Tanzsommer Innsbruck

Asiatische Mystik zum Auftakt des 10. Innsbrucker TANZSOMMERS

Seit nunmehr zehn Jahren gibt es den Innsbrucker TANZSOMMER und gleich zum Auftakt dieses Jubiläums präsentiert sich mit "LEGEND LIN" vom 17.- 19.06.2004 eine Kompanie von Weltrang in der Innsbrucker Dogana.

    Innsbruck (ots) - Das Stück "Hymne an verwelkende Blumen" ist das bedeutendste Stück der Choreografin und Gründerin des taiwanesischen LEGEND LIN DANCE THEATRE Lee-Chen Lin. Es handelt vom Zauber der ewigen Wiederkehr der Jahreszeiten, verbindet taoistische Volksriten und Elemente der Pekingoper mit modernem Tanz.

    "L'Hymne aux Fleurs Qui Passent" - so der französische Originaltitel - besticht durch seine poetische Bildersprache und zeichnet sich durch kraftvolle Ruhe aus, mit der vom Erwachen und der Wiedergeburt im Frühling, der belebenden wie erschöpfenden Hitze des Sommers, der melancholischen Schönheit des Herbstes und der starren Kälte des Winters erzählt wird. Es ist eine Hommage an die Seele der Erde und der Natur, die Lee-Chen Li in traumwandlerischen Bildern präsentiert und die eine Welt zeigen, in der sich die grossen Gegensätze wie Leben und Tod oder Yin und Yang harmonisch zu einem Ganzen fügen.

    Insgesamt drei Mal verzaubert das LEGEND LIN DANCE THEATRE Innsbrucks Dogana in eine asiatische Traumlandschaft: am 17.06.2004 (Damentag), der offiziellen Eröffnung des TANZSOMMERS am 18.06. sowie ein letztes Mal am 19.06.2004.

ots Originaltext: Tanzsommer Innsbruck
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Tanzsommer Innsbruck
Mag. Gabriele Ziller
Burggraben 3
6020 Innsbruck
fon: ++43 (0)512 - 577 677
fax: ++43 (0)512 - 577 677 - 30
Mail: office@tanzsommer.at



Das könnte Sie auch interessieren: