arxes NCC AG

euro adhoc: arxes NCC AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
GJ 2004/05 (Zahlen zum dritten Quartal)

--------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- 24.05.2005 Ad Hoc Mitteilung 24.05.2005 • EBIT im dritten Quartal 1,1% vom Umsatz • Betriebliche Erträge in Höhe von 10,7 Mio. Euro • Ausgeglichener operativer Cashflow Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres befinden sich die Umsatzerlöse aus dem Dienstleistungsbereich mit 8,8 Mio. Euro (Vorjahr: 10,9 Mio. Euro) auf Planniveau, während die Handelswarenumsätze mit 1,2 Mio. Euro (Vorjahr: 1,1 Mio. Euro) leicht unter Plan liegen. Der Rückgang des Gesamtumsatzes um 11,6 % im Vergleich zum zweiten Quartal ist im Wesentlichen auf die verhaltene Auftragslage im Bereich IT-Projekte zu-rückzuführen. Der Projektbereich unterliegt naturgemäß stärkeren Schwankungen, insgesamt werden 30% des Gesamtumsatzes im Projektbereich generiert während 70% mit langfristigen Verträgen aus dem Betrieb von IT-Systemen kommen. Betriebsergebnis (EBIT) im dritten Quartal + 0,1 Mio. Euro Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) lag im dritten Quartal des Geschäftsjahres bei 0,4 Mio. Euro. Nach Abschreibungen in Höhe von 0,3 Mio. Euro ergibt sich ein positives Betriebsergebnis (EBIT) von 0,1 Mio. Euro. Insgesamt liegt die Entwicklung der Ertragslage auf Planniveau. Der operative Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit war im Neunmonatszeitraum ausgeglichen. Die liquiden Mittel und jederzeit fälligen Wertpapiere der arxes hatten zum 31.03.2005 einen Wert von 3,5 Mio. Euro und bilden somit nach Abschluss der Investitionen eine solide Basis. Ausblick auf den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2004/05 Die strategische Neuausrichtung im Rahmen der Mittelstandserschließung der arxes erforderte vertriebliche Anstrengungen, die, wie in vorhergehenden Meldungen kommuniziert, erst einmal die Ertragslage belastet haben. Darauf ist die niedrige EBIT Marge zurückzuführen, die für die ersten drei Quartale kumuliert 1,3% beträgt. Für das GJ 2004/05 wird nach wie vor eine durchschnittliche Umsatzrendite nach Zinsen und Steuern im Gesamtjahr von 2% erwartet. Weiterhin verfolgt die arxes das Ziel, den Ertrag bei gleichzeitiger Ausweitung des Umsatzes mit mittelständischen Kunden noch in diesem Geschäftsjahr zu steigern und so im vierten Quartal 2004/05 eine deutliche Verbesserung der Marge zu erreichen. Der Vorstand ist mit der Entwicklung des dritten Quartals insgesamt zufrieden, da jüngste Vertriebserfolge beweisen, dass mit der Mittelstandserschließung eine wichtige strategische Entscheidung getroffen wurde, die Entwicklungspotential für die arxes birgt. So konnte bei zwei neu gewonnen Outsourcingprojekten allein in der Niederlassung Frankfurt der Personalstamm um 35 Mitarbeiter ausgeweitet werden. Weitere Informationen und den ausführlichen Quartalsbericht : arxes Investor Relations, 0221/96486-129 , ir@arxes.de, www.arxes.de Ende der Mitteilung euro adhoc 24.05.2005 21:15:00 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Martina Göhl Tel.: +49(0)221-96486-129 E-Mail: ir@arxes.de Branche: Internet ISIN: DE0005098008 WKN: 509800 Index: Prime Standard Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: