CNH Global N.V.

CNH bietet zusätzliche Prognose

Lake Forest, Illinois (ots/PRNewswire) - CNH Global N.V. (NYSE: CNH) bekräftigte heute die in seiner Pressemeldung vom 25. Januar 2006 dargestellte Prognose für das Jahr 2006. Das Unternehmen stimmt mit der durchschnittlichen First-Call-Analystenschätzung für das Gesamtjahr 2006 überein. Diese beläuft sich für den Gewinn je Aktie einschliesslich aller Umtauschrechte vor Restrukturierung auf ca. USD 1,20. CNH Case New Holland ist ein weltweit führender Hersteller im Agrar- und Baumaschinenbereich. Mit der Unterstützung von 11.400 Händlern in mehr als 160 Ländern weltweit verbindet CNH das Wissen und den Erfahrungsschatz der Marken Case und New Holland mit der Stärke und den Ressourcen seiner weltweiten Vertriebs-, Produktions-, Kundendienst- und Finanzdienstleistungsorganisationen. Mehr Informationen über CNH und die Produkte von Case und New Holland finden Sie im Internet unter http://www.cnh.com. Prognoseartige Aussagen. Dieses Dokument beinhaltet so genannte "Forward-Looking Statements" (prognoseartige Aussagen) nach Massgabe des "Private Securities Litigation Reform Act of 1995". Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht historische Fakten sind, einschliesslich der Aussagen hinsichtlich unserer Wettbewerbsstärke, Geschäftsstrategie, künftigen Finanzsituation, Budgets, projektierter Kosten sowie der Pläne und Zielsetzungen der Unternehmensleitung, sind prognoseartige Aussagen. Diese Aussagen können Begriffe wie "kann", "wird", "erwarten", "könnte", "sollte", "beabsichtigen", "schätzen", "prognostizieren", "glauben", "Prognose", "fortsetzen", "bleiben", "erwartungsgemäss", "zuversichtlich", "Design", "Ziel" und ähnliche Begriffe enthalten. Unsere Prognose beruht vor allem auf unserer Interpretation der unserer Meinung nach wirtschaftlichen Schlüsselannahmen und beinhaltet Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse sich von unserer Prognose unterscheiden. Die Agrarproduktion und Warenpreise sind stark wetterabhängig und können erheblich fluktuieren. Wohnungsneubauten und sonstige Baumassnahmen reagieren empfindlich auf Zinssätze und Staatsausgaben. Zu den sonstigen wesentlichen Risikofaktoren zählen für uns die allgemeine Wirtschafts- und Kapitalmarktlage, die zyklische Natur unseres Geschäfts, die Kaufgewohnheiten und -vorlieben von Kunden, Wechselkursschwankungen, unsere Absicherungsmethoden, unser Zugang zu Kredit und der unserer Kunden, Massnahmen von Rating-Agenturen hinsichtlich unserer Ratings bzgl. unserer Verschuldung und besicherten Wertpapier sowie die Ratings der Fiat S.p.A., Risiken im Zusammenhang mit unserer Geschäftsbeziehung zu Fiat S.p.A., politische Unsicherheiten und zivile Unruhen in verschiedenen Teilen der Welt, Preisbildung, Produktinitiativen und andere von der Konkurrenz ergriffene Massnahmen, Produktionsunterbrechungen, Überschussbestände, die Auswirkung von Gesetzesänderungen und neuen Verordnungen (einschliesslich staatlicher Subventionen und internationaler Handelsvorschriften), technische Schwierigkeiten, Ergebnisse unserer Forschungs- und Entwicklungsmassnahmen, Änderungen der Umweltgesetze, Beziehungen zu Mitarbeitern und Gewerkschaften, Kosten für Alters- und Gesundheitsvorsorge, Beziehungen und die finanzielle Stärke von Händlern, die Kosten und Verfügbarkeit von Lieferungen durch unsere Lieferanten, Rohmaterialkosten und -verfügbarkeit, Energiepreise, Immobilienpreise, Tierkrankheiten, Getreideschädlinge, Ernteerträge, staatliche Programme für Landwirte, das Vertrauen der Verbraucher, Wohnungsbau- und sonstige Bauaktivitäten, Besorgnisse hinsichtlich gentechnisch veränderter Organismen sowie Düngerkosten. Des Weiteren hängt unser Erreichen der von uns vorausgesehenen Vorteile unserer Gewinnsteigerungsinitiativen unter anderem vom Branchenvolumen ab, sowie von unserer Fähigkeit, unseren Betrieb wirksam zu rationalisieren und unsere Doppelmarkenstrategie umzusetzen. Weitere Informationen zu Faktoren, die sich erheblich auf die prognostizierten Ergebnisse auswirken können, finden Sie in unserem Formblatt 20-F für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2004. Wir können keine Garantie dafür übernehmen, dass die in unseren prognoseartigen Aussagen enthaltenen Erwartungen sich als richtig erweisen. tatsächlichen Ergebnisse können sich erheblich von den in diesen prognoseartigen Aussagen enthaltenen Ergebnissen unterscheiden. Alle auf uns zurückgehenden schriftlichen und mündlichen prognoseartigen Aussagen werden von uns ausdrücklich in ihrer Gesamtheit durch die von uns offen gelegten Faktoren eingeschränkt, die dazu führen können, dass sich unsere tatsächlichen Ergebnisse sich erheblich von den in diesen prognoseartigen Aussagen enthaltenen Ergebnissen unterscheiden. Wir verpflichten uns nicht dazu, die prognoseartigen Aussagen einzeln oder insgesamt öffentlich zu aktualisieren bzw. zu überarbeiten. Website: http://www.cnh.com ots Originaltext: CNH Global N.V. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Thomas Witom, Nachrichten und Informationen, +1-847-955-3939, oder Albert Trefts, Jr., Investor Relations, +1-847-955-3821, beide von CNH Global N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: