PayGlobal Ltd

PayGlobal präsentiert neue globale Gehaltsabrechnung auf Microsoft-Konferenz

    SYDNEY, July 6 (ots/PRNewswire) -


      Mit GlobalPay wird das Entwicklungshaus PayGlobal dieses
Wochenende auf der Microsoft Worldwide Partner Conference im
kanadischen Toronto eine neue Lösung für die weltweite
Gehaltsabrechnung vorstellen.

      Laut Donald Hastie, CEO von PayGlobal, bietet das neue System auf
Microsoft .NET-Basis erstmals eine vollkommen skalierbare
Gehaltsabrechnung. Dadurch soll die neue Software von mehreren
inländischen oder auch internationalen Standorten mit nur einer
Datenbank genutzt werden können.

      Eine globale Gehaltsabrechnung wie das neue GlobalPay-Produkt war
für Software-Entwicklungshäuser bislang in vielerlei Hinsicht ein
"heiliger Gral", so Hastie:

      "Aufgrund der komplexen Besteuerung der Gehaltsabrechnung für
mehrere Standorte - ob im gleichen Land oder international - müssen
Unternehmen in der Regel mehrere Gehaltsabrechnungs-Applikationen
einsetzen.

      Mit unserer neuen globalen Gehaltsabrechnung braucht ein
Unternehmen künftig nur noch eine Applikation mit nur einer
Datenbank. Mehrere Applikationen mit mehreren Datenbanken sind
schlichtweg überflüssig."

      Laut Hastie basiert der Grossteil der heute erhältlichen Lösungen
für die Gehaltsabrechnung zwar auf modernen Software-Techniken. Doch
die dahinter steckende Geschäftslogik sei oft über 30 Jahre alt:

      "Das passt einfach nicht mehr für die modernen Anforderungen von
international agierenden Unternehmen."


      GlobalPay ist eine "Middleware", die in jede
Benutzerschnittstelle integriert werden kann.

      "Aufgrund dieses Middleware-Ansatzes können die Gehaltsabrechnung
und die damit verbundenen Transaktionen im Haus oder über die
BPO-Umgebung eines Outsourcing-Prozesses erfolgen. Kunden und
Anbieter erhalten damit ein Höchstmass an Flexibilität für den
Gehaltsabrechnungsprozess, den sie outsourcen wollen", erklärt
Hastie.

      Die erste Applikation wird ein Add-On-Modul für die Business
Solution Axapta sein, eine ERP-Lösung aus dem Hause Microsoft. Das
Kürzel "ERP" steht für Enterprise Resource Planning".

      Nach eigenen Angaben befindet sich PayGlobal in den
Abschlussverhandlungen seiner Partnerschaft mit Microsoft.


      "Wir haben über 18 Monate an unserer neuen Lösung für die
Gehaltsabrechnung gearbeitet und verhandeln bereits seit über einem
Jahr mit Microsoft", verrät Hastie. "Wir werden GlobalPay für Axapta
dieses Wochenende bei einer Axapta-Präsentation auf der Microsoft
Worldwide Partner Conference in Toronto vorstellen."

      Die Konferenz, an der PayGlobal letztes Jahr zum ersten Mal
teilnahm, ist ein Zusammentreffen von Microsoft-Partnern aus allen
Teilen der Welt und fand vergangenes Jahr im US-amerikanischen New
Orleans statt.

      Für Axapta habe man extra eine Benutzerschnittstelle in das
GlobalPay-Modul integriert, so Hastie. Axapta-Anwender erhalten damit
eine nahtlose Integration für die Abwicklung ihrer Gehaltsabrechnung.

      Laut PayGlobal soll das GlobalPay-Add-on für Axapta im letzten
Quartal 2004 kommen. An einem integrierten Angebot der globalen
Gehaltsabrechnung mit anderen Lösungen - einschliesslich der
Microsoft Business Solutions Great Plains und Microsoft SharePoint -
wird ebenfalls gearbeitet.

      "Diese Lösungen werden wahrscheinlich Anfang 2005 auf den Markt
kommen", schätzt Hastie.

      PayGlobal führt nach eigenen Angaben auch
Partnerschafts-Verhandlungen mit der grossen US-Unternehmensberatung
JGI. Über diesen Weg will sich der Software-Anbieter Unterstützung
beim Vertrieb und der Implementierung der GlobalPay-Module für Axapta
sichern.

      "Auch andere Unternehmen sind am neuen GlobalPay-Produkt sehr
interessiert. Wir rechnen daher in den kommenden Monaten mit mehreren
neuen Partnerschaften", erklärt Hastie.

      Derzeit beschäftigt PayGlobal rund 100 Mitarbeiter in seinen
Niederlassungen in London, Hongkong, Sydney, Melbourne, Brisbane,
Auckland, Wellington und Christchurch.

      Weitere Informationen finden Sie unter www.payglobal.com.


ots Originaltext: PayGlobal Ltd
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Donald Hastie, Geschäftsführer, PayGlobal Limited, +64-3-343-3835
oder +64-21-323-514 oder don.hastie@payglobal.com. Bryan Lockyer,
Global Business Development Manager, PayGlobal Limited,
+852-2987-2270 oder +852-9156-6877 oder bryan.lockyer@payglobal.com



Das könnte Sie auch interessieren: