Micrel Inc.

Micrel gibt Markteinführung von zwei Hochgeschwindigkeits-LDO-Spannungsreglern mit hoher Stromleistung für Point-Of-Load-Anwendungen bekannt

    San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) -

    - Serie MIC5190/91 mit hoher Bandbreite und aktivem PSRR-Filter

    Micrel Inc. (Nasdaq: MCRL), Branchenführer im Bereich Power-, Connect- und Protect-IC-Lösungen, gab heute die Markteinführung von zwei neuen Hochgeschwindigkeits-Spannungsreglern mit hoher Stromleistung und geringem Dropout (LDO) bekannt. Die Chips vom Typ MIC5190 und MIC5191 wurden für den Einsatz in einer Vielzahl von Point-Of-Load- und digitalen IC-Stromversorgungsanwendungen konzipiert. Die Serie MIC5190/91 ist derzeit als Muster verfügbar, der volle Produktionsbetrieb wird in etwa 10-12 Wochen erwartet. Die Preise für die Chips liegen bei Bestellung von eintausend Stück bei US$ 3,30 für das MLF(TM) Gehäuse und bei US$ 3,00 für das MSOP Gehäuse.

    "Mit der Serie MIC5190/91 wird die ideale, rauscharme Stromversorgung für spannungsempfindliche Point-Of-Load-Anwendungen geschaffen. Die Chips bieten eine perfekte Kombination aus hohem PSRR-Filter, geringer Dropout-Spannung und grosser Signal-Bandbreite", sagte Steve Knoth, LDO-Produkt-Marketingmanager bei Micrel. "Mit ihrer hohen Bandbreite können diese Chips als aktive Filter für die Reduzierung der Spannungsschwankungen, die durch Schaltregler-Spannungsversorgungen hervorgerufen werden, eingesetzt werden. Gleichzeitig wird damit die für die Filterung von Niedrigspannungsversorgungen erforderliche Kapazität herabgesetzt."

    Die ICs der Serie MIC5190/91 sind für den Betrieb mit einem externen N-Kanal MOSFET-Leistungstransistor vorgesehen. Beide Chips bieten eine hohe Reduzierung der Versorgungsspannungsschwankungen (power supply ripple rejection, PSRR) und eine hohe Signalbandbreite von 1 MHz, und können mit einer Dropout-Spannung von nur 50 mV betrieben werden. Der MIC5190 kann mit Eingangsspannungen von 0,9 bis 5,5 V versorgt werden und bietet Ausgangsspannungen mit einer unteren Grenze von nur 0,5 V. Der MIC5191 bietet als Alternative Eingangsspannungen von 1,0 bis 5,5 V und ist für Ausgangsspannungen mit einer unteren Grenze von nur 1,0 V optimiert. Beide Chips erlauben den Einsatz sowohl von Keramik- als auch Tantal-Ausgangskondensatoren.

    "Die ICs der Serie MIC5190/91 sind die neuesten Geräte im uCap LDO-Spannungsreglerangebot von Micrel", sagte Bob Whelton, der Executive Vice President für Operations bei Micrel. "Durch die Herstellung von preiswerten Lösungen mit geringen Dropout-Spannungen unterstützen diese Chips das Technologieziel von Micrel, seinen Kunden hocheffektive Produkte anzubieten." Micrel Inc. ist ein führender Anbieter modernster Hochleistungskommunikations-, Clock Management-, Ethernet-Switch- und physical Layer Transceiver-, sowie von Mixed-Signal-, Analog- und Power-ICs. Zu diesen Produkten gehören auch Bausteine für Faseroptiktelekommunikation und -netzwerke, Mobiltelefone, Server, tragbare Computersysteme, Computer-Peripheriegeräte, Prozesssteuerungssysteme, Unterhaltungselektronik und Netzteile.

    HINWEIS: MLF ist eine Marke von Amkor Technology.

    Website: http://www.micrel.com .

ots Originaltext: Micrel Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Julieanne DiBene, Marketing Communications, Micrel Inc.,
+1-408-474-1276, oder Julie.DiBene@Micrel.com



Weitere Meldungen: Micrel Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: