Eurand

Eurand gibt die Gewinner des Eurand Award Program 2005 bekannt

    Mailand, Italien (ots/PRNewswire) -

    - Innovative Forschung präsentiert auf der 32. Jahrestagung der Controlled Release Society

    Eurand, ein Unternehmen für Spezialpharmazeutika und die Controlled Release Society (CRS), gaben heute die Gewinner des Eurand Award Program 2005 bekannt, das für Innovationen im Bereich der oralen Medikamentenverabreichung vergeben wird. Die Gewinner präsentierten ihre Erkenntnisse auf dem 32. Jahrestreffen der CRS in Miami, FL.

    Jules S. Jacob, Direktor für F & E der Spherics Inc., Lincoln, RI, wurde der grosse Preis von Eurand für seine Präsentation der Entwicklung von bioadhäsiven, gastroretentiven Tabletten für die kontrollierte Freisetzung von Itraconazole (Spherazole(TM)) verliehen.

    Der zweite Preis ging an Jongbin Lee, Senior Scientist für Medikamentenverabreichung bei Emisphere Technologies, Inc, Tarrytown, NY, für seine Präsentation über die sublinguale Verabreichung des humanen Parathyroid-Hormons 1-34 (PTH).

    Hyunjo Kim, Assistant General Manager bei Kolon Pharma Inc, Seoul, Korea, erhielt eine lobende Erwähnung für seine Arbeit an einer Kombinationstherapie für Diabetes mellitus.

    Ian Wilding von Pharmaceutical Profiles, Nottingham, Grossbritannien, erhielt den Career Achievement Award (Preis für besondere, berufliche Leistungen) für seinen ausgezeichneten Beitrag zur oralen Medikamentenverabreichung.

    "Dieses Programm bietet die so sehr notwendige Finanzierung, Würdigung und Unterstützung für Wissenschaftler, die für den Fortschritt im Bereich der Medikamentenverabreichung arbeiten. Wir gratulieren allen diesjährigen Gewinnern und danken der Controlled Release Society für ihre laufende Promotion und ihre Unterstützung auf dem Gebiet der Medikamentenverabreichung", kommentierte Gearoid Faherty, CEO von Eurand.

    Näheres über den Gewinner des grossen Preises

    Jules Jacob hat in Zusammenarbeit mit Forschern von Spherics eine neuartige, mucoadhäsive, gastroretentive Technologie auf Polymerbasis entwickelt. Das System wurde verwendet, um Itraconazole Tabletten zu formulieren, von denen gezeigt werden konnte, dass sie für mindestens 6 - 8 Stunden gastroretentiv waren, und zwar unter Bedingungen, die durch rasche Magenentleerung und GI Transit gekennzeichnet waren. Die bioadhäsiven Tabletten ermöglichten die verlängerte Abgabe von Itraconazole auf die absorptiven Zielgebiete im verwendeten Modellsystem. Die Dosierungsform widerstand der Magenentleerung, was zu signifikanten Reduktionen der Fluktuationen von AUC und Cmax führte, verglichen mit der vermarkteten Referenz Sporanox(R). Die Spherazole(TM) Tabletten hatten ein äquivalentes AUC in Bezug auf die Referenz und behielten Plasmakonzentrationen bis zu 24 Stunden bei.

    Jules Jacob ist ein Gründungsmitglied und Wissenschaftler bei Spherics und seine Patente umfassen einen wesentlichen Teil des gesamten, geistigen Eigentums von Spherics.

    "Der Bewertungsausschuss des Eurand Award hat für den grossen Preis viele Einreichungen begutachtet, die hochqualitative Forschung darlegten und technische Kompetenz bewiesen. Die Arbeit von Jules Jacob war etwas Besonderes, da sie eine Lösung für die sehr massgebliche Herausforderung der Bio-Verfügbarkeit und ihren potentiellen Einfluss auf das Gebiet der oralen Medikamentenverabreichung bot", sagte Dr. Stephen Perrett, Corporate Technology Director von Eurand.

    Näheres über den Gewinner des zweiten Platzes

    Jongbin Lee demonstrierte die Machbarkeit der sublingualen Verabreichung des Parathyroid-Hormons und zeigte, dass eine sublinguale Tablettenformulierung vergleichbar war mit einer Formulierung für eine sublinguale Lösung und dass im angewandten, experimentellen System die sublinguale Tablette 6-fach wirksamer war, als eine oral dosierte Lösung. Die Bioverfügbarkeit des Parathyroidhormones im Vergleich zur subkutanen Injektion betrug etwa 16 %.

    Dr. Lee ist Senior Scientist bei Emisphere und seine Arbeit konzentriert sich auf die Entwicklung von Dosierungsformen für die orale Verabreichung von makromolekularen Medikamenten.

    Lobende Erwähnung

    Der Bewertungsausschuss des Eurand Awards hat auch beschlossen, Dr. Hyunjo Kim von Kolon Pharma Inc. eine lobende Erwähnung zu verleihen. Dr. Kim und seine Gruppe evaluierten die Wirksamkeit von Dosierungsformen, die Metformin und Thiotic Acid in einem Modell von Diabetes mellitus enthielten. Die Ergebnisse zeigten, dass die Kombination wirksamer war, als die einzelnen Wirkstoffe und darüber hinaus, dass sich Synergien zwischen den Medikamenten ergaben.

    Dr. Kim ist der Assistant General Manager von Kolon Pharma. Er hat sein Doktoratsstudium an der Temple University absolviert und zuvor bei Novartis, GSK und Samsung Fine Chemicals gearbeitet.

    Gewinner des Preises für besondere, berufliche Leistungen im Bereich der oralen Medikamentenverabreichung

    Zusätzlich zu den Forschungspreisen ehrte der Bewertungsausschuss des Eurand Awards Dr. Ian Wilding für seine berufliche Leistung auf dem Gebiet der oralen Medikamentenverabreichung.

    Ian Wilding Ph.D. ist der Gründer und jetzt wissenschaftliche Berater von Pharmaceutical Profiles, ein CRO für Prä-Phase I bis Phase IIa, das sich auf die verbesserte Entscheidungsfindung in der Frühphase der Medikamentenentwicklung konzentriert, indem es humane Absorptions- und Produktvisualisierungstudien am Menschen einsetzt. Dr. Wilding ist Verfasser von über 230 Forschungsarbeiten/Abstracts in den Bereichen Biopharmazie, Medikamentenverabreichung und intestinale Absorption und war als wissenschaftlicher Experte für die FDA auf den Gebieten Nahrungsmittelwirkungen auf die Bioverfügbarkeit von Medikamenten tätig. Er ist ausserordentlicher Professor am Institute of Pharmaceutical Sciences an der Nottingham University, Grossbritannien, und Direktor von BioCity Nottingham, dem grössten biowissenschaftlichen Inkubator Europas. Dr. Wilding ist auch Mitglied des CBI Technology and Innovation Committee in Grossbritannien.

    Dr. Wilding hielt bei der Sondersitzung des Eurand Awards die Grundsatzrede mit dem Titel: "Überwindung von Entwicklungsproblemen in der oralen Medikamentenverabreichung unter Einsatz von Studien über die humane Absorption und Szintigraphie".

    "Wir freuen uns, den ausgezeichneten und grundlegenden Beitrag von Dr. Wilding auf dem Gebiet der oralen Medikamentenverabreichung und seinen unternehmerischen Spürsinn würdigen zu dürfen. Die Arbeit von Dr. Wilding hatte und wird auch weiterhin einen wesentlichen praktischen Einfluss auf das Design und die Entwicklung von wirkungsvollen Therapien und die Behandlung von Krankheiten haben", sagte Dr. Perrett.

    Nunmehr im sechsten Jahr seines Bestehens wird das Eurand Awards Program, das von Eurand gesponsert und in Zusammenarbeit mit der Controlled Release Society durchgeführt wird, als eine hochrangige Branchenauszeichnung angesehen und zielt darauf ab, innovative Ansätze in der oralen Medikamentenverabreichung zu fördern, zu würdigen und zu honorieren. In den letzten sechs Jahren wurde der Eurand Award den innovativsten Wissenschaftlern dieses Bereiches für ihre hervorragenden Forschungsanstrengungen und für ihre Arbeit zugunsten des Fortschrittes in der oralen Medikamentenverabreichung verliehen.

    Der Bewertungsausschuss des Eurand Award 2005 besteht aus dem Vorsitzenden des Ausschusses, Alexander (Sandy) Florence, Dean/Professor an der University of London, School of Pharmacy und frühere President der Controlled Release Society 2002-2003, Mitglieder des Ausschusses: Dr. Carla Caramella, Dept. of Pharmaceutical Chemistry, University of Pavia, Italien; Professor Stanley R. Davis, School of Pharmaceutical Sciences, University of Nottingham, Grossbritannien; Vladimir Torchilin, Ph.D., DSc, President der Controlled Release Society 2005-2006 und Professor und Dept. Chair, Dept. of Pharmaceutical Sciences, School of Pharmacy, Northeastern University, Boston, MA.

    Näheres über Eurand

    Eurand ist ein Privatunternehmen für Spezialpharmazeutika, das verbesserte pharmazeutische und biopharmazeutische Produkte auf Basis seiner proprietären Medikamentenverabreichungstechnologien entwickelt. Das Unternehmen spezialisiert sich auf vier Bereiche: Verbesserung der Bioverfügbarkeit von schlecht löslichen Medikamenten, massgeschneiderte Freisetzung, Geschmacksmaskierung/rasch-lösliche Formulierungen und die Wirkstofffreisetzung am Zielort. Seit dem Jahr 2000 erhielten drei Produkte von Eurand eine FDA-Zulassung. Derzeit entwickelt das Unternehmen eine Reihe von Produkten auf Basis seiner prorietären Medikamentenverabreichungstechnologie. Das Unternehmen arbeitet auch mit vielen der weltweit führenden Pharmazie- und Biotechnologieunternehmen zusammen, um verbesserte Formen ihrer bestehenden Produkte und Entwicklungspräparate zu entwickeln.

    Eurand ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als USD 100 Mio. Eurand hat seinen Sitz in Mailand, Italien, mit Betrieben für Forschung, Entwicklung und Produktion in der ganzen Welt, einschliesslich Niederlassungen in Mailand, Italien, Dayton, Ohio (USA) und Paris, Frankreich. Eurand ist Partner von Warburg Pincus, eines der führenden Private Equity Unternehmen der Welt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Eurand unter http://www.eurand.com.

    Website: http://www.eurand.com

ots Originaltext: Eurand
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Gearoid Faherty, CEO von Eurand, Italien, +39-02-954281,  
bizdev@eurand.com



Weitere Meldungen: Eurand

Das könnte Sie auch interessieren: