SBS Broadcasting

SBS Broadcasting SA gibt Ergebnisse des zweiten Quartals 2005 bekannt

    Luxemburg (ots/PRNewswire) -

@@start.t1@@                                                 Zweites Quartal
                                      Nettoertrag um 30 % gestiegen
                              Bereinigtes EBITDA um 33 % verbessert
                Nettogewinn durch ausserordentliche Refinanzierungsbelastung
                          in Höhe von 8,5 Millionen EUR beeinträchtigt
                                                 Erstes Halbjahr
                                    Nettoertrag um 26 % gestiegen
                                Bereinigtes EBITDA um 37 % verbessert@@end@@

LUXEMBURG, July 29 /PRNewswire/ --

    SBS Broadcasting SA (NASDAQ: SBTV; Euronext Amsterdam N.V.: SBS) hat  heute die Halbjahres- und Quartalsergebnisse zum 30 Juni 2005 bekannt  gegeben.

    Die beigefügten Ergebnisse sind, mit Ausnahme der Aktienwerte, in Tausend Euro angegeben und aus den jeweiligen Landeswährungen umgerechnet.  Der folgende Bilanzauszug sollte gemeinsam mit den beigefügten, nicht  geprüften Finanzergebnissen gelesen werden. Hier die wichtigsten  Finanzergebnisse:

@@start.t2@@                                          Abgelaufenes Quartal          Abgelaufenes Halbjahr
                                              zum 30. Juni                      zum 30. Juni
                                                                          %                                      %
                                          2004      2005    Änderung      2004    2005      Änderung
                                                                                In EUR
      Nettoertrag (1)          187.207  243.554    30 %  327.881  414.354    26 %
      Bereinigtes
      EBITDA (1)(2)                41.897  55.670      33 %    46.510    63.814    37 %
      Betriebsergebnis (1)    34.899  45.070      29 %    32.377    45.258    40 %
      Nettogewinn (3)            18.130  14.387    (21 %)  14.224    11.296  (21 %)
      Nettogewinn pro
      einfache Stammaktie         0,58  0,44                        0,46        0,35
      Gewichtetes Mittel
      Stammaktien                  31.138  32.649                 31.107    32.308
      Barzufluss durch
      laufende
      Geschäftstätigkeit        15.764  37.966                  4.353    49.678
      Bereinigte
      EBITDA-Marge (4)            22,3 %  22,9 %                 14,2 %    15,4 %@@end@@

LUXEMBURG, July 29 /PRNewswire/ --

    (1) Wenn man den Einfluss unserer neu erworbenen Geschäfte C More, Prima TV und die rumänischen Radiogeschäfte sowie die vor kurzem eingeführten Fernsehkanäle The Voice TV, VijfTV und Irisz unberücksichtigt  lässt, stieg der Nettoertrag um 32.025 EUR bzw. 10 %, das bereinigte EBITDA  stieg um 14.937 EUR bzw. 32 %, und das Betriebsergebnis stieg um 14.235 EUR  bzw. 44 % in dem am 30. Juni 2005 abgelaufenen Halbjahr.

    (2) Das bereinigte EBITDA ist als Betriebergebnis plus unbare Belegschaftsbeteiligungen, Abschreibungen und Amortisation definiert (siehe  Seite 13).

    (3) In den Nettogewinn für das am 30. Juni 2005 abgelaufene Quartal und  Halbjahr ist ein Verlust durch die Tilgung unserer 12% Senior Notes in Höhe  von 8.472 EUR mit inbegriffen (die auf Seite 2 genauer beschrieben ist),  wohingegen für das am 30. Juni 2004 abgelaufene Quartal und Halbjahr ein  Verlust in Höhe von 2.463 EUR für die Tilgung von 14,5 Million EUR unserer  12% Senior Notes verzeichnet wurde.

    (4) Die bereinigte EBITDA-Marge entspricht dem bereinigten EBITDA als  Prozentsatz des Nettoertrags (siehe Seite 4).

    Markus Tellenbach, Chief Executive Officer von SBS, erklärte im Hinblick auf diese Ergebnisse: "Wir konnten weiterhin solide Betriebsergebnisse und starken Cashflow in unserer Kapitalbasis generieren.  Besonders hervorzuheben sind bei unserer starken Performance im zweiten  Quartal die verbesserten Betriebsergebnisse unserer Fernsehkanäle in Ungarn , Schweden und Norwegen, wo wir aus neuen Programminitiativen und sich  verbessernden Werbemärkten profitieren konnten. Ausserdem profitierten wir  von den kürzlich vorgenommenen, strategischen Investitionen wie etwa für  unsere Erwerbungen von C More und in Rumänien sowie von der Einführung unserer neuen digitalen Unterhaltungsdienstleistungen."

    "Wir konzentrieren uns weiter auf die Umsetzung unserer Wachstumsstrategie und versuchen unser Geschäftsangebot zu erweitern, um so  unsere Ertragsflüsse zu diversifizieren und gleichzeitig zusätzliche  Kapitalflüsse zu schaffen. Wir glauben, dass wir mit einer starken Bilanz  sowie der neuen Bankeinrichtung, die unsere Kapitalkosten erheblich senkt,  in einer guten Position sind, um unsere Kerngeschäfte auszubauen und aus  neuen Möglichkeiten zur Erhöhung unseres Shareholder-Value Nutzen ziehen  können."

    Prognoseerklärungen

    Bei einigen der Aussagen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um  Prognosen, darunter, aber nicht ausschliesslich: die Erklärung, dass wir  uns weiter auf die Umsetzung unserer Wachstumsstrategie konzentrieren und  versuchen unser Geschäftsangebot zu erweitern, um so unsere Ertragsflüsse  zu diversifizieren und gleichzeitig zusätzliche Kapitalflüsse zu schaffen;  die Erklärung, dass wir mit einer starken Bilanz sowie der neuen  Bankeinrichtung, die unsere Kapitalkosten erheblich senkt, in einer guten  Position sind, um unsere Kerngeschäfte auszubauen und aus neuen  Möglichkeiten zur Erhöhung unseres Shareholder-Value Nutzen ziehen können;  sowie die Erklärung, dass wir damit rechnen, dass die endgültige  Kaufpreisverteilung hinsichtlich der im ersten Quartal 2005 vorgenommenen  Erwerbungen im dritten Quartal abgeschlossen sein wird. Diese  Prognoseerklärungen umfassen Erklärungen in Bezug auf unsere zukünftige  Performace, Wettbewerb, Trends und antizipierte Geschäftsentwicklungen in  der Fernseh-, Rundfunk- und Verlagsbranche. Zudem können u. U. auch unsere zukünftig bei der SEC, der US-amerikanischen Börsenaufsicht, eingereichten  Unterlagen sowie andere schriftliche Materialien, Pressemitteilungen und  mündliche Erklärungen, die von uns oder in unserem Auftrag erfolgen,  Prognoseerklärungen enthalten. Prognoseerklärungen können in Äusserungen  über unsere Absichten, Überzeugungen oder derzeitigen Erwartungen bzw. in  denen unserer Führungskräfte enthalten sein. Sie erkennen derartige  Aussagen an Begriffen und Redewendungen wie "dürfte", "wird", "sollte", " geht davon aus", "erwartet", "rechnet damit", "schätzt", "wird weiterhin" sowie Variationen dieser Begriffe und deren Entsprechungen.

    Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass unsere tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse sich erheblich von den in diesen Prognoseerklärungen  vorweggenommenen unterscheiden können. Dies hängt von mehreren wichtigen  Faktoren ab, von denen einige im Folgenden aufgeführt sind: die  Auswirkungen und Veränderungen staatlicher Politik und staatlicher  Richtlinien; die Auswirkungen von Veränderungen der allgemeinen  Wirtschaftslage; die Auswirkungen von Veränderungen des Wachstums der Werbe - und Abonnementausgaben; die Auswirkungen des Wettbewerbs; unser Fähigkeit  zur Kostensenkung; die rechtzeitige Entwicklung und Annahme unserer neuen  Kanäle, Sender und/oder Dienstleistungen; die Auswirkungen technologischer Veränderungen bei der Sendetechnik sowie unser Erfolg die sich aus diesen  Faktoren ergebenden Risiken zu kontrollieren.

    Alle Prognoseerklärungen in dieser Pressemitteilung beruhen auf den uns  am Veröffentlichungstermin zur Verfügung stehenden Informationen. Wir  verpflichten uns nicht, die unserseits oder in unserem Namen in dieser  Pressemitteilung oder an anderer Stelle abgegebenen Prognosen jeweils zu  aktualisieren.

    Konferenzgespräch

    Das Unternehmen wird seine Ergebnisse im Rahmen einer Telekonferenz am  Freitag, dem 29. Juli 2005 um 10:00 Uhr (New Yorker Zeit) bzw. 16:00 Uhr  (Luxemburger Zeit) diskutieren.

    Um an der Telekonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte +1-973-321-1100  zehn Minuten vor der angegebenen Startzeit. Die Konferenz wird ausserdem  als Webcast live auf unserer Website unter www.sbsbroadcasting.com  übertragen. Falls Sie die Telekonferenz verpassen, können Sie die  archivierte Version bis zum 05. August 2005 durch Anwahl von +1-877-519- 4471 (Anrufe aus den USA) oder +1-973-341-3080 (internationale Anrufe) und  Angabe des Anmeldecodes 6234742 anhören. Der Webcast ist zwei Wochen lang  auf unserer Website zugänglich.

    SBS ist eine kommerzielle europäische Fernseh- und Radiorundfunkgesellschaft mit Geschäftstätigkeiten in West- und Mitteleuropa. Zu den Ländern, in denen SBS derzeit Rundfunkanlagen besitzt,  gehören: Belgien (Flandern), Dänemark, Finnland, Griechenland, Ungarn,  Niederlande, Norwegen, Rumänien und Schweden.

    Näheres erfahren Sie auf unserer Firmenwebsite: www.sbsbroadcasting.com

ots Originaltext: SBS Broadcasting
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Näheres erfahren Sie auf unserer Firmenwebsite:
www.sbsbroadcasting.com oder Setzen Sie sich in Verbindung mit:
Investoren: Michael Smargiassi, Brainerd Communicators, Inc., Tel.:
+1-212-986-6667, Presse: Jeff Pryor, Pryor Associates, Tel.:
+1-818-338-3555, Catriona Cockburn, Citigate Dewe Rogerson, Tel.:
+44-207-282-2924



Weitere Meldungen: SBS Broadcasting

Das könnte Sie auch interessieren: