Eurand

Eurand gibt Gewinner des Eurand-Preisverleihungsprogramms für 2006 bekannt

Mailand, Italien, und Vandalia, Ohio (ots/PRNewswire) - - Innovative Forschung auf der 33. Jahresversammlung der Gesellschaft für kontrollierte Freisetzung (Controlled Release Society) vorgestellt Eurand, eine spezialisierte Pharmafirma, und die Gesellschaft für kontrollierte Freisetzung (Controlled Release Society, CRS) gaben heute die Gewinner des Eurand-Preisverleihungsprogramms für 2006 bekannt, welches Neuerungen in der oralen Medikamentendarreichung würdigt. Die Sieger stellten ihre Forschung auf der 33. Jahresversammlung der CRS in Wien, Österreich, vor. Der grosse Preis von Eurand wurde an Dr. Tejal Desai verliehen, einer Professorin an der Abteilung für Physiologie und Biotechnik der Universität von Kalifornien, San Francisco. Dr. Desai präsentierte Forschungsarbeit, die sie in Zusammenarbeit mit Sarah Tao zum Thema der Nutzung von mikro- maschinell hergestellten Geräten auf Siliziumbasis in der kontrollierten Zufuhr oraler Therapeutika durchgeführt hat. Der zweite Preis wurde an Puchun Liu verliehen, dem Hauptdirektor für Medikamentenzufuhr bei Emisphere Technologies, Inc., Tarrytown, N.Y. Er wurde für seine Präsentation gemeinsamer Forschungsarbeit mit Jun Liao, Miriam Kidron, Ehud Arbit und Steven Dinh zum Thema der oralen Darreichung von Insulin unter Verwendung der eligen(R) Technologie von Emisphere geehrt. Lobend erwähnt wurde Tae Kyoung Kim, ein leitender Wissenschaftler bei Banner Pharmacaps, High Point, NC für die zusammen mit Amber Raiford und Aqeel Fatmi ausgeführte Arbeit an einem Medikamentendarreichungssystem mit verlängerter Freisetzungszeit, Versatrol(TM), für die Anwendung in weichen Gelatinekapseln. Bill Charman von der Monash-Universität in Melbourne, Australien, erhielt den Preis für sein Lebenswerk in Anerkennung seines herausragenden Beitrags zur oralen Medikamentendarreichung. "Dieses Programm ist von grosser Wichtigkeit und bietet Anerkennung, Unterstützung und einige der dringend benötigten Mittel für Wissenschaftler, die daran arbeiten, die Medikamentendarreichungsindustrie voran zu bringen. Wir gratulieren allen Gewinnern dieses Jahres und danken der Gesellschaft für kontrollierte Freisetzung für ihre fortwährende Förderung und Unterstützung des Bereichs der Medikamentendarreichung", kommentierte Gearoid Faherty, Generaldirektor von Eurand. Hauptpreisgewinner Dr. Tejal Desais Präsentation zeigte, wie geometrisch konstruierte Mikrogeräte auf Polymerbasis, welche auch relativ leicht hergestellt werden können, Eigenschaften aufweisen, die in traditionellen sphärischen Partikelsystemen nicht zu finden sind. Insbesondere wiesen diese Geräte verstärkte Zelladhäsion und parazellulären Transport der therapeutischen Moleküle auf, für deren Lieferung sie fabriziert wurden. Dr. Desai leitet das Labor für therapeutische Mikro- und Nanotechnologie. Ihre Forschung vereint ursprünglich für mikro-elektromechanische Systeme verwendete Methoden und Materialien um Medikamentenliefersysteme zu schaffen. Dr. Desai ist die Autorin von mehr als 80 Artikeln und Mitherausgeberin einer Reihe von Publikationen. Dr. Desai hat sowohl für ihre Führungsqualitäten als auch für ihre Lehrtätigkeit Auszeichnungen erhalten. Die Zeitschrift "Technology Review" nannte sie eine der "100 jungen Spitzenneuerer" der Nation, und sie erhielt den Preis für die beste Beraterin/Lehrerin der Ingenieurhochschule (College of Engineering). "Einmal mehr war das Preisbewertungsgremium von Eurand tief beeindruckt von der Qualität und Quantität der Einreichungen für den Hauptpreis. Die Arbeit von Dr. Desai fiel als Ergebnis ob ihrer Fähigkeit, Neuartigkeit mit Praktikabilität zu verbinden, auf. Diese Technologie hat das Potential, etwas wirklich Herausragendes in einem zunehmend gut entwickelten Feld zu werden", sagte Dr. Stephen Perrett, Direktor für Firmentechnologie bei Eurand. Gewinner des zweiten Preises Dr. Puchun Lius Präsentation erforschte den Einfluss von Dosierungsform und Ort auf die orale Insulinabsorption. Mit dem verwendeten Modell wurde demonstriert, dass der Absorptionsort und die Dosierungsform die absorbierten Insulinspiegel beeinflussen. Dr. Liu ist gegenwärtig der Leitende Direktor für Medikamentenzufuhr bei Emisphere Technologies, Inc. Dr. Liu erhielt seinen Doktortitel in Pharmazie von der Universität Utah im Jahre 1989. Vor seiner Anstellung bei Emisphere Anfang 2000 arbeitete er 11 Jahre in der pharmazeutischen Forschung und Entwicklung von Ciba-Geigy und Novartis. Dr. Liu hat 30 Artikel veröffentlicht, dazu über 100 Abstrakte und mehrere Patente, und er hat ein Buch in seinem Fachgebiet herausgegeben. Er ist ein ausserordentlicher Professor an 3 Universitäten. Lobende Erwähnung Dr. Tae Kyoung Kims Arbeit zeigte, wie Dosierungsformen mit verlangsamter Freigabe aus einem halbfesten System konstruiert werden können, welches in weiche Gelatinekapseln gefüllt wird. Dr. Tae Kyoung Kim erarbeitete sich sein DEA-Diplom und seinen Doktortitel im Jahre 1999 an der Fakultät für Pharmazie der Universität von Montpellier I, Frankreich. Dr. Kim begann seine Tätigkeit für Banner Pharmacaps Inc., High Point, NC, U.S.A. als ein Leitender Wissenschaftler im Dezember 2001. Er ist verantwortlich für die Formulierung, in-vitro Permeabilität und die klinischen Studien von Banners Projekten. Gewinner des Lebenswerkspreises für orale Medikamentendarreichung Zusätzlich zu den Forschungspreisen ehrte das Preisbewertungsgremium von Eurand Professor Bill Charman für seinen herausragenden Beitrag im Bereich der oralen Medikamentendarreichung. Bill Charman ist Professor für Pharmazie und Direktor des Zentrums für die Optimierung von Medikamentenkandidaten an der Viktorianischen Hochschule für Pharmazie der Monash-Universität in Melbourne, Australien. Seine Forschungsinteressen beinhalten die Bioverfügbarkeit von schwer wasserlöslichen Medikamenten, den lymphatischen Medikamententransport und die Optimierung von Medikamentenkandidaten. Er hat über 320 wissenschaftliche Artikel und Mitteilungen veröffentlicht. Er ist ein Mitherausgeber der Zeitschrift "Journal of Pharmaceutical Sciences", ein Mitglied der AAPS und Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Beratungsgremien. Professor Charman hielt die Leitansprache der Sondersitzung bei der Eurand-Preisverleihung mit dem Titel "Lipide, lipophile Medikamente und orale Medikamentendarreichung". Professor Charman diskutierte die Bedeutung von kürzliche gemachten Entdeckungen hinsichtlich der kolloidalen Umgebung im Magen-Darm-Trakt und ihrer Auswirkung auf die Wahl von Lipidträgern. Professor Charman erörterte weiterhin, wie Lipidsysteme die lymphatische Aufnahme ansteuern, und die Wechselwirkungen von Lipiden mit Enterozyten- bindenden Proteinen, sowie die Fähigkeit dieser Wechselwirkung, die Transportwege hoch zu regulieren. "Es ist uns eine Freude, den Wissenschaftler hinter solch einer umfangreichen Substanz an hochkalibriger Arbeit anzuerkennen. Professor Charman hat einen wesentlichen Beitrag zur Wissenschaft der Medikamentendarreichung geleistet. Dies geschah nicht nur durch seine eigenen Anstrengungen, sondern auch durch die Inspiration, die sein Enthusiasmus und seine hervorragende wissenschaftliche Qualität für neue Generationen von Wissenschaftlern gewesen ist", sagte Dr. Perrett. Das inzwischen seit sieben Jahren bestehende Eurand- Preisverleihungsprogramm, das von Eurand gefördert und in Verbindung mit der Gesellschaft für kontrollierte Freisetzung abgehalten wird, wird als ein erstklassiger Industriepreis angesehen und hat das Ziel, innovative Herangehensweisen im Bereich der oralen Medikamentendarreichung zu fördern, anzuerkennen und zu belohnen. Über die letzten sieben Jahre wurde der Eurand- Preis an die Wissenschaftler mit den grössten Neuerungen auf dem Gebiet für ihre herausragenden Forschungsbemühungen und ihre Arbeit mit dem Ziel der Weiterentwicklung der oralen Medikamentendarreichung verliehen. Das Eurand-Preisbewertungsgremium für 2006 setzt sich zusammen aus dem Komiteevorsitzenden: Ian Wilding, Ian Wilding Associates Ltd., Nottingham U.K., und ehemaligen Generaldirektor von Pharmaceutical Profiles, Nottingham, U.K. Komiteemitglieder sind: Dr. Leslie Benet, Universität von Kalifornien, San Francisco; Vincent Lee, FDA, Rockville, MD. Über Eurand Eurand ist eine spezialisierte Pharmafirma, die auf der Basis ihrer Markentechnologien zur Medikamentendarreichung verbesserte pharmazeutische und biopharmazeutische Produkte entwickelt. Die Firma hat seit 2000 die FDA- Zulassung für drei Produkte erhalten und verfügt über eine umfangreiche Anzahl von Produkten in der Entwicklung für sich selbst und ihre Partner. Das fortgeschrittenste Entwicklungsprodukt der Firma, eine Behandlung für exokrine Pankreasinsuffizienz, verbunden mit zystischer Fibrose und anderen Krankheiten, durchläuft zur Zeit klinische Studien der Phase III in den Vereinigten Staaten. Eurands Technologieplattformen umfassen: Verbesserung der Bioverfügbarkeit von schwer wasserlöslichen Medikamenten, individuell zugeschnittene Freisetzung, geschmacksverdeckende/schnell lösliche Formulierungen und Konjugation von Medikamenten. Eurand ist ein globales Unternehmen mit 500 Angestellten und einem jährlichen Umsatz von mehr als 100 Millionen US-Dollar. Die Firma besitzt Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsanlagen in der ganzen Welt. Eurand hat seinen Hauptsitz in Mailand, Italien, und Dayton, Ohio, USA sowie zusätzliche Anlagen in Trieste, Italien, und Paris, Frankreich. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte Eurands Webseite unter http://www.eurand.com. Kontakt: Gearoid Faherty (Italien) Telefon: +39-02-954281 John Fraher (USA) Telefon: +1-937-898-9669 bizdev@eurand.com Webseite: http://www.eurand.com ots Originaltext: Eurand Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Italien: Gearoid Faherty, +39-02-954281, oder USA: John Fraher, +1-937-898 9669, bizdev@eurand.com, beide von Eurand

Das könnte Sie auch interessieren: