CURANUM AG

euro adhoc: Curanum AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
CURANUM steigert EBITDA-Marge auf 14,3% im zweiten Quartal 2005

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 11.08.2005 Im ersten Quartal 2005 steigerte die CURANUM AG, München, ihre Umsatzerlöse von 46,4 Mio. EUR auf 47,4 Mio. EUR. Im gesamten ersten Halbjahr stiegen die Erlöse um beinahe 5% auf 93,6 Mio. EUR (Vj. 89,2 Mio. EUR). Der Münchner Betreiber von Senioren- und Pflegezentren konnte seinen Umsatz auch mit 150 Betten weniger als im Vorjahr aufgrund der Belegungssteigerung und höheren Investitionskostenberechnungen anheben. Dabei stiegen die Erlöse aus Pflege- und Serviceleistungen auf 84,1 Mio. EUR (Vj. 79,9 Mio. EUR), der Appartementbereich mit ambulanten Diensten trug wie im Vorjahr 5,7 Mio. EUR und die Sonstigen Erlöse 3,8 Mio. EUR (Vj. 3,5 Mio. EUR) zu den Umsatzerlösen bei. Allein im zweiten Quartal 2005 erreichte die CURANUM-Gruppe ein Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von 6,8 Mio. EUR (Vj. 5,5 Mio. EUR), die EBITDA-Marge stieg damit auf 14,3%. Auch die EBIT-Marge entwickelte sich in den drei Monaten vom 1.4. bis zum 30.6. überaus positiv: Von 9,4% im zweiten Quartal 2004 stieg die Renditekennzahl für das Betriebsergebnis auf 12,2% im zweiten Quartal 2005. Das Ergebnis nach Steuern (Net profit) kletterte im zweiten Quartal von 1,9 Mio. EUR auf 2,5 Mio. EUR und erreichte damit beinahe die Höhe des gesamten Halbjahresergebnisses vom Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie (EPS) erreichte 0,09 EUR nach 0,06 EUR im zweiten Quartal des Vorjahres. Im ersten Halbjahr 2005 erzielte die CURANUM AG ein Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern von 12,7 Mio. EUR (Vj. 10,2 Mio. EUR), was einer EBITDA-Marge von 13,6% entspricht. Das Betriebsergebnis EBIT verbesserte sich von 7,6 Mio. EUR auf 9,8 Mio. EUR, das Vorsteuerergebnis stieg um 63% auf 6,7 Mio. EUR (Vj. 4,1 Mio. EUR). Mit 4,2 Mio. EUR Periodenüberschuss (Vj. 2,6 Mio. EUR) beendete die CURANUM AG das erste Halbjahr, das Ergebnis je Aktie stieg von 0,09 EUR auf 0,14 EUR zum Ende der abgelaufenen Berichtsperiode. Aufgrund der guten Ergebnisse planen wir für das Gesamtjahr 2005 (nach IFRS) Umsatzerlöse in Höhe von 187,8 Mio. EUR, ein EBITDA von 25,6 Mio. EUR und ein Ergebnis nach Steuern von 8,5 Mio. EUR. München, 11. August 2005 Der Vorstand in Mio. EUR Q2 - 2005 Q2 - 2004 1. HJ - 2005 1. HJ - 2004 Umsatzerlöse 47,4 46,4 93,6 89,2 Personalaufwand 24,0 23,5 47,4 45,8 Mietaufwand 7,0 8,2 15,7 16,0 EBITDA 6,8 5,5 12,7 10,2 in % v. Umsatz 14,3% 11,9% 13,6% 11,4% Abschreibungen 1,1 1,1 2,9 2,6 EBIT 5,8 4,4 9,8 7,6 in % v. Umsatz 12,2% 9,5% 10,5% 8,5% Finanzergebnis -1,8 -1,7 -3,1 -3,5 EBT 4,0 2,6 6,7 4,1 Net profit 2,5 1,9 4,2 2,6 EPS (EUR) 0,09 0,06 0,14 0,09 Ende der Mitteilung euro adhoc 11.08.2005 10:16:50 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Curanum AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Bernd Rothe Tel.: +49 (0)89 242065-60 E-Mail: bernd.rothe@curanum.de Branche: Gesundheitsdienste ISIN: DE0005240709 WKN: 524070 Index: Prime Standard, CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt Bayerische Börse / Geregelter Markt Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: