austriamicrosystems AG

EANS-Adhoc: austriamicrosystems AG
austriamicrosystems gibt vorläufige Finanzdaten bekannt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

19.01.2011

Vorläufige Finanzdaten für das Gesamtjahr und das vierte Quartal 2010

Unterpremstätten, Österreich (19. Januar 2011) — austriamicrosystems (SIX: AMS), ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von hochwertigen Analog-ICs für Kommunikations-, Consumer-, Industrie-, Medizintechnik- und Automobilanwendungen, gibt vorläufige ungeprüfte Finanzdaten für das Gesamtjahr und das vierte Quartal 2010 bekannt.

Der Konzernumsatz für das Gesamtjahr 2010 zeigte einen deutlichen Anstieg auf EUR 209,4 Mio., dies entspricht einem Wachstum von 53% gegenüber EUR 137,2 Mio. im Jahr 2009 (48% bei konstanten Wechselkursen). Der Konzernumsatz für das vierte Quartal 2010 betrug EUR 57,9 Mio., er lag damit 32% höher als im vierten Quartal 2009 (27% bei konstanten Wechselkursen) und 4% höher als im dritten Quartal 2010. Die Bruttogewinnmarge für das Gesamtjahr 2010 betrug 48%, eine deutliche Erhöhung gegenüber 34% im Jahr 2009 als Folge der Rückkehr zu sehr hohen Niveaus der Kapazitätsauslastung. Die Bruttogewinnmarge für das vierte Quartal 2010 lag bei 51%, verglichen mit 42% im vierten Quartal 2009. Die liquiden Mittel und kurzfristigen Anlagen erreichten EUR 44,2 Mio. am Jahresende, zugleich verringerte sich die Nettofinanzverschuldung durch den starken Barmittelzufluss (Cash Flow) im Jahr 2010 auf EUR 3,5 Mio.

Voraussschauend geht austriamicrosystems von einer Fortsetzung des derzeitigen positiven Geschäftsumfelds im Jahr 2011 aus. Auf Basis verfügbarer Informationen erwartet austriamicrosystems ein starkes erstes Quartal sowie ein Umsatz- und Ergebniswachstum für das Gesamtjahr 2011, das über dem erwarteten Marktwachstum des analogen Halbleitermarkts liegt.

austriamicrosystems wird detaillierte geprüfte Finanzinformationen für das Geschäftsjahr 2010 am 1. März 2011 nach Börsenschluss veröffentlichen.

Über austriamicrosystems

austriamicrosystems AG ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Analog-ICs (integrierten Schaltkreisen) und kombiniert mehr als 25 Jahre System-Know-How und Erfahrung im Analog-Design mit eigenen hochmodernen Produktions- und Testeinrichtungen. austriamicrosystems´ umfassende Expertise bei niedrigem Stromverbrauch und hoher Genauigkeit zeigt sich in branchenweit führenden kundenspezifischen und Standard-Analog-ICs. austriamicrosystems fokussiert sich auf die Segmente Power Management, Sensoren und Sensorschnittstellen und Mobile Infotainment in den Märkten Consumer & Communications, Industry & Medical und Automotive, ergänzt durch Foundry-Aktivitäten für Spezialprozesse. austriamicrosystems ist mit mehr als 1.000 Mitarbeitern weltweit tätig und an der SIX Swiss Exchange in Zürich börsennotiert (Tickersymbol: AMS). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.austriamicrosystems.com

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Rückfragehinweis: Moritz M. Gmeiner Director Investor Relations Tel: +43 3136 500-5970 Fax: +43 3136 500-5420 Email: investor@austriamicrosystems.com

Branche: Technologie
ISIN:      AT0000920863
WKN:        632638
Börsen:  SIX Swiss Exchange / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: austriamicrosystems AG

Das könnte Sie auch interessieren: