PSI AG

PSI verzeichnet hohe Nachfrage nach neuer PSIpenta-Version
ERP-Standard im Mittelpunkt der diesjährigen Anwendertagung

Berlin (ots) - Die PSI verzeichnet eine hohe Nachfrage nach der neuen Version 7 des ERP-Standardprodukts PSIpenta. Mehr als 20 Kunden haben sich bereits für die Migration auf das neue Release entschieden, das erst Ende August für den Vertrieb freigegeben wurde. PSIpenta 7 wurde in enger Zusammenarbeit mit der Anwendergruppe IPA entwickelt und berücksichtigt wesentliche aktuelle Marktanforderungen international agierender Produktionsunternehmen. Unter anderem wurde das System um zentrale Funktionen im Workflow-Management und der Mehrwerkesteuerung erweitert. Die diesjährige Tagung der PSIpenta-Anwender, die Anfang November in Fürth stattfand, stand ganz im Zeichen der neuen Produktversion. Mehr als 100 Anwender informierten sich in Workshops und Vorträgen über die Migration auf PSIpenta 7, ergänzende Produktangebote aus dem PSI-Portfolio und Erfahrungen zum ROI von Implementierungsprojekten der PSI. Über die bestehenden Anwendergemeinschaften in Deutschland und der Schweiz hinaus plant die IPA die Gründung weiterer regionaler Gruppen in Österreich und den Niederlanden. Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Software individuelle Lösungen für das Management großer Netze (Elektrizität, Gas, Öl, Telekommunikation, Verkehr), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl, Chemie, Maschinenbau, Automotive, Logistik) sowie Informationsmanagement für Behörden und Dienstleister. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt 1.150 Mitarbeiter. www.psi.de PSI AG Karsten Pierschke Investor Relations und Kommunikation Dircksenstraße 42-44 D-10178 Berlin Tel. +49 30 2801-2727 Fax +49 30 2801-1000 eMail: KPierschke@psi.de ots Originaltext: PSI AG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Das könnte Sie auch interessieren: