Campina GmbH

Campina und Arla Foods möchten fusionieren

Zaltbommel, The Netherlands (ots/PRNewswire) - Durch die Fusion entsteht das grösste genossenschaftliche Molkereiunternehmen der Welt mit starken, führenden Marken sowohl in den Verbraucher-als auch in den Grosskundenmärkten. Die Molkereiunternehmen Campina (Niederlande) und Arla Foods (Dänemark) planen ihre Fusion. Durch die Verschmelzung der beiden Unternehmen entsteht das grösste genossenschaftliche Molkereiunternehmen der Welt: Campina Arla, wie der Name des neuen Unternehmens lauten wird. Campina Arla erzielt einen Umsatz von rund 10 Mrd. Euro, beschäftigt 28.000 Mitarbeiter und hat 21.000 Mitglied-Milchviehhalter, die Eigentümer dieses genossenschaftlichen Unternehmens. Die Hauptverwaltung von Campina Arla wird ihren Sitz in Kopenhagen, Dänemark (Hauptstandort), und in Zaltbommel, Niederlande, haben. Die kommerziellen Aktivitäten von Campina Arla werden über vier Gruppen entfaltet: Consumer Products Nordic, Consumer Products Europe, Cheese & Butter und Ingredients. K.E.(Knud Erik) Jensen (62 Jahre, dänische Nationalität) heute Vorsitzender des Aufsichtsrats von Arla Foods, wird zum Aufsichtratsvorsitzenden von Campina Arla ernannt. J.J.G.M. (Justinus) Sanders (48 Jahre, niederländische Nationalität), gegenwärtig Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung von Campina, wird der neue CEO (Chief Executive Officer) von Campina Arla. A.(Åke) Modig (59 Jahre, schwedische Nationalität) gegenwärtig Vorsitzender der Geschäftsleitung von Arla Foods, wird stellvertretender CEO von Campina Arla. C.H. (Kees) Wantenaar (55 Jahre, niederländische Nationalität), derzeit Aufsichtsratsvorsitzender von Campina, wird stellvertretender Vorsitzender des neuen Aufsichtsrats. Die Aufsichtsräte beider Unternehmen haben gestern ihre jeweiligen Mitgliederräte über die Fusionspläne informiert. Beide Mitgliederräte, die ihrerseits die 21.000 Mitglieder vertreten, werden im Frühjahr 2005 über die Fusion beschliessen. Wesentliche geschäftliche Vorteile Durch die Fusion entstehen wesentliche geschäftliche Vorteile, darunter erhebliche Kosteneinsparungen. Die Fusion bringt Grössenvorteile mit sich. Die Effektivität der Produktion wird zunehmen und die administrativen Kosten werden sinken. In dem neuen Unternehmen können das vorhandene Arbeitspotenzial und die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten besser genutzt werden. Das neue Unternehmen - Campina Arla - wird auch sein Budget für Forschung & Entwicklung (R&D) effizienter einsetzen können. Der Zusammenschluss verstärkt weiterhin die bereits sehr solide Finanzlage der heutigen Unternehmen, so dass eine gesunde Basis für eine weitere Expansion in Märkte geschaffen wird, die einen Beitrag zum wichtigsten Grundsatz des Unternehmens leisten können: mehr aus der von den Mitgliedern gelieferten Milch zu machen. Dank dieser gebündelten Kraft kann Campina Arla (weltweit das zweitgrösste Molkereiunternehmen überhaupt) seinen Mitgliedern einen Milchpreis auszahlen, der innerhalb der EU zu den wettbewerbsfähigsten gehört. Die strategischen Pfeiler, Produktkategorien und Märkte des neuen Unternehmens müssen noch weiter ausgearbeitet werden. Doch sie werden vor allem auf den Kernaktivitäten beider Partner basieren: Verbraucherprodukte und Ingredienzen. Die Fusion kombiniert das Beste von zwei führenden Unternehmen. Beide Unternehmen ergänzen einander hervorragend, wodurch eine optimale Wirtschaftlichkeit erzielt wird. Eine perfekte Kombination Die Molkereiunternehmen Campina und Arla Foods gehören mit ihren Leistungen, ihrem unternehmerischen Konzept, ihrer genossenschaftlichen Tradition, Innovationskraft und Marketingstärke zur Spitze in Europa. Sie operieren in vergleichbaren Produktkategorien und haben führende Positionen in einander ergänzenden Märkten. Mit Milch, Joghurt und Desserts wendet sich Arla Foods an die Märkte in Skandinavien und Grossbritannien. Campina ist mit diesen Produkten vor allem in den Benelux-Ländern, Deutschland, Griechenland und Russland aktiv. In den Produktsegmenten Käse und Butter sind Skandinavien und Grossbritannien die Heimatmärkte von Arla Foods. Campina erzielt seinen Umsatz mit diesen Produkten vor allem in den Benelux-Ländern und in Deutschland. In den Segmenten Milchdrinks, Desserts, Sahneprodukte, Käse und Butter verzeichnen beide Molkereiunternehmen auch ausserhalb Europas ausserordentlichen Erfolg und beide haben die Ambition, in diesen Märkten weiter zu expandieren. Darüber hinaus sind Campina und Arla Foods leistungsstarke Akteure im weltweiten Markt für Ingredienzen für die Nahrungsmittel- und die pharmazeutische Industrie. Campina Arla wird die starke Position beider Unternehmen in Europa weiter ausbauen und steigendes Wachstum in den Milchmärkten im Mittleren Osten und in Asien ermöglichen. Darüber hinaus wird das neue Unternehmen seine führende Position als innovativer Lieferant von Ingredienzen für die pharmazeutische und die Nahrungsmittelindustrie weltweit weiter ausbauen. Die Leitung des neuen Unternehmens Ebenso wie es jetzt der Fall bei Campina und Arla Foods ist, wird auch das neue Unternehmen von den Mitgliedern finanziert und geleitet. Der Milchpreis, der an die Mitglieder ausgezahlt wird, bleibt unmittelbar an die Leistung des Unternehmens gekoppelt. Campina Arla wird die Kontrolle durch die Mitglied-Milchviehhalter mit der Professionalität von Geschäftsleitung und Management kombinieren. Dabei wird das Unternehmen von motivierten und sachkundigen Mitarbeitern auf allen Unternehmensebenen und in allen Fachbereichen unterstützt. J.J.G.M. (Justinus) Sanders, gegenwärtig Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung von Campina, wird der neue CEO (Chief Executive Officer) von Campina Arla. A.(Åke) Modig, gegenwärtig Vorsitzender der Geschäftsleitung von Arla Foods, wird stellvertretender CEO von Campina Arla. S.(Simon) Quist (58 Jahre, niederländische Nationalität), heute Finanzchef (CFO; Chief Financial Officer) bei Campina, wird CFO des neuen Unternehmens. Der Hauptgeschäftsleitung von Campina Arla werden ausserdem angehören: B.C.(Bert) Jansen (45 Jahre, niederländische Nationalität), P. (Povl) Krogsgaard (54 Jahre, dänische Nationalität), A. (Andreas) Lundby (54 Jahre, dänische Nationalität) und P. (Peder) Tuborgh (41 Jahre, dänische Nationalität). K.E. Knud Erik Jensen, heute Vorsitzender des Aufsichtsrats von Arla Foods, wird zum Aufsichtratsvorsitzenden von Campina Arla ernannt. Und C.H. (Kees) Wantenaar, derzeit Aufsichtsratsvorsitzender von Campina, wird stellvertretender Vorsitzender des neuen Aufsichtsrats. Für einen Übergangszeitraum wird der Aufsichtsrat aus allen gegenwärtigen Aufsichtsratsmitgliedern beider Unternehmen bei gleichwertigem Stimmrecht bestehen. Ein Integrationsausschuss, bestehend aus fünf Mitgliedern der zwei heutigen Aufsichtsräte, wird mit der Beaufsichtigung und Kontrolle der notwendigen Schritte für die Organisation des Unternehmens beauftragt. Ein Harmonisierungsausschuss, bestehend aus fünf Vertretern beider Genossenschaften, wird prüfen, wie die beiden Genossenschaften am besten zusammengeführt werden können. Der Mitgliederrat von Campina Arla wird aus 217 Mitglied-Milchviehhaltern - 140 von Arla Foods und 77 von Campina - bestehen. Die Kraft der Synergie "Diese Fusion fügt das Beste beider Unternehmen zusammen und ist ein ganz deutliches Beispiel für die Kraft von Synergie", erklärt Justinus Sanders, der neue CEO von Campina Arla. "Mit Campina Arla entsteht ein genossenschaftliches Molkereiunternehmen mit noch mehr Wettbewerbs- und Innovationskraft. Und davon werden wir alle profitieren: unsere Mitglieder, unsere Kunden, die Verbraucher und unsere Mitarbeiter. Durch die gebündelte Kraft werden wir für den internationalen Einzelhandel zu einem äusserst attraktiven Geschäftspartner. Ausserdem schafft das neue Unternehmen ein solides Fundament in einem internationalen Milchmarkt, der einem zunehmenden Druck durch die neue europäische Gesetzgebung ausgesetzt ist. Campina Arla kann von den starken Eigenschaften beider Unternehmen profitieren und wird sich zu einem der führenden weltweiten Akteure im internationalen Markt für Milcherzeugnisse entwickeln. Aber gleichzeitig werden beide Unternehmen ihrer gesellschaftspolitische Funktion nachkommen. Sie werden die Tradition und den individuellen Vorlieben in den einzelnen Ländern entsprechend, Milchprodukte weiterhin lokal herstellen. Kurz: Campina Arla wird weltweit denken und gleichzeitig auch lokal operieren." Knud Erik Jensen, der neue Aufsichtsratsvorsitzende von Campina Arla, fügt dem noch hinzu: "Campina und Arla Foods gehören in Europa zu den Molkereiunternehmen mit der besten Performance. Sowohl für unsere Märkte als auch für unsere Produktsortimente gilt, dass sie einander hervorragend ergänzen. Wir haben bereits gesagt, dass Wachstum an sich für uns keine Antwort auf das heutige unnachgiebige Unternehmerklima ist, doch es bietet uns die Möglichkeit, die Positionen unserer Unternehmen zu erhalten. Ich bin deshalb froh darüber, dass unsere beiden Aufsichtsräte der geplanten Fusion zugestimmt haben. Und ich bin davon überzeugt, dass diese Fusion die beste Möglichkeit bietet, unser Ziel zu verwirklichen: das Stabilisieren der Milchpreise in der Zukunft. Die Mitglieder beider Unternehmen haben in ihrer Vergangenheit bereits eine vollständige Fusion erlebt. Und Milchviehhalter sprechen überall dieselbe Sprache. Überall auf der Welt." Gewerkschaften, Betriebsräte und Regulierungsstellen bzw. Aufsichtsbehörden wurden von der geplanten Fusion unterrichtet und werden in dem erforderlichen Masse in den Prozess einbezogen. Anmerkung für die Redaktion: Campina ist ein internationales genossenschaftliches Unternehmen, das in der Entwicklung, der Produktion, dem Verkauf und dem Vertrieb von Milch- und milchverwandten Verbraucherprodukten und hochwertigen Ingredienzen für die Nahrungsmittel- und die pharmazeutische Industrie aktiv ist. Campina beschäftigt ca. 6.900 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von ca. EUR 3,7 Mrd. Das Unternehmen hat in den Märkten, in denen es mit Verbrauchermarken wie Campina, Landliebe und Mona aktiv ist, Spitzenpositionen inne. Darüber hinaus operiert Campina weltweit mit seiner Gruppe Industrielle Produkte. Diese Ingredienzen-Gruppe - mit ihrer Division DMV International - ist ein erfolgreicher Partner für die Nahrungsmittel- und die pharmazeutische Industrie. Arla Foods bietet dem modernen Verbraucher Milchprodukte an, die inspirieren, Vertrauen schaffen sowie ein Gefühl von Wohlbefinden erzeugen. Die Produkte dieses Unternehmens werden weltweit verkauft, entwickelt und den Bedürfnissen der Verbraucher in den lokalen Märkten angepasst. Arla Foods ist Europas grösstes Molkereiunternehmen. Im Geschäftsjahr 2003/04 hat die Gruppe 8,6 Mrd. kg Milch verarbeitet und einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro realisiert; diese Angaben verstehen sich inklusive des Unternehmens in Grossbritannien - Express Dairies - das Unternehmen, das 2003 mit Arla Foods plc. fusioniert hat - sozusagen die britische Abteilung von Arla Foods. Seit der Übernahme von Express Dairies macht Grossbritannien rund 32 % des Gesamtumsatzes aus. Schweden und Dänemark folgen mit ansehnlichen 21 % und 20 %. Rund 13 % des Umsatzes werden in den übrigen europäischen Märkten erzielt, der restliche Umsatz wird ausserhalb von Europa realisiert. Arla Foods ist eine Genossenschaft und hat rund 12.700 Mitglieder-Milchviehalter im Dänemark und Schweden. Internet: www.campina.com, www.arlafoods.com ots Originaltext: Campina Nederland Holding BV Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Campina Corporate Communication, tel +31-(0)-418-57-13-16, Arla Foods Corporate Communication, Tel +45-89-381009

Das könnte Sie auch interessieren: