CNH Global N.V.

CNH gibt neue Ernennungen bekannt

Lake Forest, Illinois (ots/PRNewswire) - CNH Global N.V. (NYSE: CNH), weltweit führender Hersteller im Land- und Baumaschinenbereich und Tochtergesellschaft im Mehrheitsbesitz der Fiat S.p.A. (FIA.MI; NYSE: FIA), gab heute die Ernennung von Lorenzo Sistino zum President der Landmaschinenmarke New Holland sowie von Georg Richartz bekannt, dem die Verantwortung für Supply Chain and Logistics bei CNH (Case New Holland) übertragen wurde. Lorenzo Sistino und Georg Richartz unterstehen direkt Harold Boyanovsky, President und CEO. Lorenzo Sistino übernimmt sein Amt von Marco Mazzu, der andere Aufgaben innerhalb der Fiat Gruppe übernehmen wird. Georg Richartz ersetzt Randal (Randy) Wayne Baker, der seine vorherige Verantwortung für Supply Chain and Logistics -- vorläufig -- hatte ruhen lassen, als er am 13. September 2006 zum President der Case IH Agrarmarke ernannt wurde. Lorenzo Sistino, am 12. Mai 1962 in Turin (Italien) geboren, war seit Oktober 2004 für die Geschäfte mit leichten Nutzfahrzeugen (NFz) der Automobilabteilung der Fiat Gruppe sowie seit Juni 2005 für den weltweiten Vertrieb der Marke Fiat verantwortlich. Während seiner Amtszeit erreichte Fiat wichtige Ergebnisse im Bereich der leichten NFz, darunter die Erhöhung des Marktanteils, speziell in Europa. Sistino kam 1987 zu Fiat. Seither wurden ihm Positionen mit zunehmender Verantwortung im Bereich Marketing und Vertrieb zugeteilt, insbesondere im Bereich der Marken Lancia und der leichten NFz. Georg Richartz wurde am 28. August 1956 in Dure, Nordrhein-Westfalen geboren und stiess von der Automobilabteilung der Fiat Gruppe zu CNH. Dort hatte er seit 2005 die Verantwortung für den Bereich Supply Chain. Vor seiner Tätigkeit bei Fiat hatte Richartz bereits nahezu 25 Jahre Erfahrung im Rahmen seiner Tätigkeiten für Volkswagen, wo er verschiedene Positionen mit steigender Verantwortung in den Bereich industrielle Fertigung, Logistik, und Einkauf bekleidete. "Ich bin begeistert, dass Lorenzo und Georg Schlüsselpositionen bei CNH übernehmen", meint Harold Boyanovsky. "Ihr fachlicher Background und ihre Erfahrungen stützen die weitere Entwicklung unseres Unternehmens. Ich danke Marco für seine Leistung für unser Unternehmen und wünsche ihm Alles Gute bei seiner Arbeit in der Fiat Gruppe." "Ich bin froh, dass ich sagen kann, dass wir fest entschlossen sind, die Zielsetzungen unseres Unternehmens zu erreichen, die wir im Rahmen der Fiat Group Analysten- und Investorenkonferenz am 8. und 9. November in Turin festgelegt und beschlossen haben. Diese Ergebnisse werden, zusammen mit der Nutzung der vollständigen Unterstützung der Fiat Gruppe, zu deren Kerngeschäft die Land- und Baumaschinenmarken Case und New Holland gehören, ermöglichen unserem Unternehmen, Branchenführer zu sein", meinte Sergio Marchionne, Chairman des Boards von CNH. CNH Global N.V. ist weltweit führender Hersteller im Land- und Baumaschinenbereich. Mit der Unterstützung von über 11.000 Händlern in mehr als 160 Ländern weltweit verbindet CNH das Wissen und den Erfahrungsschatz der Marken Case und New Holland mit der Stärke und den Ressourcen seiner weltweiten Vertriebs-, Produktions-, Kundendienst- und Finanzdienstleistungsorganisationen. CNH Global N.V., deren Aktien an der New Yorker Börse ("New York Stock Exchange") notiert sind (NYSE: CNH), ist eine Tochtergesellschaft im Mehrheitsbesitz der Fiat S.p.A. (FIA.MI; NYSE: FIA). Weitere Informationen zu CNH und zu den Produkten von Case und New Holland finden Sie im Internet unter http://www.cnh.com . Website: http://www.cnh.com ots Originaltext: CNH Global N.V. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Gualberto Ranieri, VP Communications, CNH Global N.V., Tel. +1-847-955-3939

Das könnte Sie auch interessieren: