NVIDIA CORPORATION

NVIDIA setzt neue AMD Sempron Prozessoren ein und zielt auf Computer im alltäglichen Gebrauch

    Santa Clara, Kalifornien (ots/PRNewswire) -

    - Familie der NVIDIA nForce MCPs vollkommen auf AMD Sempron (TM) Prozessortechnik ausgerichtet

    NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA), der weltweit führende Anbieter von Bildverarbeitungslösungen, gab heute bekannt, dass bei aktuellen und zukünftigen Linien von NVIDIA nForce (TM) Daten- und Kommunikationsprozessoren (MCPs) die neue AMD Sempron (TM) Prozessorfamilie, die heute für den alltäglichen Computergebrauch eingeführt wurde, eingesetzt wird. Endverbraucher, die ein gutes Preis-Leistungsverhältnis suchen, können sich nach Angaben von AMD und NVIDIA auf hohe Qualität und zuverlässige Desktop und mobile PC Computer-Plattformen, die mit AMD Sempron Prozessoren und NIDIA nForce MCPs ausgestattet sind, verlassen.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20020613/NVDALOGO)

    "NVIDIA nForce MCPs eignen sich ideal für die Märkte, auf die AMD mit seinen AMD Sempron Prozessoren zielt", sagte Drew Henry, Geschäftsführer des Geschäftsfelds Plattformen bei NVIDIA. "Wir glauben, die perfekte Lösung für sämtliche Produkt- und Preiskategorien der neuen AMD Sempron Prozessorfamilie zu haben. Diejenigen, die nach einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis suchen, können sich auf die mit NVIDIA nForce und AMD Sempron Prozessorlösungen ausgestatteten Motherboards und PCs verlassen, angefangen von NVIDIA nForce2 über NVIDIA nForce3 bis zu den neuen PCI-Express Produkten, die gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen werden."

    NVIDIA bietet NVIDIA nForce MCPs für die gesamte AMD Sempron Prozessorfamilie, einschliesslich sämtlicher AGP und PCI Express Varianten - NVIDIA nForce2 IGP für 462-pin/AGP; NVIDIA nForce3 250 für 754-pin/AGP; und NVIDIA nForce MCPs der nächsten Generation für 939-pin/PCI-Express Designs. NVIDIA nForce2 IGP und NVIDIA nForce3 250 MCPs sind bereits erhältlich, während die PCI Express Technologie der nächsten Generation gleichzeitig mit AMD Sempron gegen Ende des Jahres erhältlich sein wird.

    "Durch die richtige Kombination von Leistung, Eigenschaften und Zuverlässigkeit in unserem AMD Sempron Prozessor verleiht AMD dem alltäglichen Computergebrauch eine neue Definition", sagte Marty Seyer, Vizechef und Geschäftsführer des AMD-Geschäftsbereichs Microprocess, Computation Products Group. "AMD und NVIDIA arbeiten zusammen, um den wachsenden Markt an preis-und qualitätsbewussten Käufern zu bedienen, die mehr von ihrem PC erwarten, egal ob zu Hause, im Büro oder unterwegs."

    Über NVIDIA

    Die NVIDIA Corporation ist marktführend in Visual Computing Technologie im Bereich der Erstellung von Produkten zur Verbesserung der interaktiven Erfahrung mit Computer-Plattformen für Geschäfts- und Privatkunden. Die Grafik- und Kommunikationsprozessoren des Unternehmens sind auf dem Markt weit verbreitet und in einem breiten Spektrum an Computer-Plattformen integriert, einschliesslich PCs für Privatkunden sowie für Unternehmen, Notebook PCs, professionelle Workstations, mobile Geräte und Videospielkonsolen. Firmensitz von NVIDIA ist Santa Clara, Kalifornien. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 1.900 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.nvidia.com.

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, darunter Aussagen über die Leistung, Vorteile, Fähigkeiten sowie Eigenschaften der NVIDIA nForce Daten- und Kommunikationsprozessoren, die Eignungsfähigkeit der nForce MCPs für aktuelle und zukünftige Produkte in der AMD Sempron Prozessorfamilie, nForce MCPs als die grundlegende Lösung für die AMD Sempron Prozessorfamilie, die geplante Erhältlichkeit von NVIDIA PCI-Express Produkten, PCs basierend auf AMD Sempron Produkten und NVIDIA nForce Produkte als wertgesteigerte Lösung für bestimmte Kunden, Kompatibilität von künftigen NVIDIA nForce MCPs und PCI-Express Produkten mit der AMD Sempron Produktfamilie sind vorausschauende Aussagen, die mit Risiken und Ungewissheiten behaftet sind. Diese können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem technologische Fortschritte, eine gescheiterte Integration von NVIDIA MCP Produkten in die AMD Sempron Produktfamilie bei aktuellen und künftigen Produktgenerationen, Produktionsfehler, Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen, die Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschliesslich zyklischen Schwankungen in der PC-, Mobil- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Produkten und Preisalternativen der Konkurrenz, Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern und Verlagen, Verzögerungen bei der Entwicklung von nForce MCP und PCI-Express und der geplanten Markteinführung sowie andere Risiken, die gelegentlich in Berichten des Unternehmens dargestellt und bei der Securities und Exchange Commission hinterlegt werden, einschliesslich dem Formular 10-K zum Quartalsende 25. April 2004 sowie andere bei der SEC eingereichte Berichte. Diese vorausschauenden Aussagen beziehen sich nur auf die aktuellen Gegebenheiten. NVDIA übernimmt keinerlei Verpflichtung diese vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren.

    HINWEIS: Sämtliche Firmen- und/oder Produktnamen können Markennamen und/oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer sein, mit denen sie verbunden sind. Produktmerkmale, Preise, Verfügbarkeit und Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

    Zur Verfügung stehende Sachverständige: Für weitere Informationen bzgl. der aufgeführten Experten, klicken Sie bitte den betreffenden Link. Drew Henry

    http://www.profnet.com/ud_public.jsp?userid=347149

    /Website: http://www.nvidia.com /

    Hinweis an die Redaktion: Wenn Sie an weiteren Informationen über NVIDIA interessiert sind, besuchen Sie bitte die NVIDIA Presseabteilung unter http://www.nvidia.com/page/press_room.html

ots Originaltext: NVIDIA CORPORATION
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Bryan Del Rizzo von NVIDIA Corporation, +1-408-486-2772, oder
bdelrizzo@nvidia.com. Photo: AP Archiv: http://photoarchive.ap.org.
PRN Photo Ausgabe, +1-888-776-6555 oder +1-212-782-2840



Weitere Meldungen: NVIDIA CORPORATION

Das könnte Sie auch interessieren: