Miteigentümergemeinschaft Sihlcity

Sihlcity rund sechs Monate vor der Eröffnung sehr gut unterwegs

    Zürich (ots) - Das Angebot von Sihlcity wächst mit jedem Tag: Nun stehen in praktisch allen öffentlichen Bereichen die Anbieter fest. Entstanden ist ein abwechslungsreicher Mix, der den Besucherinnen und Besuchern praktisch rund um die Uhr eine Vielzahl an Möglichkeiten bietet. Die erfreuliche Nachfrage nach den Vermietungsflächen wirkt sich auch für die Investoren positiv  aus: Bereits sind 90 Prozent des jährlichen Ertrags gesichert.

    Der neue Stadtteil im Süden von Zürich hat sechs Monate vor der Eröffnung nicht nur äusserlich Gestalt angenommen. Auch das Innenleben hat sich in der Zwischenzeit äusserst positiv entwickelt. So ist es gelungen, ein breit gefächertes Gastronomieangebot, das jede Tageszeit und praktisch jeden Geschmack abdeckt, zusammenzustellen. Weiter konnten für die Schweiz neue Retailanbieter und ein deutscher Discobetreiber gewonnen werden. Ein neuartiges Fitness- und Wellnesscenter im asiatischen Stil trägt ebenfalls zur Vielfalt bei. Wie Conradin Stiffler, Gesamtprojektleiter der Miteigentümergemeinschaft Sihlcity, an der Medienorientierung ausführte, sind damit sechs Monate vor der Eröffnung 90% des Ertrags bereits gesichert.

    Gastronomiekonzept: Einmal rund um die Welt, sowohl am Tag als auch nachts Dies könnte das Motto für das Gastronomiekonzept sein, das den Anforderungen an einen neuen Stadtteil mehr als gerecht wird und von der Lunchpause bis zum gepflegten Geschäftsessen oder einem privaten Dinner alle Wünsche abdeckt. Wer Italianità sucht, findet sie. Wer von Hongkong und süss-sauer träumt, kommt genauso auf die Rechnung wie der Liebhaber von südamerikanischen Spezialitäten oder indischen Speisen. Die Esskultur geradezu zelebrieren wird das geplante Designrestaurant, das nebenbei auch noch mit Eventlocation, Bar, Spezialitätenshop und Weinladen aufwartet. Es wird die Handschrift des Schweizer Künstlers Heinz Julen aus Zermatt tragen, der für seine unkonventionellen Einrichtungsideen bekannt ist.

    Sihlcity: Neues für die Schweiz

    Im Retailbereich nutzen einige internationale Anbieter die Chance, erstmals in der Schweiz mit einer Filiale Fuss zu fassen. So sind mit Filipa K und The Shirt Factory gleich zwei Modegeschäfte aus Schweden dabei. Palmers aus Oesterreich bietet Unterbekleidung, während Deutschland mit der Firma Möve vertreten ist, welche sich auf Wohntextilien und Accessoires spezialisiert hat, sowie mit dem Modegeschäft Peek & Cloppenburg.

    Auch das Nachtleben wird um einen deutschen Betreiber reicher, der für sich in Anspruch nimmt, den grössten und edelsten Club der Ausgangmetropole Zürich einzurichten. Das Lokal bietet nebst Partyveranstaltungen auch Konzerte, Modeschauen und weitere Events an. Auch im Wellness- und Gesundheitsbereich geht Sihlcity neue Wege: Der Betreiber des ASIA SPA setzt auf ein neuartiges Zusammenspiel von Angeboten in den Bereichen Wellness, Fitness und Lounging in fernöstlichem Ambiente. Höhepunkte sind die heissen japanischen Quellen und ein Meditationspool mit sphärischen Klängen.

    Herausforderung Mieterausbau

    Nachdem sich nun das Gebäude direkt gegenüber der SZU-Haltestelle Saalsporthalle als letztes in der Abschlussphase befindet, wartet bereits die nächste grosse logistische Herausforderung: der Ausbau der Mietflächen durch die zahlreichen Mieter. Die Bauarbeiten verlaufen gemäss Terminplan, so dass der Eröffnung am 22. März 2007 nichts mehr im Wege steht.

    Zahlen und Fakten Sihlcity

    Auf dem Areal der ehemaligen Sihl Papier-Fabrik entsteht auf rund 100'000 m2 Mietfläche ein neuer Stadtteil mit einem Angebot von ca. 13 Gastronomiebetrieben, rund 80 Geschäften, einem Multiplexkino und anderen Unterhaltungsangeboten sowie einem Fitness/Wellness- und Gesundheitsbereich. Zudem verfügt Sihlcity über ein Hotel mit 132 Zimmern, Dienstleistungsflächen und 16 Stadtwohnungen. Sihlcity bietet ca. 2'300 Arbeitsplätze und erwartet täglich ca. 20'000 Besucherinnen und Besuchern. Eröffnet wird Sihlcity am 22. März 2007.

    Die Miteigentümergemeinschaft Sihlcity, Zürich, setzt sich zusammen aus der börsenkotierten Swiss Prime Site und fünf Immobilienanlagegefässen, welche durch die Credit Suisse bewirtschaftet werden: Credit Suisse 1a Immo PK, CSA Real Estate Switzerland, Credit Suisse Real Estate Fund Interswiss, Credit Suisse Real Estate Fund Siat, Credit Suisse Real Estate Fund Property Plus

    Fotos

    Aktuelle Architekturzeichnungen und Baustellenfotos finden Sie unter www.sihlcity.ch  - Rubrik Media: Bilder

ots Originaltext: Miteigentümergemeinschaft Sihlcity, Zürich
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Conradin Stiffler
Gesamtprojektleiter Sihlcity,
im Auftrag der Miteigentümergemeinschaft Sihlcity, Zürich
Tel.         +41/44/334'66'46
E-Mail:    conradin.stiffler@credit-suisse.com
Internet: http://www.sihlcity.ch



Weitere Meldungen: Miteigentümergemeinschaft Sihlcity

Das könnte Sie auch interessieren: