Dräger Medical

Air-Shields-Akquisition genehmigt: Dräger Medical erweitert sein Portfolio und stärkt US-Marktposition in der Neonatologie

Lübeck / Batesville, Ind. (USA) (ots) - Die Dräger Medical AG & Co. KGaA hat heute den Geschäftsbereich Neonatologie von Hill-Rom, Inc., übernommen, der unter dem Namen Air-Shields geführt wird. Mit der Genehmigung und dem Geschäftsübergang wird das operative Geschäft ebenfalls heute aufgenommen. Als Produzent von Wärmebetten, Inkubatoren und Zubehörteilen erzielte Air-Shields im Jahr 2003 mit mehr als 200 Mitarbeitern einen weltweiten Umsatz von über 41 Mio. Euro (über 50 Mio. US-Dollar), davon über 50 Prozent im US-Markt. Air-Shields blickt auf eine 65jährige Unternehmenstradition zurück und ist heute einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Neonatologie. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hatboro, im US-Bundesstaat Pennsylvania. Hier eröffnet Dräger Medical am 1. Juli ihre neue Geschäftseinheit für Perinatalmedizin*. Die vollständige Integration von Air-Shields in die Dräger Medical-Prozesslandschaft wird voraussichtlich zum Ende des ersten Quartals 2005 abgeschlossen sein. Für 2004 erwartet das Unternehmen ein zusätzliches Umsatzvolumen von rund 20 Mio. Euro (25 Mio. US-Dollar) weltweit. Für Dr. Wolfgang Reim, Vorsitzender der Geschäftsführung der Dräger Medical, markiert die Akquisition einen weiteren Meilenstein im Hinblick auf die Erweiterung des Unternehmensportfolios: "Durch die Akquisition verschaffen wir uns Zugang zum Neonatologie-Segment im bedeutenden US-Markt und können verstärkt innovative Technologien in diesen klinischen Bereich einbringen. Unser Ziel sind ganzheitliche Therapielösungen in Kombination mit Patienten-Monitoring und Beatmung für Neugeborene. Insbesondere das klinische Fachpersonal wird von integrierten CareArea™-Lösungen profitieren und noch besser in der Lage sein, die Therapiequalität zu optimieren und die Kosten zu reduzieren." Wenige Tage zuvor, am 21. Juni 2004, erhielt Dräger Medical die noch ausstehende Genehmigung der britischen Kartellbehörde, um Air-Shields zu erwerben. Die zuständigen Behörden in drei weiteren europäischen Ländern hatten die Akquisition bereits genehmigt. In Grossbritannien und Portugal wurden die Genehmigungen unter Auflagen erteilt: In Grossbritannien bedeutet dies unter anderem, über einen Zeitraum von drei Jahren die Preise für die Wärmetherapie-Produktpalette stabil zu halten sowie das bisherige Portfolio an Wärmetherapie-Produkten und Dienstleistungen weiter anzubieten. In Portugal beinhalten die Auflagen die Verpflichtung, die Wärmetherapie-Angebotspalette drei Jahre lang auch über einen zusätzlichen, unabhängigen Vertriebskanal zu vertreiben. Dräger Medical ist einer der weltweit führenden Hersteller medizintechnischer Geräte. Die Leitidee ist es, eine Verbindung zum Leben durch Technik für das Leben zu schaffen. Das Unternehmen ist der umsatzstärkste Teilkonzern der Drägerwerk AG (gegründet 1889) und ein Joint Venture zwischen der Drägerwerk AG (65 Prozent) und der Siemens AG (35 Prozent). Der Teilkonzern bietet Produkte, integrierte Systemlösungen und Dienstleistungen entlang der Patientenprozesskette in den CareAreas™ Notfallmedizin, OP/Anästhesie, Intensivmedizin, Perinatalmedizin und Home Care. Die Dräger Medical AG & Co. KGaA hat ihren Hauptsitz in Lübeck und beschäftigte 2003 im Jahresdurchschnitt weltweit mehr als 5'400 Mitarbeiter. Davon sind mehr als 50 Prozent im kundennahen Vertrieb und Service beschäftigt. Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sind Lübeck/Deutschland, Best/Niederlande, Telford und Danvers/USA sowie Shanghai/China. Das Unternehmen hat in mehr als 40 Ländern Vertriebs- und Servicetochtergesellschaften und ist in über 190 Ländern vertreten. Im Geschäftsjahr (=Kalenderjahr) 2003 hat das Unternehmen seinen Umsatz um 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 917,7 Mio Euro gesteigert (2002: 848,3 Mio Euro) und verbuchte ein Ergebnis (EBIT vor Joint Venture bezogenen Einmalkosten) von 91,4 Mio Euro (Vorjahr: 76,6 Mio Euro). Damit wächst das Unternehmen weiterhin mit durchschnittlich 7 Prozent p.a. schneller als der Markt und hat sein EBIT in den ersten drei Jahren des Turn-Arounds von 9,1 Mio Euro im Jahr 2000 auf 91,4 Mio Euro in 2003 gesteigert. Die innovativen Konzepte der Dräger Medical AG & Co. KGaA sind das Ergebnis einer über hundertjährigen Erfahrung, stetiger Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie eines intensiven Dialogs mit seinen Kunden. Ziel des Unternehmens ist es, die Qualität der Versorgung der Patienten zu steigern und über klinische Prozessverbesserungen gleichzeitig Beiträge zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen zu leisten. Weitere Informationen unter: www.draeger-medical.com Hillenbrand Industries, Inc., mit Hauptsitz in Batesville (Indiana, USA) ist eine börsennotierte Holdinggesellschaft für drei hundertprozentige Tochtergesellschaften im Gesundheitsbereich und für Bestattungsdienste. Das Unternehmen Hill-Rom ist bekannt als Hersteller von Ausstattungen für die Gesundheitsindustrie und als Anbieter von dazugehörigen Dienstleistungen für die Wundpflege sowie für die Versorgung von Lungen- und Herzkreislauf-Patienten. Ferner bietet das Unternehmen sowohl Outsourcing von medizinischen Ausstattungen an als auch Dienstleistungen in der Anlagenverwaltung. Batesville Casket ist ein führender Hersteller und Lieferant von Särgen, Produkten für die Feuerbestattung und Dienstleistungen für lizenzierte Bestattungsunternehmen. Am 13. Februar 2004 gab Hillenbrand die Vereinbarung bekannt, Forethought an FFS Holdings, Inc., zu verkaufen. Forethought Financial Services ist ein führender Anbieter von Versicherungen und treuhändisch verwalteten Finanzprodukten sowie von Dienstleistungen im Bereich der Vorplanung von Bestattungen. ots Originaltext: Dräger Medical Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Drägerwerk AG Vanina Herbst Investor Relations Tel. +49/451/8'82'2685 E-Mail: vanina.herbst@draeger.com Dr. Welf Böttcher Corporate Communications Tel. +49/451/8'82-2201 E-Mail: welf.boettcher@draeger.com Dräger Medical Claudia Büring Public Relations Tel. +49/451/8'82-1986 E-Mail: claudia.buering@draeger.com

Das könnte Sie auch interessieren: