AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld

2 Jahre AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld - Bilanz und Zukunft

Im Oktober 2004 öffnete der AQUA DOME in Längenfeld seine Tore. Seit damals sind mehr als eine halbe Million Menschen in das Angebot der Tirol Therme im Ötztal eingetaucht.

    Längenfeld (ots) - Am 1. Oktober 2004 öffnete der AQUA DOME in Längenfeld seine Schleusen und Tore. Seit damals sind mehr als eine halbe Million Menschen in das Angebot der Tirol Therme im Ötztal eingetaucht. Der AQUA DOME ist Tourismusmagnet einer ganzen Region und Heimat der Tiroler Thermenfans geworden. Die Geschäftsführerin des AQUA DOME, Bärbel Frey und der Geschäftsführer von Ötztal Tourismus, Peter Marko zogen heute Bilanz und blickten in die Zukunft des AQUA DOME, der Tirol Therme Längenfeld.

    Einblicke

    Die Erfolgsgeschichte der ersten Therme Tirols kennt viele Kapitel. In den zwei Jahren seit Inbetriebnahme entwickelte sich der AQUA DOME Schritt für Schritt zum fixen Bestandteil des touristischen Angebotes im Ötztal und zur Therme der Tirolerinnen und Tiroler. Dazu die Geschäftsführerin des AQUA DOME Bärbel Frey: "Wir sind besonders stolz darauf, dass wir sowohl zu einem wichtigen Bestandteil des Urlaubsangebotes im Ötztal und Tirol gewachsen sind, als auch die Therme der Tirolerinnen und Tiroler geworden sind. Dafür danken wir allen Besuchern, Mitarbeitern und Kooperationspartnern."

    Die aktuellen Betriebszahlen belegen dieses Statement. Im Zeitraum von Jänner bis September 2006 verzeichnete die Therme 260.000 Eintritte, was eine Steigerung zum Vorjahr von 15% bedeutet. Dabei kommen 61% der Besucher aus Tirol, 39% sind Urlauber und Tagesgäste aus ganz Europa.

    Das Thermenhotel verzeichnete im selben Zeitraum mit einem Plus von 15% gegenüber 2005 eine Zimmerauslastung von 75%. Schon von Beginn an lag das Thermenhotel über den Erwartungen des Businessplans der Betreiber. Die Herkunft der Hotelgäste weist 49% Österreicher, 19% Deutsche, 9% Schweizer, 11% Italiener und 12% restliche Herkunftsländer auf. Damit trägt der AQUA DOME auch maßgeblich zur Steigerung der österreichischen Urlaubszahlen im Ötztal bei. Nicht zuletzt zählt die Therme Längenfeld mit 190 Arbeitsplätzen auch zu einem der größten Arbeitgeber im Tiroler Oberland.

    Rückblicke

    Eine Reihe von kreativen Aktionen und qualitativen Verbesserungen waren der Motor des Erfolges in zwei Jahren Tirol-Therme Längenfeld. Ob im "Sommerbadl", in den "Partnerwochen" oder beim "Baby- und Seniorenschwimmen" - im AQUA DOME kamen Aktivurlauber und Erholungssuchende aus allen Altersgruppen auf ihre Rechung. Stichwort Rechnung: in Kooperation mit dem VVT (Verkehrsverbund Tirol) fahren seit Sommer 2006 alle Thermenhungrige aus ganz Tirol mit Bahn und Bus nach Längenfeld und bezahlen nur die Hinfahrt. Die Rückfahrt nach dem Thermentag ist gratis. Nicht umsonst sind die Bemühungen des Thermenhotels in Angebot und Service immer besser zu werden. Der AQUA DOME hat sich der Qualitätsprüfung der Wirtschaftskammer Österreich gestellt, diese bestanden und darf sich seit August nun als 4****Superior-Hotel bezeichnen.

    Ausblicke

    Um den Gästen des AQUA DOME noch mehr Entspannung und Wohlfühlerlebnis zu schenken gibt es für die kreativen Thermenmanager keine Schaffenspause. Bärbel Frey blickt in die Zukunft: "Im Dezember werden wir unser Angebot für die jüngsten Besucher noch übersichtlicher und interaktiver gestalten. Die Alpen Arche Noah wird ihr Angebot erweitern und noch kindergerechter adaptiert."

    Unter dem Motto "Herbstzeit=Thermenzeit" gibt es zudem neue Besucherangebote und Serviceleistungen wie z.B. die von vielen Gästen angeregte Ausweitung der Öffnungszeiten von 09.00 bis 23.00 Uhr. Hotelgäste können ab dann auch wahlweise ihr Abendessen im kuscheligen Bademantel im Thermenrestaurant genießen.

    Seitenblicke

    Gesellschaftliche Höhepunkte gehören zum Thermenleben, wie der Aufguss in die Sauna. So werden am 26. Oktober die Skistars des ÖSV zeitgerecht vor dem Weltcup-Auftakt in Sölden ihre offizielle Teameinkleidung im Rahmen eines Modeevents im AQUA DOME vornehmen. Am 27. Oktober werden in der Weltcup-Party der anderen Art "Frozen Fire" die Abkühlbecken zu großen Hexenkesseln verwandelt. Feuer und Eis sind die Elemente dieser zweiten Auflage des gastronomischen und musikalischen Party-Slaloms durch die Nacht. Am 6. November folgt die Verleihung der "Wellness-Aphrodite 2006", eine Top-Veranstaltung der Hotellerie aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

    Weitblicke

    Der AQUA DOME wird auch als Basiscamp für eine weitblickende Zukunftsidee des Tourismus im Ötztal dienen. In Zusammenarbeit mit dem Land Tirol entwickeln die Tourismusprofis aus der Region das Projekt "Sport und Gesundheit im Ötztal". Dazu Peter Marko, Geschäftsführer des Ötztal Tourismus: "Das ehrgeizige Ziel dieser Initiative ist es, den Sommertourismus im Ötztal innerhalb von fünf Jahren um 11% zu steigern. Die Grundphilosophie des Projektes beinhaltet die Elemente Bewegung auf unterschiedlichen Höhenstufen, sportmedizinische Betreuung und Regeneration."

    Der AQUA DOME hat sich als Tourismusmagnet in der Region und die Therme der Tirolerinnen und Tiroler etabliert. Dieser Weg wird konsequent fortgesetzt und erlaubt darauf aufbauend neue Ideen für die Zukunft des AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld umzusetzen.

    Bildmaterial: http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=304020&_lang=de

    Rückfragehinweis:

    hofherr communikation GmbH     Franz Xaver Gruber     mailto:f.gruber@hofherr.com     Tel. +43/512/565616-23.     Aqua Dome     http://aqua-dome.at     Tel. : +43/5253/6400


ots Originaltext: AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld

Das könnte Sie auch interessieren: