Marseille-Kliniken AG

EANS-Adhoc: - Jahresabschluss 2010/2011 mit verbesserten Ertragszahlen - Begebung einer Anleihe über 15 Mio. EUR zum 31. Oktober 2011


--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Anleihebegebung

27.10.2011

Berlin, 27. Oktober 2011. - Die Marseille-Kliniken AG (Prime Standard, ISIN DE
0007783003, MKA) legte ihren Bericht für das Geschäftsjahr 2010/2011 (Stichtag
30. Juni 2011) vor. Der Umsatz belief sich auf 190,0 Mio. EUR und liegt auf
Grund des geänderten Konsolidierungskreises unter dem Vorjahresumsatz von 240,7
Mio. EUR. Das EBIT stieg um 33,1 Prozent auf 5,7 Mio. EUR. Das bilanzierte
Eigenkapital erhöhte sich auch auf Grund der erfolgten Kapitalerhöhungen um 37,1
Prozent auf 34,2 Mio. EUR, was einer Eigenkapitalquote von 17,1 Prozent
(Vorjahr: 12,6 Prozent) entspricht. Die Finanzschulden wurden um 8,5 Prozent auf
57,1 Mio. EUR zurückgeführt. Für das laufende Jahr erwartet das Unternehmen ein
Konzern-EBIT deutlich über Vorjahresniveau.

Der Vorstand der Marseille-Kliniken AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates
beschlossen, auf den Inhaber lautende Teilschuldverschreibungen im
Gesamtnennbetrag von bis zu EUR 15.000.000 zu begeben. Die
Teilschuldverschreibungen haben eine Laufzeit von zwei Jahren, die Verzinsung
beträgt 9,5 Prozent im ersten und 12,5 Prozent im zweiten Jahr.

Die Marseille-Kliniken AG beabsichtigt den Nettoerlös aus der Emission zur
Refinanzierung ihrer bestehenden Verbindlichkeiten zu verwenden. Die
Teilschuldverschreibungen sollen in den Freiverkehr der Frankfurter
Wertpapierbörse eingeführt werden. Die Begebung der Teilschuldverschreibungen
erfolgt ab dem 31. Oktober 2011 und wird im Rahmen einer Privatplatzierung bei
institutionellen Investoren in Deutschland und Europa platziert.

Kein Angebot: Diese Meldung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur
Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Wertpapieren dar. Die hierin beschriebenen
Wertpapiere der Marseille-Kliniken AG werden in den USA nicht zum Kauf angeboten
und nicht entsprechend des US-amerikanischen Wertpapiergesetzes registriert.

Ende der Ad hoc Mitteilung


Rückfragehinweis:
Hildegard Filz
Marseille-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg
Tel.: 040 / 51459-0
www.marseille-kliniken.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Marseille-Kliniken AG
             Alte Jakobstraße 79/80
             D-10179 Berlin
Telefon:     +49 (0)30 246 32-400
FAX:         +49 (0)30 246 32-401
Email:    info@marseille-kliniken.de
WWW:      http://www.marseille-kliniken.de
Branche:     Pharma
ISIN:        DE0007783003
Indizes:     CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Stuttgart, Düsseldorf, Regulierter Markt: Hamburg 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: