Global Payments Inc.

Global Payments meldet Ergebnisse des zweiten Quartals

    Atlanta (ots/PRNewswire) -

    Global Payments Inc. (NYSE: GPN) meldete heute seine Ergebnisse für das zweite Quartal zum 30. November 2006. Während des zweiten Quartals konnte der Umsatz um 19 % auf USD 260,7 Mio. gesteigert werden, verglichen mit USD 219,7 Mio. im Vorjahr. Werden die Auswirkungen des Aktienoptionsaufwands des laufenden Quartals und Restrukturierungsbelastungen des Vorjahres herausgerechnet, konnte der Gewinn je Aktie einschliesslich aller Umtauschrechte um 16 Prozent auf USD 0,44 zulegen, verglichen mit USD 0,38 im gleichen Quartal des Vorjahres.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20010221/ATW031LOGO )

    In den sechs Monaten zum 30. November 2006 stieg der Umsatz um 17 Prozent auf USD 521,0 Mio. an, verglichen mit USD 444,1 Mio. im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Werden die Auswirkungen des Aktienoptionsaufwands des laufenden Quartals und Restrukturierungsbelastungen des Vorjahres herausgerechnet, konnte der Gewinn je Aktie einschliesslich aller Umtauschrechte um 29 Prozent auf USD 0,99 zulegen, verglichen mit USD 0,77 im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

    In Übereinstimmung mit GAAP enthält der Nettogewinn und der Gewinn je Aktie einschliesslich aller Umtauschrechte für sowohl das Quartal als auch das erste Halbjahr der Vorperiode bestimmte Restrukturierungsbelastungen (siehe beigefügte Überleitungstabelle), die sich auf eine Konsolidierung von Betriebszentren beziehen, die im Juli 2005 angekündigt wurde. Darüber hinaus ist im aktuellen Geschäftsjahresquartal und in den Werten für das laufende Jahr aufgrund der Übernahme des Statement of Financial Accounting Standards No. 123(R) unter Verwendung der modifizierten vorausschauenden Methode durch das Unternehmen am 1. Juni 2006 ein Aktienoptionsaufwand ausgewiesen. In den drei und sechs Monaten zum 30. November 2006 belief sich der Gewinn je Aktie einschliesslich aller Umtauschrechte nach GAAP jeweils auf USD 0,42 und USD 0,92, verglichen mit jeweils USD 0,37 und USD 0,75 in den gleichen Zeiträumen des Vorjahres.

    Kommentare und Ausblick

    Paul R. Garcia, Vorsitzender, Präsident und CEO des Unternehmens bemerkte: "Wir freuen uns, für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2007 robuste Finanzergebnisse zu melden, die vor allem auf die Expansion in unserem Segment Händlerservices zurückzuführen sind. Unser inländischer ISO-Kanal treibt auch weiterhin das Wachstum unserer Händlerserviceumsätze. Hinzu kommen die Ergebnisse eines vollständigen Quartals unseres neuen Joint Ventures mit HSBC im asiatisch-pazifischen Raum. Die Ergebnisse unserer Händlerservices konnten auch von einem gegenüber dem Vorjahr günstigen Wechselkurs für den kanadischen Dollar profitieren. Auf Basis der aktuellen Bewegungen des Wechselkurses des kanadischen Dollars erwarten wir jedoch nicht, für das zweite Halbjahr unseres Geschäftsjahres einen ähnlichen Vorteil verbuchen zu können. Unser Segment Verbrauchergeldtransfer konnte während des Quartals schliesslich ein starkes Umsatzwachstum ausweisen. Für diesen Bereich erwarten wir im zweiten Halbjahr jedoch aufgrund eines wettbewerbsintensiven Preisumfelds ein langsameres Wachstum."

    "Basierend auf unseren Ergebnissen des ersten Halbjahrs und unseren Erwartungen für das zweite Halbjahr bestätigen wir die untere Grenze unserer Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2007 in Höhe von USD 1,057 Mrd. und senken den oberen Grenzwert dieser Prognose auf USD 1,069 Mrd. Diese Umsatzprognose entspricht einem erwarteten Wachstum vom 16 bis 18 Prozent gegenüber dem Wert von USD 908 Mio. im Geschäftsjahr 2006. Darüber hinaus bestätigen wir unsere Prognose für den Gewinn je Aktie einschliesslich aller Umtauschrechte für das Geschäftsjahr 2007 bei USD 1,79 bis USD 1,85, die Auswirkungen von Aktienoptionsaufwendungen aufgrund unserer Übernahme von FAS 123R herausgerechnet. Dies entspricht einem erwarteten Wachstum von 16 bis 20 Prozent gegenüber dem Wert von USD 1,54 im Geschäftsjahr 2006.(1) Werden die Auswirkungen dieses Aktienoptionsaufwands berücksichtigt, beläuft sich unsere Prognose für den Gewinn je Aktie einschliesslich aller Umtauschrechte auf USD 1,69 bis USD 1,75", sagte Garcia.

    Konferenzschaltung

    Global Payments wird heute, am 05. Januar 2007, um 10:30 Uhr ET eine Konferenzschaltung veranstalten, um die Finanzergebnisse und geschäftliche Höhepunkte zu diskutieren. Auf die Konferenzschaltung kann telefonisch über die +1-888-791-2132 (USA) oder +1-517-623-4000 (international) zugegriffen werden. Das Kennwort lautet bei beiden Nummern "GPN". Alternativ steht auf der Website unter www.globalpaymentsinc.com ein Webcast zur Verfügung. Eine Aufzeichnung der Schaltung wird bis einschliesslich 19. Januar 2007 auf der Website von Global Payments bereitgestellt.

    Global Payments Inc. (NYSE: GPN) ist ein führender Anbieter von Abwicklungsdiensten für elektronische Transaktionen für Endverbraucher, Händler, unabhängige Vertriebsorganisationen (ISOs), Finanzinstitute, Regierungsbehörden und multinationale Konzerne in den USA, Kanada, Lateinamerika, Europa sowie in der Region Asien/Pazifik. Global Payments bietet eine umfangreiche Produktreihe an Abwicklungslösungen für Kredit- und Debitkarten, Business-to-Business Einkaufskarten, Geschenkkarten, elektronische Scheckumwandlung und -garantie, Scheckverifizierung und -wiedererlangung sowie Terminalverwaltung. Das Unternehmen bietet Endverbrauchern ausserdem Geldtransferdienste aus den USA und Europa nach Zielen in Lateinamerika, Marokko und den Philippinen. Weitere Informationen über das Unternehmen und seine Dienstleistungen finden Sie unter www.globalpaymentsinc.com.

@@start.t1@@      (1) Der Gewinn je Aktie einschliesslich aller Umtauschrechte für das
            Geschäftsjahr 2006 belief sich auf GAAP-Basis auf USD 1,53. Hierin
            enthalten sind Restrukturierungsbelastungen in Höhe von USD 0,01 je
            Aktie.@@end@@

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen und während des Konferenzgespräches von leitenden Global Payments Mitarbeitern geäusserte Bemerkungen können zukunftsorientierte Aussagen (so genannte 'Forward-looking Statements') nach den "Safe-Harbor" Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Acts der USA von 1995 enthalten. Diese zukunftsorientierten Aussagen umfassen Risiken und Unabwägbarkeiten wie die Entwicklung der Nachfrage, die Akzeptanz von Produkten durch Markt und Kunden, die Auswirkung wirtschaftlicher Bedingungen, Wettbewerb, Preisfestsetzung, Entwicklungsprobleme, Risiken durch Wechselkursschwankungen, Investitionskosten, die fortgesetzte Zertifizierung durch Kreditkartengesellschaften, die Durchführung und Integration von Akquisitionen sowie weitere Risikofaktoren, wie sie in unseren SEC-Einreichungen, einschliesslich der neuesten Formblätter 10-Q bzw. 10-K, dargelegt werden. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren, um künftigen Umständen oder dem Auftreten unvorhersehbarer Ereignisse gerecht zu werden.

      Ansprechpartner: Jane M. Elliott
                                 +1-770-829-8234 Telefon
                                 +1-770-829-8267 Fax
                                 investor.relations@globalpay.com

    Website: http://www.globalpaymentsinc.com

ots Originaltext: Global Payments Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Jane M. Elliott von Global Payments Inc., +1-770-829-8234, oder Fax,
+1-770-829-8267, oder investor.relations@globalpay.com /Foto: NewsCom
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20010221/ATW031LOGO/ AP-Archiv:
http://photoarchive.ap.org/ PRN Photo Desk, photodesk@prnewswire.com



Weitere Meldungen: Global Payments Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: