austriamicrosystems AG

euro adhoc: Geschäftszahlen/Bilanz
austriamicrosystems gibt ausgewählte vorläufige Finanzzahlen für das Geschäftsjahr 2007 vorab bekannt

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Jahresgeschäftsbericht 10.01.2008 Ausgewählte ungeprüfte Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2007 Unterpremstätten, Österreich (10. Januar 2008) — austriamicrosystems (SWX: AMS), ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von analogen integrierten Schaltkreisen (ICs) für Automobil-, Kommunikations-, Industrie- und Medizintechnikanwendungen, erwartet für das Geschäftsjahr 2007 einen Gesamtumsatz von EUR 193,9 Mio. auf Basis ungeprüfter Informationen, leicht unterhalb des Vorjahresumsatzes von 196,4 Mio. EUR und unter der bisherigen Unternehmensprognose. Hintergrund dieser unvorteilhaften Entwicklung sind insbesondere für das 4. Quartal 2007 geplante, jedoch nicht wie erwartet realisierte Umsätze mit asiatischen Kunden im Bereich Mobile Entertainment und die Auswirkungen des andauernden ungünstigen EUR/USD Wechselkursumfelds im 4. Quartal 2007. Der ungeprüfte Umsatz wuchs sequentiell um mehr als 16% vom 3. zum 4. Quartal 2007. Trotz des niedrigeren Gesamtjahresumsatzes stieg die vorläufige ungeprüfte Bruttogewinnmarge für das Geschäftsjahr 2007 um mehr als zwei Prozentpunkte auf über 50% gegenüber 48% im Geschäftsjahr 2006. Aufgrund der Umsatzabweichung und basierend auf vorläufigen ungeprüften Informationen erwartet austriamicrosystems, dass das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit oder EBIT für das Geschäftsjahr 2007 etwa 10% unter der bisherigen Unternehmensprognose liegen wird. austriamicrosystems ist ungeachtet dieser Entwicklungen von seiner exzellenten strategischen Positionierung in seinen Zielmärkten überzeugt, die durch wichtige OEM-Partnerschaften umfassend gestützt wird. Für 2008 erwartet austriamicrosystems daher ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit substantiellem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis. Die vollständig geprüften Finanzzahlen für das 4. Quartal und das Geschäftsjahr 2007 werden, wie zuvor angekündigt, am 19. Februar 2008 veröffentlicht. Über austriamicrosystems austriamicrosystems AG ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Analog-ICs (integrierten Schaltkreisen) und kombiniert mehr als 25 Jahre System-Know-How und Erfahrung im Analog-Design mit eigenen hochmodernen Produktions- und Testeinrichtungen. austriamicrosystems´ umfassende Expertise bei niedrigem Stromverbrauch und hoher Genauigkeit zeigt sich in branchenführenden kundenspezifischen und Standard-Analog-ICs. austriamicrosystems fokussiert sich auf die Segmente Power Management, Sensoren und Sensorschnittstellen, tragbare Audiosysteme und Automobilzugangssysteme in den Märkten Communications, Industry & Medical und Automotive, ergänzt durch seine Full Service Foundry Aktivitäten. austriamicrosystems ist mit mehr als 1.000 Mitarbeitern weltweit tätig und an der SWX Swiss Exchange in Zürich börsennotiert (Tickersymbol: AMS). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.austriamicrosystems.com Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: austriamicrosystems AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Moritz M. Gmeiner Director Investor Relations Tel: +43 3136 500-5970 Fax: +43 3136 500-5420 Email: investor@austriamicrosystems.com Branche: Technologie ISIN: AT0000920863 WKN: 632638 Börsen: SWX Swiss Exchange / Amtlicher Markt

Das könnte Sie auch interessieren: