Schweizer Rheinsalinen

Schweizer Rheinsalinen: Einladung zur Medienkonferenz vom Montag, 28. Juni 2004, 10.15 Uhr in Riburg/Rheinfelden AG

    Riburg (ots) - In Riburg errichten die Schweizer Rheinsalinen derzeit ein spektakuläres Bauwerk, den Saldome®, den grössten Kuppelbau der Schweiz. Mit einem Durchmesser von 93 Metern und einer Höhe von 31 Metern wird der Saldome® dereinst 80'000 Tonnen Salz fassen. Die neuartige Bauweise ist ein Schweizer Patent. Das Holz für die Konstruktion stammt aus dem Rheinfelder Forst. Saldome® steht für Schweizer Salz, Schweizer Holz und Schweizer Erfindergeist.

    Wir möchten Ihnen und der Öffentlichkeit den spektakulären Bau an einer Medienkonferenz vorstellen. Da Riburg keine Bahnstation hat, bieten wir Bahnbenützern einen Shuttleservice ab Bahnhof Rheinfelden an (siehe Anmeldefax). Nach der Medienkonferenz offerieren wir den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine kleine Erfrischung.

    Red und Antwort stehen:

    - Roland Brogli, Regierungsrat des Kantons Aargau

    - Dr. Jürg Lieberherr, Direktor der Schweizer Rheinsalinen

    - Christoph Häring, CEO Häring & Co. AG und
        Delegierter des Verwaltungsrates

    Dürfen wir Sie bitten, sich mit beiliegendem Antwortfax bis Freitag, 25. Juni 2004, anzumelden?

    Notiz an Fotografen und Kamerateams:

    Anlässlich der Pressekonferenz wird der erste Triangel des Holznetztragwerkes aufgerichtet. Die 10 Meter hohen Streben lassen die Dimension des Bauwerks erahnen.

    Danke schön und freundliche Grüsse

Dr. Jürg Lieberherr Direktor der Schweizer Rheinsalinen

ots Originaltext: Schweizer Rheinsalinen
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Press Office Saldome®
c/o Messmer & Partner
Lange Gasse 6
4052 Basel
Tel.    +41/61/279'99'00
Mobile +41/76/382'79'10
Fax      +41/61/279'99'09

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

MEDIENKONFERENZ Saldome®

Montag, 28. Juni 2004, 10.15 Uhr
Saline Riburg

FAX 061/279'99'09


    (      )  Ich nehme gerne teil.
                 (      )  Bitte holen Sie mich vom Bahnhof Rheinfelden ab:

                            ..................................................


    (      ) Leider bin ich verhindert.
                (      ) Bitte schicken Sie mir die Unterlagen:
                (      ) per Fax
                (      ) per E-Mail
                (      ) per Post


Name / Vorname:  ..................................................

Medium:                ..................................................

Strasse:              ..................................................

PLZ / Ort:          ..................................................

Telefon:              ..................................................

Fax:                    ..................................................

E-Mail:                ..................................................


Datum: .................    Unterschrift: ..........................


Bitte faxen Sie Ihre An- bzw. Abmeldung bis Freitag, 25. Juni 2004 an
061/279'99'09.
Besten Dank.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Weitere Meldungen: Schweizer Rheinsalinen

Das könnte Sie auch interessieren: