Alphorn in Concert

Kompositionswettbewerb für Alphorn und Volksmusik 2005

    Oensingen (ots) - Das OK von ALPHORN IN CONCERT schreibt nach dem Grosserfolg des ersten Alphorn-Kompositionswettbewerbes auf das Festival 2005 einen neuen internationalen Wettbewerb aus. Anmeldeschluss ist am 28. Februar 2005.

    Das traditionelle Alphorn entwickelt sich immer weiter. In den unterschiedlichsten Musikgattungen wird mit dem Alphorn musiziert. Leider gibt es in allen Sparten viel zu wenig Alphornliteratur. Das OK von ALPHORN IN CONCERT möchte mit zahlreichen Aktionen diesem Manko entgegentreten. So wird jährlich in einer anderen Musikrichtung ein neuer Alphorn-Kompositionswettbewerb ausgeschrieben. Für das Festival 2005 wird jetzt ein Kompositionswettbewerb für Alphorn und Schweizer Volksmusikformation lanciert.

    Die Kombination Alphorn mit Volksmusikinstrumenten ist geradezu ideal. Sie gehören alle zu den traditionellen Grundwerten der Schweiz. Das Alphorn kann bestens mit den unterschiedlichsten Schweizer Volksmusikinstrumenten kombiniert werden. Folgende Stimmen stehen zur Auswahl: 2 B-Klarinetten, 1 Akkordeon, 1 Schwyzerörgeli, 1 Kontrabass.

    Hier die detaillierten Vorgaben für die Komponisten:

    - Komposition für Alphorn und Volksmusikformation.

    - Form frei, Dauer maximal 15 Minuten.

    - Mögliche Begleitung: 2 B-Klarinetten, 1 Akkordeon, 1 Schwyzer-
        örgeli, 1 Kontrabass (die volle Besetzung ist nicht zwingend).

    - Niveau Alphorn : Für gute Bläserinnen und Bläser spielbar.

    - Tonraum: 1.-11. Oberton (C-g''), Alphorn in F, Fis/Ges oder As,
        jedoch in C notiert.

    - Keine all zu schnellen Passagen mit grossen Intervallsprüngen.
        Referenzwerk : Guldentaler-Suite von Hans-Jürg Sommer.

    - Keine experimentelle Musik.

    - Es müssen sechs Partituren eingereicht werden.

    - Gesucht sind neue Werke, welche am traditionellen Stil der
        Alphornliteratur anknüpfen und diese Form weiterentwickeln.

    - Anmeldeschluss: Montag, 28. Februar 2005 (Poststempel).

    - Eine fünfköpfige Fachjury wird von den eingereichten
        Kompositionen acht Werke auswählen, welche im Final am Samstag,
        17. September 2005, am Event von ALPHORN IN CONCERT, live
        aufgeführt werden. Der Sieger wird vom anwesenden Publikum
        bestimmt.

    - Als Preise stehen ein Alphorn von Gérald Pot aus Cho'x VS sowie
        Barpreise für den Zweit- (Fr. 1'500.-), für den Drittplatzierten

        (Fr. 1'000.-) und für den Viertplatzierten (Fr. 500.-) bereit.

    - Die detaillierten Wettbewerbsanmeldeformulare können direkt von
        der Homepage herunter geladen werden oder bei ALPHORN IN CONCERT
        angefordert werden.

    Immer im September steht Oensingen im Zentrum der Alphorninteressenten aus dem In- und Ausland. Das nächste ALPHORN IN CONCERT, das alle denkbaren Musikstilrichtungen in Kombinationen mit dem Alphorn präsentiert, findet am 17. und 18. September 2004 statt. ALPHORN IN CONCERT darf man nicht verpassen! Übrigens am zweiten Festivaltag geht  der Final des erfolgreichen Kompositionswettbewerbes für Alphorn und Blasorchester über die Bühne des Bienkensaals. Platzreservationen für 2004: Telefon 062/391'94'70.

ots Originaltext: Verein ALPHORN IN CONCERT
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Verein ALPHORN IN CONCERT
Yvonne Willi
Aegertenweg 9
4702 Oensingen,
Internet: www.alphorninconcert.ch

Wettbewerbsverantwortlicher: Markus Linder
Tel. +41/26/496 '16'39

Präsident: Rudolf Burri, Gemeindepräs. Oensingen
Tel. +41/62 /388'05'01, P +41/62/396'18 '34

Alphornexponent: Hans-Jürg Sommer
Tel. +41/62/396'04'27

Medien: Martin Sebastian, folkloreexperte.ch
Tel. +41/43/355'91'92



Das könnte Sie auch interessieren: