Eurand

Einlizensierung von neuartigen Schmerzmitteln bei Eurand

    Mailand, Italien (ots/PRNewswire) - Eurand, ein Unternehmen für spezielle pharmazeutische Produkte, gab heute bekannt, dass es Foschungsverträge mit den Universitäten von Mailand und Sassari in Italien über die Bewertung einer neuen Gruppe von Schmerzmitteln abgeschlossen hat. Man geht davon aus, dass diese neue Kategorie von Präparaten von der Wirksamkeit her Opioiden vergleichbar ist, aber nicht deren schwerwiegende Nachteile in puncto Verträglichkeit und Abhängigkeit besitzt, die den Gebrauch von Opioiden, den Gold-Standard-Medikamenten bei der Schmerzbekämpfung, Einschränkungen unterwerfen.

    Laut den Vertragsbedingungen zwischen Eurand und den Technologietransfer-Abteilungen der Universitäten von Mailand und Sassari werden die Institutionen zusammenarbeiten, um die Wirksamkeit von fünf neuartigen Präparaten zur Behandlung von mittleren bis starken Schmerzen weiterzuentwickeln und auszuwerten. Die Universitäten, die die Medikamente entdeckt haben, sind für deren Synthese zuständig, während Eurand für die präklinische Bewertung und die Entwicklung der Produkte verantwortlich ist sowie firmeneigene Pharmakotherapie-Technologien einsetzen wird, um das Freigabeprofil der Medikamente zu optimieren. Eurand hat eine Option auf die exklusiven weltweiten Entwicklungs- und Vermarktungsrechte.

    Gearoid Faherty, CEO von Eurand, meinte hierzu: "Eurand ist von diesem Forschungsprojekt begeistert und sieht der Zusammenarbeit mit den Universitäten von Mailand und Sassari bei der Entwicklung dieser neuen Kategorie von Präparaten mit grossem Interesse entgegen. Die Einlizensierung von ausgewählten Molekülen bildet einen der Grundpfeiler unserer betriebsinternen Produktentwicklungsstrategie. Es handelt sich hier bereits um das dritte derartige Abkommen, das seit Beginn dieses Projekts von Eurand unterzeichnet wurde. Wir führen augenblicklich mit einer Reihe von akademischen Forschungsorganisationen rege Gespräche hinsichtlich einer Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit, wie wir sie mit diesen führenden europäischen Institutionen aufgebaut haben."

    Unternehmensprofil Eurand

    Eurand ist ein Privatunternehmen im pharmazeutischen Fachsektor, das auf der Grundlage seiner firmeneigenen Pharmakotherapie-Technologien hochwertige pharmazeutische und biopharmazeutische Produkte entwickelt. Das Unternehmen hat sich auf vier Gebiete spezialisiert: die verbesserte Bioverfügbarkeit von schwer löslichen Medikamenten, die kundenspezifische Freigabe, den Geschmack überdeckende/leicht lösliche Rezepturen sowie gezielte Pharmakotherapie. Seit 2000 wurden drei Medikamente von Eurand von der FDA genehmigt. Augenblicklich entwickelt das Unternehmen eine Pipeline von Produkten, die auf firmeneigenen Pharmakotherapie-Technologien basieren. Eurand arbeitet auch mit vielen der weltweit führenden pharmazeutischen und biotechnologischen Unternehmen zusammen, um deren bereits existierende Produkte und Entwicklungssubstanzen noch weiter zu verbessern.

    Eurand ist ein globales Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern und einem Jahreseinkommen von mehr als 100 Mio. US-Dollar. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Mailand, Italien, darüberhinaus gibt es Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstätten auf der ganzen Welt, darunter in Mailand, Italien, Vandalia, Ohio (USA) und Paris, Frankreich. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Eurand unter http://www.eurand.com.

    Website: http://www.eurand.com

ots Originaltext: Eurand
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Gearoid Faherty, CEO von Eurand, +39-02-954281, bizdev@eurand.com



Weitere Meldungen: Eurand

Das könnte Sie auch interessieren: