Eurand

Medienhinweis: Achtung - Journalisten des Bereichs Gesundheitswesen und Analysten, die über das Jahrestreffen der "European Cystic Fibrosis Society" berichten

    Mailand, Italien und Dayton, Ohio (ots/PRNewswire) -

    - Eurand stellt Daten der Phase-III zu Zentase(TM) vor

    - Vielversprechende Forschungsergebnisse der Phase-III über den Einsatz von Zentase zur Behandlung exokriner Pankreasinsuffizienz

    - 15. Juni 2007 von 13.30-14.30 Uhr (Ortszeit Türkei)

    - 30. Jahrestreffen der European Cystic Fibrosis Society in Antalya, Türkei

@@start.t1@@      -- Exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI) ist ein Mangel an
          verdauungsfördernden Enzymen, die normalerweise von der
          Bauchspeicheldrüse produziert werden und das Resultat
          verschiedener Krankheiten sein kann, darunter Mukoviszidose
          (oder zystische Fibrose = CF), chronische Pankreatitis und
          Pankreaskrebs
      -- EPI hat eine mangelhafte Verdauung und die verminderte Aufnahme
          von Nährstoffen zur Folge und kann, falls sie nicht behandelt
          wird, zu Wachstumsstörungen bei Kindern, beeinträchtigter
          Immunreaktion und einer verkürzten Lebenserwartung führen
      -- Die Behandlung mit Pankreas-Substitutionsprodukten ersetzt die
          durch diese Erkrankung verlorenen Enzyme. Mit Ausnahme der
          Enzymsubstitution gibt es derzeit keine weiteren alternativen
          Therapien für den Verlust von Verdauungsenzymen
      -- Eurand hat zwei klinische Studien der Phase-III mit seinem
          führenden Produktkandidaten Zentase(TM) zur Behandlung von EPI
          abgeschlossen
      -- Eurand geht davon aus, eine Rolling Submission (schrittweise
          Einreichung) seiner neuen Arzneimittelanwendung (NDA), Zentase, zur
          Behandlung von EPI bei der US-Arzneimittelzulassungsbehörde FDA (US
          Food and Drug Administration) im zweiten Quartal dieses Jahres
          einleiten zu können
      -- Die Postervorträge 243-246 werden am 15. Juni zwischen
          13.30-14.30 Uhr präsentiert:
          1. Zentase, ein neues Pankreas-Enzym-Produkt (PEP), ist bei Patienten
                mit zystischer Fibrose (CF) und mit exokriner Pankreasinsuffizienz
                (EPI) sicher und wirksam
          2. Zentase, ein neues Pankreas-Enzym-Produkt (PEP), bei Kindern mit
                zystischer Fibrose (CF) und mit exokriner Pankreasinsuffizienz
                (EPI)
          3. Kinderfreundliche Dosierungsoptionen für PEPs
          4. Überfüllung ("Overfill") bei gegenwärtigen Pankreas-Enzym-
                Produkten (PEPs): noch immer ein ungelöstes Problem
                    Für weitere Informationen über Zentase und Eurand
         wenden Sie sich bitte an: Marian Cutler, Eurand, +1-973-517-0519@@end@@

    Dieser Medienhinweis sowie mündliche Aussagen zu Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsweisende Aussagen dar. Zu diesen zukunftsweisenden Aussagen gehören solche die Pläne, Erwartungen, Absichten, Möglichkeiten, Ziele oder künftige Entwicklungen ausdrücken bzw. solche, die sich nicht auf rein historische Fakten beziehen, u.a. Aussagen zu Eurands Plänen über unsere NDA-Einreichung, zur Registrierung und über zukünftige Pläne unserer klinischen Versuche, Fortschritte und Ergebnisberichte klinischer Studien, klinischen Entwicklungsvorhaben und Produktentwicklungstätigkeiten. Die Begriffe "erwarten" und ähnliche Ausdrücke identifizieren ebenfalls zukunftsweisende Aussagen. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Erwartungen der Unternehmensführung und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse und Entwicklungen von den in diesen Aussagen implizit bzw. explizit ausgedrückten wesentlich abweichen. Zu den Umständen, die sich negativ auf die tatsächlich eintretenden Ergebnisse auswirken können, gehören Risiken im Zusammenhang mit der Möglichkeit, dass die FDA die Genehmigung unserer NDA ablehnt, die Ergebnisse der Erörterungen mit der FDA und unerwartete Verzögerungen bei der Vorbereitung von Materialien für die Einreichung an die FDA als Bestandteil unseres NDA-Antrags. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsweisenden Aussagen gelten ab dem heutigen Datum und wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, zukunftsweisende Aussagen, sei es aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen öffentlich zu aktualisieren. Die tatsächlich eintretenden Ergebnisse können wesentlich von den in den zukunftsweisenden Aussagen vorhergesagten abweichen.

    Webseite: http://www.eurand.com

ots Originaltext: Eurand
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Marian Cutler von Eurand, +1-973-517-0519



Weitere Meldungen: Eurand

Das könnte Sie auch interessieren: