Swiss POPS

Die POPS haben den Flugplatz von Gruyère für ihre Weltmeisterschaften 2004 auserwählt!

"Die grösste Fallschirmveranstaltung der Schweiz"

    Gruyère (ots) - Die 7. POPS-Fallschirmweltmeisterschaften finden vom 31. Juli bis 8. August 2004 auf dem Flugplatz von Gruyère statt. Es wird die grösste bisher in der Schweiz organisierte Fallschirmveranstaltung sein.

    Die POPS - "Parachutists Over Phorty Society", (übersetzt: "Gesellschaft der Fallschirmspringer über vierzig"), ist auf allen fünf Kontinenten der Erde vertreten und zählt über 20'000 Mitglieder, wovon 150 in der Schweiz.

    Die erste Vereinigung von Fallschirmspringern über vierzig wurde im Sommer 1966 in den Vereinigten Staaten von Amerika gegründet, mit dem Ziel das Fallschirmspringen zu fördern und die Freundschaft unter den "Senioren" dieses Sports zu pflegen.

    Heute findet man bei den POPS eine Reihe von Persönlichkeiten, die den Fallschirmsport geprägt haben. Sei es durch ihre sportlichen Erfolge, sei es durch ihre Mitarbeit an der Entwicklung des Materials oder der Sicherheit, aber auch durch ihre Mitwirkung auf den Schauplätzen der Geschichte. So wie Tom Morrison, der seinen ersten Absprung über Europa in der Nacht vom 5. auf den 6. Juni 1944 in der Normandie gemacht hatte.

    Der Verband Swiss POPS wurde im Dezember 1995 auf Anregung von Théo Fritschy, dem heutigen Präsident, gegründet.

    Von den letzten drei World-Meetings in Neuseeland 2002, Kanada 1999 und Jordanien 1997 konnte Swiss POPS mit einer stattlichen Anzahl Medaillen heimkehren: 3 goldene, 2 silberne und 2 bronzene Auszeichnungen waren dabei, dazu kommen noch 5 weitere Plätze unter den ersten zehn.

    Zwischen dem 31. Juli und 8. August 2004 werden sich die erwarteten 300 Fallschirmspringer in folgenden Disziplinen messen:  

    - "Hit'n Rock", ist die typische POPS-Disziplin. Sie verbindet den traditionellen Zielsprung mit einem akrobatisch-komischen Element. Es lohnt sich dies zu entdecken!

    - Das Relativspringen "Scramble" ist eine Fallschirmdisziplin für zusammengeloste 4er-Mannschaften. Während einer Freifallzeit von 40 Sekunden müssen möglichst viele vorgegebene Figuren gebildet werden.

    - Das "Zielspringen" ist eine Einzeldisziplin. Mit einer elektronischen Anlage wird die Abweichung vom ersten Berührungspunkt und dem etwa zweifrankenstückgrossen Zielpunkt in Zentimetern gemessen.

    Wenn es die Wetterbedingungen ermöglichen, sieht das Programm auch Rekordversuche mit Grossformationen im Freifall und Spezialsprünge vor. Hier sind vor allem Gletschersprünge und Sprünge aus Oldtimern zu erwähnen!

ots Originaltext: Swiss POPS
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Théo Fritschy
Präsident Swiss POPS
OK-Präsident
Tel.      +41/26/915'10'92
E-Mail: theo@swisspops.ch

Duri Mathieu
OK-Mitglied, Promotion und Marketing
Tel.      +41/26/913'86'38
E-Mail: info@osol4you.ch

André Gachet
Chef Flugplatz Gruyère
Tel.         +41/26/921'00'40
E-Mail:    office@aerodrome-gruyere.ch

Internet: http://www.swisspops.ch



Das könnte Sie auch interessieren: