DIRK e.V.

Vom Pionier zum Meinungsführer: Deutscher Investor Relations Kreis feiert 10-jähriges Bestehen

Hamburg (ots) -

    - Etablierte Plattform für Erfahrungsaustausch, Weiterbildung und
        Weiterentwicklung der Investor Relations in Deutschland

    - Über 200 Mitglieder aus allen Börsen-Segmenten

    - 7. DIRK-Jahreskonferenz am 17. und 18. Mai 2004 in Frankfurt

    Der Deutscher Investor Relations Kreis (DIRK) e.V. feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen. 1994 von 28 IR-Beauftragten grosser Aktiengesellschaften gegründet, ist der DIRK heute mit über 200 Mitgliedern der anerkannte Interessenvertreter der Investor Relations-Beauftragen in Deutschland. Am 17. und 18. Mai 2004 findet zudem die 7. Jahreskonferenz des DIRK in Frankfurt statt, auf der das Finanzmagazin 'Börse Online' den Preis für Beste Investor Relations Deutschlands (BIRD) 2004 an Unternehmen verleiht, die sich durch ihre Investor Relations-Arbeit besonders ausgezeichnet haben.

    "Wie die Anforderungen an der Börse, haben sich auch die Investor Relations und damit das Aufgabenspektrum des DIRK in den vergangen zehn Jahre grundlegend verändert", sagt Kay Bommer, Geschäftsführer des DIRK. "Die Qualität der Investor Relations in Deutschland ist auf ein hohes Niveau gestiegen und hält inzwischen dem internationalen Vergleich stand. Der DIRK hat dazu einen beachtlichen Teil beigetragen."

    Ein Forum für Fortschritt und Deregulierung in der IR ist ebenfalls die Jahreskonferenz des DIRK am 17. und 18. Mai 2004 in Frankfurt. So werden Experten beispielsweise von DWS, E.ON, SAP, Lufthansa, Lazard & Co, Condover Deutschland oder Premiere Stellung beziehen zu aktuellen Themen wie die ständig steigenden Anforderungen an Emittenten durch neue Kommunikations- und Puplikationsregeln und die Rolle von Private Equity als Katalysator für neue Börsenkandidaten.

    Hintergrund DIRK

    Schon früh, 1996, führte der DIRK eigene Standesrichtlinien ein, die eine verantwortungsvolle, effiziente und transparente Investor Relations vorschreiben. Darüber hinaus setzte sich der Verein kontinuierlich für die Förderung des Finanzplatzes Deutschland ein. Mit Abschwung des Börsenbooms richtete sich der DIRK im Jahr 2001 neu aus. Neben der Dialogförderung gehört seitdem vor allem die Interessenvertretung seiner Mitglieder bei allen Vereinigungen und Institutionen des Kapitalmarktes, der Politik und in der Öffentlichkeit zu den Kernaufgaben des DIRK.

    Aufgrund seiner Historie und seines gewachsenen Einflusses, versteht sich der DIRK heute als Motor für die kontinuierliche Weiterentwicklung der IR in Deutschland. Die Anforderungen des Kapitalmarktes wird der DIRK auch in Zukunft aktiv in seine Arbeit integrieren. So erhält der Bereich Fremdkapitalgeber (Fixed Income IR) und damit die Kommunikation mit den Rating-Agenturen zunehmende Bedeutung in der IR-Arbeit. Weitere Herausforderungen bestehen in der Umsetzung von Basel II auch für nicht börsennotierte Unternehmen und der neuen EG-Marktmissbrauchsrichtlinie sowie der Reform des Hauptversammlungsrechts (UMAG).

    Nachwuchsförderung

    Auch in Sachen Weiterbildung steht der DIRK für Innovationskraft: So bietet die Vereinigung neben ihren Fachseminaren als einziger Anbieter einen speziellen Studiengang zum "Certified Investor Relations Officer" (CIRO). Aufgrund der grossen Nachfrage ist eine Ausweitung des Angebots vorgesehen.

    Weitere Informationen, auch zur 7. Jahreskonferenz des DIRK, finden Sie unter www.dirk.org.

ots Originaltext: DIRK e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Kontakt:

DIRK e.V.
Baumwall 7
20459 Hamburg

Telefon:  +49/40/41 36 39 60
Telefax:  +49/40/41 36 39 69
E-Mail:    info@dirk.org
Internet: www.DIRK.org



Das könnte Sie auch interessieren: