bfu -Beratungsstelle für Unfallverhütung

bfu - Einladung zum Sportkongress in Magglingen: 19. - 21. September 2004: "Sport - mit Sicherheit mehr Spass"

3. Dreiländerkongress Schweiz - Deutschland - Österreich Bern (ots) - Die Schweizerische Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu organisiert vom 19. bis 21. September 2004 den dritten deutschsprachigen Dreiländerkongress Schweiz - Deutschland - Österreich in Magglingen. Unter dem Motto "Sport - mit Sicherheit mehr Spass" präsentieren nationale und internationale Experten neue Erkenntnisse, Methoden und Programme zur Unfallverhütung im Sport. Die bfu veranstaltet diesen Kongress in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Sicherheit im Sport ASiS (Bonn), dem Institut "Sicher Leben" (Wien), dem Bundesamt für Sport BASPO, der Swiss Olympic Association und der Suva. Die Veranstaltung richtet sich zwar in erster Linie an Fachpersonen aus Sportwissenschaft und Sportmedizin, Führungskräfte aus Sportpolitik und Sportverbänden, Trainerinnen und Trainer sowie Lehrkräfte, die Sport unterrichten. Die bfu und ihre Partner laden Medienschaffende aber herzlich ein, den Kongress - ganz oder teilweise, selbstverständlich jedoch kostenlos - im BASPO Magglingen zu verfolgen. Eine Anmeldung ist erwünscht. Eckpunkte des Programmes (Detailinformationen finden Sie im Internet unter http://www.bfu.ch/sportkongress/programm.htm): - Sonntag, 19. September (17 - 19 Uhr): Einführung in den Kongress mit Referaten von Brigitte Buhmann (bfu), Heinz Keller (BASPO), Beat Villiger (Sportmediziner) und Evert Verhagen (Sportwissenschaftler, Universität Amsterdam). - Montag, 20. September (08.30 - 17.30 Uhr): Unfallgeschehen im Sport, aktuelle Kampagnen in der Sportunfallverhütung, Workshops zu Sportanlagen, Outdoor-Activities und Schneesport I sowie Podiumsgespräch zum Thema "Gesundheitsförderung vs. Unfallverhütung" unter der Leitung von Iwan Rickenbacher. - Dienstag, 21. September (08.30 - 13.15 Uhr): Förderung der Bewegungssicherheit auf allen Altersstufen, Workshops zu Schulsport und Schneesport II, Zusammenfassung und Kongressabschluss. Wir sind überzeugt, dass das Thema "Sport - mit Sicherheit mehr Spass" auch für Sie als Medienschaffende von Interesse ist und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Mit freundlichen Grüssen Schweizerische Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu Leiter Medienstelle Rolf Moning ots Originaltext: bfu Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Rolf Moning Leiter Medienstelle Tel. +41/31/390'21'11 Fax +41/31/390'22'30 E-Mail: r.moning@bfu.ch :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: Antwortfax ots.Einladungs-Service Sportkongress, 19. bis 21. September 2004, BASPO Magglingen Ich nehme am Sportkongress wie folgt teil: ( ) an der ganzen Veranstaltung ( ) an folgenden Teilveranstaltungen: Tag: .......................................... Zeit: ......................................... Tag: .......................................... Zeit: ......................................... ( ) zusätzlich bin ich an einem Interview mit .............................................. interessiert. Absender: Name/Vorname: ............................................... Medium: ............................................... Adresse: ............................................... Telefon: ............................................... E-Mail: ............................................... Anmeldungen: Fax-Nummer 031'390'22'30 / E-Mail: r.moning@bfu.ch ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Das könnte Sie auch interessieren: