Convergence 2004

Top-Redner & Technische Workshops bestimmen Tagesordnung der Convergence 2004

    DEARBORN, Michigan, July 7 (ots/PRNewswire) - Carl-Peter Forster, der kürzlich ernannte President von General Motors Europe, wird gemeinsam mit Führungskräften der Ford Motor Company, IBM, Robert Bosch GmbH, Adam Opel, DENSO und Peugeot die Trends und Herausforderungen der Automobilelektronik auf der Convergence 2004 im Oktober diskutieren, der führenden Messe für Automobilelektronik.

@@start.t1@@      Auf der Rednerliste der Convergence 2004 stehen:
      - William Clay Ford Jr., Chairman und CEO von Ford (eingeladen)
      - Nicholas Donofrio, Senior Vice President Technology & Manufacturing von
         IBM
      - Franz Fehrenbach, Vorstandsvorsitzender der Robert Bosch GmbH
      - Carl-Peter Forster, President von General Motors Europe,
         Vorstandsvorsitzender der Adam Opel AG
      - Mitsuo Matsushita, President und CEO von DENSO International America
      - Robert Peugeot, Executive Vice President von Peugeot
@@end@@

      "Unsere Hauptredner vereinen Erfahrung, Führungsverantwortung und
eine Tradition von Innovation in ihren Unternehmen und entsprechenden
Branchen", sagt der Vorsitzende der Convergence 2004, Dr. Gerhard
Schmidt, Vice President Research & Advanced Engineering bei Ford. "In
echter Convergence-Manier werden wir Ideen und Visionen austauschen
und gleichzeitig an gemeinsamen Rahmenbedingungen arbeiten, um das
Potenzial der Technologie voll ausschöpfen zu können."

      Zusätzlich zur erstrangigen Rednerliste wird die diesjährige
Convergence 15 technische Workshops im Programm haben, die die
weltweit führende Autoelektronik-Messe auf die Überholspur bringen
werden.

      Technische Workshops werden zentrale Themen wie Sicherheit,
Fahrerablenkung, sich wandelnde Geschäftsmodelle und
Versorgungsketten zum Inhalt haben. Eine Rekordzahl von 85 Vorträgen
wird präsentiert. Über 9.000 Führungskräfte und Technologieexperten
aus dem Automobil- und Elektroniksektor werden als Teilnehmer
erwartet.

      Drei interaktive Podiumsdiskussionen werden den Einzug der
Unterhaltungselektronik ins Automobil und die daraus entstehende
Ablenkungsgefahr für den Fahrer behandeln, eine Prognose zentraler
Trends der Automobilelektronik anstellen und, zum dreissigjährigen
Jubiläum der Convergence, einen Rückblick auf Convergence werfen und
wie die Messe die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der
Automobilelektronik mitgeprägt hat und weiterhin mitprägt.

      Zu den Gold Sponsoren der Convergence 2004 gehören die Ford Motor
Company, Robert Bosch Corporation, Delphi, DENSO International
America, Freescale Semiconductor, General Motors Corporation, IBM,
Motorola, Toyota Motor Corporation und Yazaki North America, Inc. Im
Jahr 2002 zog die Convergence mehr als 8.000 Teilnehmer und nahezu
200 Medienvertreter aus aller Welt an. Ford hat in diesem Jahr die
Ausstellungsfläche deutlich vergrössert und mehr Vorträge akzeptiert
und technische Workshops organisiert als je zuvor.

      Für nähere Informationen und eine vollständige Liste der
Aussteller besuchen Sie bitte http://www.convergence2004.org, wo Sie
sich auch anmelden können.

      Website: http://www.convergence2004.org


ots Originaltext: Convergence 2004
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Kathy Bilitzke von Midtown Communications, +1-248-744-5310, oder
kbilitzke@midtowncom.com, für Convergence 2004



Weitere Meldungen: Convergence 2004

Das könnte Sie auch interessieren: