Kleinwalsertal Tourismus

Kleinwalsertal - Der Winter ist zurück

Im Kleinwalsertal freut man sich über den erneuten Wintereinbruch. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Kleinwalsertal"

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
    unter: http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100005745 -
                      
    Kleinwalsertal (ots) - Ein Hoch auf den lieben Petrus, der nun
doch noch ein Erbarmen mit Wintersportfreunden hat und endlich
anfängt die Kissen auszuschütteln. Das Kleinwalsertal, die schönste
Sackgasse der Welt, liegt seit den heutigen Morgenstunden wieder
unter einer geschlossenen Schneedecke und erfreut sich an den weissen
Flocken.

    "Das Kleinwalsertal profitiert durch seine geographische Lage von einer extremen Schneesicherheit, was bis zuletzt Talabfahrten möglich machte. Dennoch sind wir natürlich überglücklich, dass der Winter noch einmal Einzug hält", so der Tourismus Direktor des Kleinwalsertals Winfried Nesensohn. Skifahrer und Snowboarder können sich jetzt noch mehr freuen, denn nun warten mehr als 120 Pistenkilometer im grössten deutsch-österreichischen Skigebiet wieder mit optimalen Bedingungen und Pulverschnee auf.

    Und mit nur einem Skipass stehen den Wintersportanhängern 52 Lifte und 74 Pisten zur Verfügung. Dazu kommt, dass seit Dezember 2006 die Beförderung noch komfortabler geworden ist. Die neue Fellhornbahn II sorgt mit 94 Kabinen mit je acht Sitzplätzen für einen schnellen Aufstieg und befördert ca. 2400 Personen pro Stunde zur Bergstation auf 1.770 m. Für Freeskier und Snowboarder entstand vor zwei Jahren der Crystal Ground Snowpark an der Talstation Skischaukel Kanzelwand/Fellhornbahn. Mehrere Schanzen und andere Hindernisse versprechen wagemutige Tricks und atemberaubende Sprünge.

    Wer es lieber gemütlich angehen möchte, erkundet zu Fuss die wunderbare, verschneite Landschaft. Dafür steht ca. 50 Kilometer präpariertes und gespurtes Wegenetz zur Verfügung. Und natürlich können auch Fussgänger die vielen Bergbahnen nutzen, die sie mühelos in Richtung Gipfel befördern. Am Walmendingerhorn bietet der neue Aussichtspunkt "Geoplattform" einen atemberaubenden Blick auf den Hohen Ifen. Der neue Panoramaaufzug eröffnet freie Sicht auf die umliegenden Berge. Und wenn nach ergiebigen Schneefällen wieder die Sonne zum Vorschein kommt, laden die vielen empfehlenswerten Sonnenterrassen im Kleinwalsertal zum ausgiebigen Relaxen ein.

    Aber erstmal freuen wir uns über den erneuten Wintereinbruch, geniessen die verschneite Landschaft des Kleinwalsertals und hoffen, dass bis zum entgültigen Frühlingsanfang noch viele weisse Flocken vom Himmel fallen.

ots Originaltext: Kleinwalsertal
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Häberlein & Mauerer AG
Florian Flach, Mareike Scheer
Franz-Joseph-Strasse 1
D 80801 München
Tel.:    +49/89/381-08-163 / -164
Fax:      +49/89/ 381-08-150
E-Mail: florian.flach@haebmau.de; mareike.scheer@haebmau.de



Weitere Meldungen: Kleinwalsertal Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: