Institut für Rechtsmedizin der Universit

Institut für Rechtsmedizin: Einladung zur Pressekonferenz "Fahreignung und Demenz"

    Zürich (ots) - In den vergangenen Monaten haben sich einige zum Teil schwere Verkehrsunfälle ereignet, bei denen auch betagte Personen involviert waren. In der Schweiz müssen sich Motorfahrzeuglenker, die das 70. Altersjahr überschritten haben, zur Beurteilung der Fahreignung alle zwei Jahre einer verkehrsmedizinischen Kontrolluntersuchung unterziehen. In den meisten Fällen wird dieser "Fahreignungs-Check" vom Hausarzt durchgeführt. Bei rund der Hälfte derjenigen über 70jährigen Autolenker, die von der Verkehrsmedizinischen Abteilung des IRMZ nach einem Unfall oder einer Auffälligkeit im Verkehr untersucht wurden, war die Fahreignung aufgrund einer beginnenden Demenz-Erkrankung in Frage gestellt.

    Das Vorhandensein einer beginnenden Demenz ist jedoch nicht immer leicht zu erkennen. Nicht selten fällt es dem behandelnden Hausarzt auch schwer, ein Fahrverbot auszusprechen. Im Rahmen der Unfallprävention ist es jedoch wichtig, dass dementielle Erkrankungen so früh wie möglich festgestellt werden. Um den Allgemeinpraktiker auf den Umgang mit den Problemen rund um die Diagnose dementieller Erkrankungen vorzubereiten, finden seit Anfang dieses Jahres in der ganzen Schweiz regelmässig Workshops statt.

    Um Sie detailliert über das Problemfeld "Fahreignung und Demenz" zu informieren, laden wir Sie ein zu einer

    Pressekonferenz     am Montag, 17. Mai 2004,     um 10.00 Uhr,     an der Nüschelerstrasse 30, Zürich,     im Roof Top, 5. Stock.

    Die Referenten:

    - Dr. med. Rolf Seeger
        Oberarzt, Stv. Abteilungsleiter Verkehrsmedizin &
        Klinische Forensik, Universität Zürich

    - Dr. med. Eugen Häni
        Allgemeinpraktiker, Biel

    - Roland Schnieper
        Chefexperte Führerprüfungen, Strassenverkehrsamt Zürich

    Dürfen wir Sie bitten, sich mit beiliegendem Antwortfax bis Donnerstag, 13. Mai 2004, anzumelden? Besten Dank für Ihr Interesse.

Dr. med. Rolf Seeger Stv. Abteilungsleiter

ots Originaltext: Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Michael Beglinger
c/o Messmer & Partner
Lange Gasse 6
4052 Basel
Tel.      +41/(0)61/279'99'00
Fax        +41/(0)61/279'99'09
E-Mail: michael.beglinger@messmerpartner.com

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Antwortfax ots.Einladungs-Service


Pressekonferenz "Fahreignung und Demenz"
Montag, 17. Mai 2004, 10.00Uhr,
Nüschelerstrasse 30, Zürich,
Roof Top, 5. Stock.


         (      ) Wir nehmen gerne teil.

         (      ) Wir nehmen nicht teil.

         (      ) Schicken Sie uns bitte die Pressemappe.
                    (      ) per Fax
                    (      ) per E-Mail
                    (      ) per Post


Name / Vorname:  ..................................................

Medium:                ..................................................

Strasse:              ..................................................

PLZ / Ort:          ..................................................

Telefon:              ..................................................

Fax:                    ..................................................

E-Mail:                ..................................................


Bitte senden Sie uns diesen Antworttalon bis Donnerstag, 13. Mai 2004
an die Fax-Nummer 061-279-99-09 c/o Messmer & Partner zurück. Besten
Dank.

Die Organisation des Anlasses wird von Merz Pharma (Schweiz) AG
unterstützt.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Das könnte Sie auch interessieren: