La Chemise Lacoste

100. Geburtstag von René Lacoste

René Lacoste 1990 im Original-Blazer seiner Aktivzeit als Tennis-Spieler. ©Lacoste, Paris Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Lacoste"

Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/story.htx?nr=100476648

    Paris (ots) - Am 2. Juli 2004 würde René Lacoste hundertjährig. Der 1996 verstorbene Franzose schrieb nicht nur Tennisgeschichte, sondern machte mit seinen krokodilbestickten Polohemden auch in der Modebranche Furore. Das Krokodil schrieb Markengeschichte und macht Lacoste unsterblich.

    Es geschah in Boston, 1925. Lacoste, der Jüngste in der Runde, stand im fanzösischen Davis-Cup-Team und wollte gegen einen australischen Favoriten namens Anderson unbedingt gewinnen. Um den Siegeswillen anzustacheln, wettete Lcoste mit seinem Mannschaftskapitän um einen Aktenkoffer aus Krokodilleder. Ein Journalist der Boston Post schrieb: «Der junge Lacoste hat zwar seinen Krokodillederkoffer nicht gewonnen, aber er hat wie ein wahres Krokodil gekämpft.» Die tennisbegeisterten Amerikaner nannten ihn fortan «The Alligator», für die Franzosen ist er nur noch «Le crocodile». Doch dieses verlorene Tennisspiel wurde für René Lacoste doch noch zu einem sportlichen und geschäftlichen Triumph. In den Zuschauerrängen sass Simone Thion de la Chaume, eine prominente Sportlerin, die gerade den British Womens Golf Title gewonnen hatte – 1930 wurde sie René Lacostes Ehefrau. Auf den Tennisplätzen dieser Welt feierte Lacoste nur noch Erfolge – er wurde Wimbledon-Sieger (1925, 1928), gewann das US-Open (1926, 1927), die Internationale Französische Meisterschaft (1925, 1927, 1929) und wurde die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste (1926, 1927). 1927 trug Lacoste fortan stolz auf seinem Blazer ein Krokodil mit offenem Maul. Im gleichen Jahr liess er diverse Tennis-Shirts für den Eigengebrauch fertigen, um, wie er sagte, «die Hitze in den amerikanischen Courts besser ertragen zu können». Es sind Shirts, wie sie die Polospieler zu tragen pflegen, aus leichtem Stoff gefertigt, mit kurzen Ärmeln; ein «Polo mit Kragen», so Lacoste. Eine bestechende Idee, die bald zu einer kommerziellen wurde. 1933 gründete er die Firma "La Chemise Lacoste", die im letzten Jahr ihr 70-Jahr-Jubiläum feiern konnte. Seine Erfolggeschichte ist in "Bildmarken – Meilensteine der Markengeschichte" (Ende 2003 im Orell Füssli Verlag erschienen) nachzulesen.

ots Originaltext: La Chemise Lacoste
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Pressestelle Schweiz
Thomas P. Hermann
Ogilvy Public Relations Worldwide
Tel.      +41/1/268'63'52
Mobile  +41/79/405'59'08
E-Mail: thomas.hermann@ogilvy.ch



Das könnte Sie auch interessieren: