Eidg. Jodlerfest 2005 Aarau

26. Eidg. Jodlerfest Aarau 2005 - Mit den Vorbereitungen auf Kurs

      Oberentfelden (ots) - Vom Donnerstag, 16. bis Sonntag, 19. Juni
2005 wird Aarau zum Zentrum der Jodler, Alphornbläser und
Fahnenschwinger. Da ein Naturjutz, dort ein paar Alphornklänge - ganz
nach dem Festmotto: "zämestoh und jutze".

    Bei der ersten Pressekonferenz, exakt ein Jahr vor dem Fest, orientierte das OK am 18. Juni 2004 über den Stand der Vorbereitungen. Marcel Suter, Koordinator, präsentierte die wichtigsten Fakten und Zahlen. "Wir erwarten rund 200'000 Festbesucher und 15'000 Aktive. Sie werden ihre Vorträge in den Hauptdisziplinen Jodeln, Fahnenschwingen und Alphornblasen in 16 Vortragslokalen vortragen. Jedes dieser Lokale verfügt über ein Fassungsvermögen von rund 300 bis 1000 Personen und ist zentral gelegen. Unser Festbudget liegt bei 4,8 Millionen Franken."

    Jodleruhr enthüllt

    Nach der Pressekonferenz enthüllten Regierungsrat Rainer Huber, Stadtammann Dr. Marcel Guignard und die Generalsekretärin des Jodlerfestes, Nicole Regez, eine Jodleruhr in der Aarauer Igelweid. Die Uhr wird in den nächsten Monaten die verbleibenden Tage bis zum Fest anzeigen. Mitglieder der Jodlerklubs der drei Trägervereine, Fahnenschwinger und eine Alphorngruppe umrahmten den feierlichen Akt.

    Das OK, mit Nationalrat Hans Ulrich Mathys an der Spitze, arbeitet bereits seit Januar 2003 an den Festvorbereitungen und hat sich zum Ziel gesetzt, bewährte Elemente eines Eidgenössischen Jodlerfestes mit neuen Akzenten zu kombinieren.

    Die Altstadt wird zum Jodlerstädtli

    Jeder der Festtage hat ein Motto. Der Donnerstag ist der Tag der Jugend, der Freitag ist der Tag der Volksmusik, der Samstag ist der Tag der Schweiz und der Sonntag ist der Tag der Gäste.

    Das OK verzichtet auf ein grosses Festzelt und hat stattdessen über 70 Vereine und Organisationen sowie über 60 Aarauer Restaurants ins Verpflegungskonzept miteinbezogen. Die Aarauer Altstadt wird so zu einem grossen Jodlerstädtli mit einem riesigen Verpflegungsangebot. Als Zahlungsmittel kommt der eigens fürs Fest produzierte Jodlertaler zum Einsatz.

    Auf verschiedenen Festplätzen wie der Jodlerarena beim Aargauer Platz, dem Stimmungszelt bei der Kantonalbank und dem Jodlerzelt bei der Kaserne kommen die Besucher in den Genuss eines attraktiven Rahmenprogramms.

    Das Motto des Umzugs lautet: "traditionell - originell". Das Brauchtum erhält eine grosse Plattform, wobei sämtliche Landesteile mit rund 100 Sujets vertreten sein werden.

    Merchandising-Artikel - mal anders

    Nebst den gängigen Artikeln wie T-Shirts oder Sennechäppi suchte und fand das OK weitere originelle Artikel, welche das Sortiment ergänzen. Besonders erwähnenswert sind die Jodlerturnschuhe, der Lip-Care-Stick, die weissen Aargauer Sonntags-Socken und die Jahreskalender 2005 und 2006.

    Weitere Informationen unter www.jodlerfest2005.ch

    Auf der Website www.jodlerfest2005.ch finden Sie (ab 18.06.2004) auch eine "lange Version" dieses Pressetextes, Fotos sowie folgende weitere Dokumente:

    - Eckdaten zum Fest     - Referat Regierungsrat Rainer Huber     - Referat Stadtammann Dr. Marcel Guignard     - Referat Peter Portmann, Zentralpräsident Eidg. Jodlerverband     - Organigramm     - Sponsorenblatt

ots Originaltext: Eidg. Jodlerfest 2005 Aarau
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Eidg. Jodlerfest 2005 Aarau
Chris Regez
Ressortleiter PR
Lerchenweg 13
5036 Oberentfelden
Tel.         +41/62/724'10'00
E-Mail:    presse@jodlerfest2005.ch
Internet: www.jodlerfest2005.ch



Das könnte Sie auch interessieren: