CURANUM AG

EANS-News: CURANUM AG /

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen

München (euro adhoc) - Veröffentlichung nach § 37q Abs. 2 Satz 1 WpHG

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat festgestellt, dass der Konzernabschluss der CURANUM AG, München, zum Abschlussstichtag 31.12.2005 fehlerhaft ist:

@@start.t2@@1. Die CURANUM AG hat im Konzernabschluss zum 31.12.2005 die Bilanzposition
      Geschäfts- oder Firmenwert um TEUR 716 zu hoch ausgewiesen. Der Geschäfts-
      oder Firmenwert hätte gemäß IFRS 3.51 (a) in dieser Höhe nicht angesetzt
      werden dürfen, weil durch den Erwerb eines Geschäftsbetriebes durch die
      CURANUM Betriebs GmbH kein Unternehmenszusammenschluss im Sinne dieses
      Standards vorlag.

2. Das Unternehmen hat Verbindlichkeiten aus Zinsswaps nicht passiviert. Nach
      IAS 39.14 i. V. m. IAS 39.47 (a) hätten diese Verbindlichkeiten
      ergebniswirksam in Höhe des beizulegenden Zeitwertes von TEUR 1.363
      ausgewiesen werden müssen.

3. Folgende Angaben sind im Konzernahnhang fälschlich nicht gemacht worden:

        a) Es fehlte die Angabe, dass der Geschäftsanteil der Alten- und Pflegeheim
            Sieglar GmbH von der CURANUM Betriebs GmbH zum Preis von TEUR 25 an die
            AVG Altenheim Vermietung Geschäftsführungs GmbH verkauft wurde.

            Nach IAS 24.17 hätte dieses Geschäft angegeben werden müssen, weil es
            sich bei der AVG Altenheim Vermietung Geschäftsführungs GmbH um ein der
            CURANUM AG nahe stehendes Unternehmen handelt. Gemäß IAS 24.1 ist es
            Zielsetzung des IAS 24, sicherzustellen, dass die Abschlüsse eines
            Unternehmens die notwendigen Angaben enthalten, um das Augenmerk auf die
            Möglichkeit zu richten, dass die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage
            eines Unternehmens durch die Existenz nahe stehender Unternehmen sowie
            durch Geschäftsvorfälle mit diesen beeinflusst werden kann. Nur mit
            Kenntnis der unterlassenen Angabe ist es möglich, den im Anhang
            dargestellten Erwerb des Anteils an der Sieglar GmbH (TEUR 2.003) durch
            die CURANUM Betriebs GmbH von der AVG Altenheim Vermietung
            Geschäftsführungs GmbH am gleichen Tag in diesem Sinne würdigen zu
            können.

        b) Die CURANUM AG hat über einen Kredit in Höhe von TEUR 3.868, der einem
            Vorstandsmitglied in 2005 gewährt wurde, nicht berichtet. Damit liegt
            ein Verstoß gegen IAS 24.17 i. V. m. IAS 24.18 (f) vor, der die
            Angabepflicht von Geschäften mit Mitgliedern des Managements in
            Schlüsselpositionen des Unternehmens normiert.

        c) Die beizulegenden Zeitwerte für jede Klasse von finanziellen
            Vermögenswerten und finanziellen Verbindlichkeiten sind nicht angegeben
            worden. IAS 32.86 (i.d.F. vom 29.12.2004) verlangt jedoch diese Angaben,
            damit ein Vergleich mit den entsprechenden Buchwerten in der Bilanz
            möglich ist.

        d) Die Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden von zwei in der Konzernbilanz
            ausgewiesenen Beteiligungen sind fehlerhaft dargestellt. Nach IAS 32.60
            (b) (i.d.F. vom 29.12.2004) sind die angewendeten Ansatz- und
            Bewertungsmethoden für jede Klasse von finanziellen Vermögenswerten
            darzustellen.

        e) Es fehlen erforderliche Angaben zur Erläuterung der vorgenommen
            Werthaltigkeitstest der Geschäfts- oder Firmenwerte. Es liegt ein
            Verstoß gegen IAS 36.134 (d) (i) und (ii) vor, der eine Beschreibung
            dieser Angaben verlangt.

        f) Es fehlt der Betrag der noch nicht genutzten steuerlichen Verluste. Dies
            verstößt gegen IAS 12.81 (e).

        g) Der Betrag der in der Gewinn- und Verlustrechnung erfassten latenten
            Steuern wurde nicht in der vorgesehenen Form aufgegliedert. Damit liegt
            ein Verstoß gegen IAS 12.81 (g) (ii) vor, der die Angabe dieses Betrages
            bezüglich jeder Art temporärer Unterschiede fordert.@@end@@

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Curanum AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Bettina Pöschl
Tel. +49(0)89-242065-69
E-Mail: bettina.poeschl@curanum.de

Branche: Gesundheitsdienste
ISIN:      DE0005240709
WKN:        524070
Index:    SDAX, CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              München / Regulierter Markt



Weitere Meldungen: CURANUM AG

Das könnte Sie auch interessieren: