SBS Broadcasting

SBS Broadcasting steigert Anteilsbesitz an rumänischem Fernsehsender Prima TV auf 86% und erwirbt führenden rumänischen Radiosender zum Gesamtpreis von 30,3 Millionen Euro

    Luxemburg (ots/PRNewswire) -

    - Schnell wachsender rumänischer Markt will vom für 2007 geplanten Beitritt zur Europäischen Union profitieren

    - Erfahrenes SBS-Team soll rumänische Geschäfte managen

    SBS Broadcasting S.A. (NASDAQ: SBTV; Euronext Amsterdam N.V.: SBS) gab heute bekannt, dass das Unternehmen seine Kapitalbeteiligung an Prima TV auf 86% gesteigert hat. Möglich war dies infolge des Erwerbs von zusätzlichem indirektem Kapitalanteil in Höhe von 48,8% sowie durch die Übernahme der Prima TV Verpflichtungen von insgesamt EUR 7,8 Millionen von Romanian Investment and Development srl, das sich im Eigentum von Cristian Burci befindet, vormaliger rumänischer SBS-Geschäftspartner bei Prima TV. SBS hält seit Juli 2001 Anteile an Prima TV in Minderheitenbesitz und investierte erstmal im März 2000 in Prima TV.

    SBS teilte heute ebenfalls die Akquisition des wichtigsten rumänischen FM-Radiosenders Kiss FM sowie des FM-Radiosenders Radio Star zum Gesamtpreis von EUR 22,5 Millionen von der MG Media Group Holding S.A. mit. Die Akquisition der Radiosender hängt von der nachgeschäftlichen Zustimmungsklausel der Wettbewerbsbehörden ab, von der man jedoch ausgeht.

    Als Teil der gesamten Neuorganisation von Prima TV und der Akquisition der rumänischen Radiosender, machte SBS noch folgende Mitteilung:

    - Die Ernennung von Christoph Buerge, ehemaliges Mitglied des Managementteams des SBS-Senders TV2 in Ungarn, zum leitenden Geschäftsführer (Chief Operating Officer) der rumänischen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens;

    - Die Ernennung von Peter W. Thrane, vormalig Leiter der Finanzabteilung (Chief Financial Officer) der Fernsehgeschäfte von SBS in Dänemark, zum Leiter der Finanzabteilung (Chief Financial Officer) der rumänischen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens;

    - Der Rücktritt (und die Übernahme) von Cristian Burci, Chief Executive Officer von Prima TV.

    In einem Kommentar über die Mitteilung meinte Markus Tellenbach, Chief Executive Officer von SBS Broadcasting: "Mit diesen strategischen Transaktionen erreichen wir eine starke Präsenz in einem der am schnellsten wachsenden europäischen Märkte. Durch die Leitung von Prima TV und eines der führenden Radiosender Rumäniens schaffen wir eine rumänische Sendeplattform, die von der wachsenden Wirtschaft und vom sich entwickelnden Verbrauchermarkt des Landes profitieren wird, während Rumänien sich auf eine Vollmitgliedschaft in der Europäischen Union vorbereitet. Der EU-Beitritt wird für 2007 erwartet. Wir werden auch weiterhin auf der Suche nach zusätzlichen Gelegenheiten sein, um unsere Vermögensgrundlage überlegt zu erweitern und aufgrund dessen wir unsere Inhalte, betrieblichen Fachkenntnisse und unseren gesamteuropäischen Tätigkeitsbereich wirksam einsetzen können."

    Tellenbach sagte weiter: "Wir freuen uns, Christoph Buerge und Peter W. Thrane als Leiter unserer rumänischen Mediengeschäfte zu ernennen. Diese beiden erfahrenen Manager bereichern diese Geschäftsbereiche mit jahrelangem Branchen-Know-how und werden uns in unseren Bemühen zur Steigerung unseres Marktanteils und zur Verbesserung der Ertragslage unserer rumänischen Fernsehtätigkeiten von grosser Hilfe sein, insbesondere bei den Aktivitäten, von denen wir uns dieses Jahr positive Betriebsgewinne erhoffen. Wir möchten Cristian Burci für seine jahrelange Leitung beim Start und Aufbau von Prima TV, Kiss FM und Radio Star danken und wünschen ihm bei seinem zukünftigen Bestreben viel Glück."

    Prima TV wurde 1997 als einer der ersten kommerziellen Fernsehsender in Rumänien gegründet. Prima TV erreicht über die Kanalverteilungstypen Erdkabel und Satelliten-an-Kabel ganze 89% der rumänischen Stadtbevölkerung. Das Zielgruppenprofil von Prima TV sind zwischen 15 und 44, gebildete, in der Stadt lebende Zuschauer. Prima TV hat mehrere erfolgreiche Fernsehshows in Rumänien ins Leben gerufen, darunter die rumänischen Ausgaben von Wer Wird Millionär, Big Brother, Kids Say the Darndest Things und Cheaters. Im Januar 2004 lag Prima TV auf vierter Stelle der meistgesehensten kommerziellen Fernsehsender in Rumänien, mit einem Zuschaueranteil zur Hauptsendezeit von 7,2%. Im Verlauf des Jahres 2004 konnte Prima TV Gewinne von ca. EUR 9,8 Millionen bei einem Betriebsverlust von ca. EUR 2,4 Millionen verbuchen.

    Seit dem Startschuss im November 2003 hat sich Kiss FM mit einem modernen Musikformat zum beliebtesten kommerziellen Radiosender in Rumänien entwickelt. Der Höreranteil der urbanen Zielgruppe von Personen zwischen 15 und 44 beträgt ungefähr 22%. Kiss FM erreicht über ein Netz von 34 lokalen Radiolizenzen und sieben angegliederten Unternehmen ca. 73% der urbanen Bevölkerung Rumäniens.

    Radio Star wurde im Januar 2003 gestartet. Mit einem modernen, an eine erwachsene Zuhörerschaft gerichteten Format hat Radio Star einen Höreranteil von ca. 3% in der Zielgruppe von Personen zwischen 15 und 44. Radio Star erreicht über ein Netz von 14 lokalen Radiolizenzen und acht angegliederten Unternehmen ca. 45% der urbanen Bevölkerung Rumäniens.

    Kiss FM und Radio Star erlangten im Jahr 2004 schätzungsweise ca. EUR 5,5 Millionen zusammengeschlossene Gewinne und ca. EUR 2,5 Millionen Betriebseinnahmen.

    Christoph Buerge bereichert SBS mit dreizehn Jahren Erfahrung in der Unterhaltungs- und Fernsehindustrie. Hr. Buerge tritt der SBS nach seiner Tätigkeit beim Swiss National Television (SFDRS) erneut bei, wo er als Leiter in der Programmentwicklung seit Mai 2004 beschäftigt war. Vorab war Hr. Buerge ab 2002 Kreativer Leiter der SBS Fernsehstation TV2 in Ungarn. Von 1999 bis 2001 war er Programm- und Unterhaltungsleiter bei TV3 in der Schweiz. Zuvor war Hr. Buerge Produktionsleiter zahlreicher Shows und Unterhaltungsprogramme beim SFDRS, wo er auch als stellvertretender Manager in der Abteilung für Unterhaltung tätig war.

    Peter W. Thrane bringt seine weitreichende Erfahrung im Bereich Fernsehfinanzierung in den rumänischen Geschäftsbereich von SBS ein. Hr. Thrane war als Leiter der Finanzabteilung der dänischen Fernsehgeschäfte von SBS seit 1999 tätig. Vorab war Hr. Thrane als Finanzmanager bei der Nordic Film Group beschäftigt und war ausserdem in verschiedenen anderen leitenden Finanzpositionen aktiv.

    Rumänien ist das zweite zentraleuropäische Land mit der dichtesten Bevölkerungsstruktur. Es hat mehr als 21 Millionen Einwohner und eine der am schnellsten wachsenden europäischen Wirtschaften mit einem geschätzten realen BIP-Wachstum von mehr als 7% im Jahr 2004. Die rumänische Inflationsrate ist in den letzten Jahren deutlich auf 9,3% gesunken.

    Prognoseerklärungen

    Einiger der in dieser Pressemitteilung gemachten Aussagen sind Prognoseerklärungen, darunter, aber nicht ausschliesslich: die Aussage, dass die Leitung von Prima TV und eines der führenden Radiosender Rumäniens uns eine Sendeplattform in Rumänien bereitstellt, die von der wachsenden Wirtschaft und vom sich entwickelnden Verbrauchermarkt des Landes profitieren wird, während Rumänien sich auf eine Vollmitgliedschaft in der Europäischen Union vorbereitet, die für 2007 erwartet wird; die Aussage, dass wir auch weiterhin auf der Suche nach zusätzlichen Gelegenheiten sein werden, um unsere Vermögensgrundlage überlegt zu erweitern und aufgrund dessen wir unsere Inhalte, betrieblichen Fachkenntnisse und unseren gesamteuropäischen Tätigkeitsbereich wirksam einsetzen können; und die Aussage, dass diese beiden erfahrenen Manager diese Geschäftsbereiche mit jahrelangem Branchen-Know-how bereichern und uns in unseren Bemühen zur Steigerung unseres Marktanteils und zur Verbesserung der Ertragslage unserer rumänischen Fernsehtätigkeiten von grosser Hilfe sein werden, insbesondere bei den Aktivitäten, von denen wir uns dieses Jahr positive Betriebsgewinne erhoffen. Darüber hinaus sind unsererseits abgegebene Prognoseerklärungen in den zukünftigen SEC-Filings der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde enthalten sowie in Schriftmaterial, Pressemitteilungen und mündlich gemachten Aussagen, die entweder von uns oder für uns abgegeben wurden. Prognoseerklärungen enthalten Aussagen in Bezug auf unsere Absicht, unseren Glauben oder gegenwärtigen Erwartungen oder die unserer Angestellten (einschliesslich von folgenden Wörtern eingeleiteten oder abgeschlossenen oder diese enthaltenden Aussagen wie "kann", "plant", "sollte", "glaubt", "erwartet", "sieht vorher", "schätzt", "wird weiterhin" oder ähnliche Aussagen oder vergleichbare Terminologie) hinsichtlich verschiedener Themen.

    Es ist wichtig anzumerken, dass tatsächliche zukünftige Ergebnisse von jeglichen in diesen Prognoseerklärungen erwarteten Ergebnissen grundlegend abweichen können. Die Hauptfaktoren, die zu grundlegenden Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse führen können, umfassen, unter anderem: die Auswirkungen und Veränderungen der Regierungspolitik und behördlichen Erfordernissen; die Auswirkungen von Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds; die Auswirkungen von Veränderungen des Ausgabenwachstum in der Werbebranche; wettbewerbliche Auswirkungen; und unser Erfolg, die sich aus diesen Faktoren ergebenden Risiken zu managen. Eine detaillierte Erörterung dieser Risiken ist im Jahresabschlussbericht auf Formblatt 20-F für das am 31. Dezember 2003 abgelaufene Geschäftsjahr enthalten.

    Die gesamten, in dieser Pressemitteilung abgegebenen Prognoseerklärungen basieren auf uns zum jeweiligen Datum der Mitteilung zugängliche Informationen. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, die auf die Zukunft gerichteten und von uns oder für uns in dieser Presseerklärung oder anderweitig gemachten Aussagen zu aktualisieren.

    SBS ist eine europäische, auf den kommerziellen Betrieb ausgerichtete Fernseh- und Radio-Rundfunkgesellschaft mit Geschäftsbereichen in West- und Zentraleuropa. SBS hat derzeit Rundfunkanteile in folgenden Ländern: Belgien (Flandern), Dänemark, Finnland, Griechenland, Ungarn, Niederlande, Norwegen, Rumänien und Schweden.

    Wenn Sie weitere Informationen wünschen, besuchen Sie bitte unsere Website unter: www.sbsbroadcasting.com

ots Originaltext: SBS Broadcasting
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Wenn Sie weitere Informationen wünschen, besuchen Sie bitte unsere
Website unter: www.sbsbroadcasting.com, oder wenden Sie sich an die
Pressestelle für Investoren: Michael Smargiassi /Jon Lesko Jeff Pryor
Catriona Cockburn; Brainerd Communicators Pryor Associates Citigate
Dewe Rogerson; Tel: +1-212-986-6667, Tel: +1-818-338-3555, Tel:
+44(0)207-282-2924



Weitere Meldungen: SBS Broadcasting

Das könnte Sie auch interessieren: