Belgien), Sopartec (Belgien) und dem Institut Pasteur (Frankreich) 33 Mio. Euro erhalten. Diatos hat 43 Angestellte und seinen Sitz in Paris. Das Unternehmen unterhält Betriebe in Belgien und den USA. Weitere Informationen zu Diatos finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.diatos.com. (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20040224/SFTU132LOGO ) Website: http://www.diatos.com ots Originaltext: Diatos S.A. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: John Tchelingerian, Ph.D., President & CEO von Diatos S.A., c/o Astrid Heinesch, Assistant to General Management, Tel. +33-0-1-53-80-93-62, E-Mail jtchelingerian@diatos.com; oder Direction des Relations Extérieures et de la Communication Servier, Tel. +33-1-55-72-66-56 bzw. Fax +33-1-55-72-75-57/ Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20040224/SFTU132LOGO/ AP Archiv: http://photoarchive.ap.org/PRN Photo Desk: photodesk@prnewswire.com

Das könnte Sie auch interessieren: