GEWOBAG

Wohn- und Baugenossenschaft GEWOBAG stellt sich demografischen Herausforderungen


      Zürich (ots) - Anlässlich der Generalversammlung am 23. Juni in
Zürich orientierte die GEWOBAG über fertiggestellte familien- und
altersgerechte Wohnneubauten in Zürich und Uster mit  53 Wohnungen
sowie ihre Projekte für die nächsten Jahre. Das Geschäftsjahr 2004
schloss mit einem Jahresgewinn von 190'000 Franken ab. Die gesunde
Finanzlage ermöglicht eine konsequente Ausrichtung auf die
zukünftigen Anforderungen des Wohnungsmarktes.

      Zürich - Nach Meinung der GEWOBAG sind die
zukunftsgestaltenden Verdienste der älteren Menschen, ihr wachsender
Anteil an der Bevölkerung, das gleichzeitig zunehmende Bedürfnis, in
der eigenen Wohnung, im vertrauten sozialen Umfeld zu bleiben,
aktuelle Tatsachen. Darauf wird sich auch die Jugend als
Hoffnungsträger vermehrt einzustellen wissen. Die Verantwortlichen
wollen die Verantwortung als genossenschaftlich ausgerichteter
Wohnungsanbieter für alle Generationen konsequent wahrnehmen. Diese
Strategie wird die Wohnbaupolitik der GEWOBAG, die Siedlungsplanung
und die Beurteilung von Renovieren, Sanieren oder Neubauen bestimmen.

    Entsprechende Projekte, welche die Interessen der älteren Generation noch in erweitertem Masse mit einbeziehen, werden in den nächsten Jahren realisiert. Der Baubeginn der Siedlung "Giardino" mit neuen 171 Wohnungen und 10 Pflegeplätzen in Schlieren im Herbst 2005 bildet den Auftakt zu weiteren grossen Vorhaben in Zürich-Altstetten, -Albisrieden und -Seebach.    

ots Originaltext: GEWOBAG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Ralph Benz
Geschäftsleiter GEWOBAG
Langgrütstrasse 140
8047 Zürich
Telefon: +41/1/406/82/33
E-Mail:  benz@gewobag.ch



Das könnte Sie auch interessieren: