Fannie Mae

Fannie Mae aktualisiert Auktionen für kurzfristige Schuldpapiere

Washington (ots/PRNewswire) - Fannie Mae (NYSE: FNM) gab heute Änderungen bei den Mindestgrössen seiner Auktionen für Benchmark Bills(R) bekannt. Mit Wirkung vom 10. August 2005 wird das Unternehmen die wöchentlichen Mindestsummen der Drei-Monate- und Sechs-Monate-Auktionen auf jeweils 1 Milliarde USD senken. Die Mindestgrösse der monatlich stattfindenden Ein-Jahres-Auktionen wird weiterhin bei eineer Höhe von Milliarde bleiben Fannie Mae hat sich zur wöchentlichen Ausgabe von Benchmark Bills mit einer Fälligkeit nach drei und sechs Monaten sowie zur monatlichen Ausgabe von Benchmark Bills mit einer Fälligkeit nach einem Jahr verpflichtet. Jede Ausgabe kommt über eine Versteigerung mit laufend erniedrigtem Ausbietungspreis (einzelner Preis) auf den Markt, wobei Fannie Mae Gebote von zugelassenen Händlern über ein Auktionssystem im Internet akzeptiert. Benchmark Bills sind ungesicherte Kommunalobligationen der Fannie Mae, die in buchmässig verwalteter Form von den Federal Reserve Banks ausgegeben werden. Es gibt keine laufenden Zinszahlungen für Benchmark Bills, die zu einem Diskont von dem Darlehensbetrag verkauft werden und bei Fälligkeit zum Pariwert zahlbar sind. Fannie Mae ist ein an der New Yorker Börse registriertes Unternehmen. Es wird unter einem gesetzlichen Auftrag der amerikanischen Regierung betrieben. Die Fannie Mae hat sich dazu verpflichtet, die "Wohnungseigentümer-Lücke" in den USA durch ein "American Dream Commitment" zu verkleinern und Millionen von Menschen den erstmaligen Erwerb eines Eigenheims zu ermöglichen. Des Weiteren will Fannie Mae dabei helfen, die Minority-Homeownership-Rate auf 55 Prozent anzuheben, und Millionen von Familien, die vom möglichen Verlust ihres gemieteten oder Eigenheims betroffen sind, zum Erfolg verhelfen. Ausserdem setzt sich Fannie Mae dafür ein, in den Gebieten erschwingliche Unterkünfte anzubieten, in denen sie am meisten benötigt werden. Weitere Informationen über Fannie Mae können Sie im Internet unter der URL http://www.fanniemae.com finden. Diese Presseerklärung ist kein Verkaufsangebot bzw. keine Aufforderung zu einem Kaufangebot für die Wertpapiere der Fannie Mae. Nichts in dieser Presseerklärung bedeutet einen Ratschlag hinsichtlich der Frage, ob man eine bestimmte Anlage kaufen bzw. verkaufen soll oder nicht. Alle Anlageentscheidungen bzgl. des Kaufs von Wertpapieren müssen ausschliesslich auf der Basis der Informationen erfolgen, die im Angebotsprospekt der Fannie Mae vom 19.01.04 enthalten sind, und man darf sich nicht darauf verlassen, dass die in dieser Presseerklärung enthaltenen Informationen vollständig und genau sind. Sie sollten nur mit Wertpapieren handeln, wenn Sie deren Natur und das Ausmass ihres Risikos verstehen. Sie sollten sich überzeugt haben, dass die Wertpapiere gemessen an Ihren persönlichen Umständen und Ihrer finanziellen Lage für Sie geeignet sind. Sollten Sie irgendwelche Zweifel haben, konsultieren Sie bitte einen entsprechend qualifizierten Finanzberater. Benchmark Bills ist eine eingetragene Marke von Fannie Mae. Die nicht autorisierte Verwendung dieser Marke ist untersagt. Website: http://www.fanniemae.com ots Originaltext: Fannie Mae Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Jason Lobo für Fannie Mae, Tel.: +1-202-752-1692, Unternehmensmitteilungen abrufbar unter: http://www.prnewswire.com/comp/305450.html

Das könnte Sie auch interessieren: