GoldenPalace.com

'Beckham Ball' in neuen Händen - Nächste Station: das All

    Madrid, Spanien (ots/PRNewswire) - Im Anschluss an die viel-diskutierte Ersteigerung des Beckham Balles im Rahmen der eBay-Auktion am Donnerstag, dem 22. Juli, hat das Online-Kasino, GoldenPalace.com, heute offiziell dem Verkäufer, Pablo Carral, auf einer Pressekonferenz in Madrid einen Scheck in Höhe von 28.000,00 Euro übergeben.

    GoldenPalace.com-CEO, Richard Rowe, übergab Herrn Carral den Scheck im Hotel Santo Mauro in Madrid. David Beckham wohnte im Santo Mauro während seiner ersten Wochen in Madrid, als er begann, für Real Madrid zu spielen.

    Der Ball ist genau der, den Beckham im Spiel England gegen Frankreich im Rahmen der Euro 2004 weit über das Tor hinaus und in die Arme von Pablo Carral schoss. Der spanische Fussballfan verliess das Stadium mit dem Ball unter seinem Hemd und beschloss, ihn über eBay zu versteigern, auf welche Weise er in den Besitz von GoldenPalace.com kam.

    Das Internet-Kasino plant, den Ball zur Sammlung von Geldern für wohltätige Zwecke zu benutzen, indem es weltweit Beckham-Ball-Elfmeterschiessen-Wettbewerbe veranstaltet. Eine der Stationen des Balls auf seiner Reise um die Welt wird allerdings an ungewöhnlicher Stelle liegen: 100 Kilometer über dem Erdboden im suborbitalen All.

    Am 5. August 2004 kündigte das Kasino das sogenannte "GoldenPalace.com Space Program: Powered By The da Vinci Project" an, ein Weltraum-Projekt, mit dem GoldenPalace.com am Ansari X Prize-Wettbewerb teilnehmen wird. Das erste Team, dem es gelingt, ein bemanntes Raumschiff für drei Personen privat zu finanzieren, zu bauen und 100 km hoch ins All zu schiessen, das sicher auf den Erdboden zurückkehrt und den gleichen Flug 2 Wochen später erneut ausführen kann, gewinnt 10 Millionen US-Dollar. GoldenPalace.com hat die finanziellen Mittel zur Durchführung des Projekts zur Verfügung gestellt.

    Teamleiter und Pilot des Projekts, Brian Feeney, wird nicht nur Den Ball mit an Bord nehmen sondern auch einen Laptop, damit er und seine Besatzung GoldenPalace.com-Glücksspiele spielen können, während ihr Raumschiff, Wild Fire, ins All und und die Geschichtsbücher der Welt vordringt.

    "Wir sind sehr erfreut darüber, dass wir Den Ball nicht nur um die Welt schicken können sondern sogar auf eine Reise ins All", sagte Rowe. "Hoffentlich können wir dadurch eine beträchtliche Summe für wohltätige Zwecke sammeln. Sie können erwarten, dass Der Ball demnächst in Ihrer Nähe auftaucht."

    Wild Fire soll seine Reise am 2. Oktober 2004 antreten.

      Website: http://www.GoldenPalace.com
                    http://www.GoldenPalaceSpaceProgram.com

ots Originaltext: GoldenPalace.com
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Raechel F. Peek, Lyceum Media, Press@LyceumMedia.com,  
+44-207-828-6988, oder Handy: +44-77-63-84-47-96, für
GoldenPalace.com



Weitere Meldungen: GoldenPalace.com

Das könnte Sie auch interessieren: