Micrel Inc.

Micrel erweitert Familie an kleinen Hochfrequenz-Treibern für weisse LEDs

    San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) -

    - MIC2292 und MIC2293 steigern Effizienz und minimieren externe Komponenten

    Die Micrel Inc. (Nasdaq: MCRL), Branchenführer im Bereich Power-, Protect- und Connect-IC-Lösungen, kündigte heute die Erweiterung ihrer Familie an kleinen, äusserst effizienten Hochfrequenz-Treibern für weisse LEDs an. Der MIC2292 und MIC2293 sind auf Anwendungen ausgerichtet, die in Produkten mit Farbdisplays wie z. B. Mobiltelefonen, PDAs und digitalen Kameras LCD-Hintergrundbeleuchtung bieten. Diese Geräte sind die neuesten Erweiterungen der Micrel-Familie an 1,2 MHz-LED-Treibern, zu der auch der MIC2289 gehört. Die Chips sind derzeit als Muster erhältlich; grössere Mengen werden innerhalb von 12 Wochen verfügbar sein. Der Chip wird in 1000-er Einheiten ab 1,25 USD pro Stück angeboten. Er ist auch im bleifreien Gehäuse lieferbar.

    "Der MIC2292 und der MIC2293 verbessern Micrels Führungsposition im Angebot kleiner, äusserst effizienter PWM-DC/DC-Boost-Converter als Treiber für weisse LEDs", so Tony Grizelj, Micrels Power Products Marketing Manager. "Die jetzt verfügbaren Hochfrequenz-Optionen zu 1,6 MHz und 2 MHz mit interner Schottky-Diode ermöglichen Designern die Minimierung von Grösse und Rauschen in Systemen bei im Vergleich zu Lösungen auf Ladungspumpenbasis bis zu 30 Prozent höherer Effizienz."

    Der MIC2292 und der MIC2293 sind PWM DC/DC-Converter als Treiber für weisse LEDs mit 1,6 MHz bzw. 2 MHz (PWM steht für Pulsweitenmodulation). Nur vier externe Komponenten sind für das Design vollständiger Treiberlösungen für weisse LEDs erforderlich: ein winziger keramischer Ein- und Ausgangs- Kondensator, eine kleine Spule und ein winziger Widerstand zur Einstellung des LED-Strompegels. Alle Frequenzoptionen der Familie - 1,2 MHz, 1,6 MHz und 2 MHz - bieten sowohl reduzierten Ripple als auch geringes Rauschen. Die in Micrels internem proprietärem Herstellungsprozess gebauten MIC2292 und MIC2293 verfügen über einen internen, mit über 0,5 A Strom belastbaren 34 V-Schalter. Aufgrund ihrer Auslegung auf hohe Spannung und hohe Stromstärken können die Geräte problemlos drei bis sechs serielle, über eine Li-Ionenbatterie betriebene LEDs beleuchten. Maximale Sicherheit wird durch die interne Strombegrenzung, die thermische Abschaltung und den Überspannungsschutz gewährleistet. Die MIC2292 und MIC2293 sind im 2 mm x 2 mm MLF(TM)-8L- Gehäuse erhältlich.

    "Aktuelle elektronische Anwendungen verlangen weiterhin ICs, die höhere Leistung, kleinere Gehäuse und geringeres Rauschen bieten", kommentierte Bob Whelton, Executive Vice President of Operations bei Micrel. "Die MIC2292 und MIC2293 erweitern Micrels Familie an kleinen, äusserst effizienten Treibern für weisse LEDs und ermöglichen Designern die Verringerung des Eingangsrauschens um einen Faktor von 2. Dies ist für RF-Anwendungen wie Mobiltelefone und die neuesten PDAs besonders wichtig."

    Die Micrel Inc. ist ein führender Anbieter fortschrittlicher, leistungsstarker Mixed-Signal-, Analog- und Power-ICs für Kommunikation, Clock Management, Ethernet-Switch- und Physical-Layer-Transceiver. Diese Produkte beinhalten Geräte für Faseroptik-Telekommunikation und Netzwerke, Mobiltelefone, Server, mobile Computersysteme, Computer-Peripheriegeräte, Geräte zur Prozesssteuerung, Unterhaltungselektronik und Netzteile. Website: http://www.micrel.com

    HINWEIS: MLF ist ein Warenzeichen der Amkor Technology.

    Website: http://www.micrel.com

ots Originaltext: Micrel Semiconductor
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Julieanne DiBene, Marketing Communications, Micrel Semiconductor,
+1-408-474-1276, oder Julie.DiBene@Micrel.com/ /FCMN-Kontakt:
julie.dibene@micrel.com



Weitere Meldungen: Micrel Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: