TBS Schlager AG

Bericht des Fernsehmagazins Kassensturz "Laserdrucker: unterschätztes Gesundheitsrisiko" - Die TBS Schlager AG vertreibt LGA-Zertifizierte schadstoffarme Tonerkartuschen

    Aarburg (ots) - Am 04.05.2004 hat der Fernsehsender DRS in seiner Sendung Kassensturz über ein altbekanntes Thema berichtet; Gesundheitsgefährdung durch Schadstoffe im Tonerkartuschen für Laserdrucker. "Aus Zehntausenden Bürodruckern dünstet gesundheitsschädlicher Toner in die Raumluft. Das Problem ist seit Jahren bekannt. Doch erst jetzt werden Opfer ernst genommen."

    Der Bericht verschweigt, allerdings dass die Debatte bereits in Jahre 2000 in der deutschen Presse geführt wurde. Die Finanzverwaltung NRW liess nach diversen Presseberichten Tonerkartuschen auf ihre Schadstoffhaltigkeit analysieren. Sowohl bei Originalprodukten der Druckerhersteller wie bei Alternativprodukten wurden gleichermassen positive, wie auch negative schadstoffbelastete Produkte erkannt und anschliessend ausgesondert, bzw. nicht mehr beschafft.

    Die einzuhaltenden Grenzwerte wurden durch die Landesgewerbeanstalt Bayern (www.lga.de) festgelegt. Bei denn dann anschleissenden Beschaffungen stellte sich eindeutig heraus, dass Hersteller von Alternativprodukten in der Lage sind, schnell qualitativ hochwertige und gleichzeitig ökologisch unbedenkliche Produkte anzubieten.

    Das B.A.U.M e.V. www.baumev.de Mitgliedsunternehmensnehmen TBS Printware GmbH in Zeesen bei Berlin und die TBS Schlager AG Aarburg (www.tbs.ch) sind  Traditionsunternehmen auf dem Gebiet der Wiederaufbereitung von Printware Produkten mit Schwerpunkt Tonerkartuschen für Laserdrucker. Schon früh hat TBS die Bedeutung der Mehrfachnutzung von Tonerkartuschen für den Bereich Büroökologie erkannt und den Prozess der Wiederaufbereitung zur höchster Reife entwickelt.

    Auch angesichts der kontroversen Diskussionen in den Medien zum
Thema Schadstoffkontaminationen des Tonermaterials hat TBS frühzeitig
reagiert und die Landesgewerbeanstalt Bayern mit Untersuchungen von
Tonermaterialien beauftragt.      

    Als Ergebnis dieser Anstrengung haben wir im April 2003 als erster Hersteller das LGA-Zertifikat "Schadstoffgeprüft" für Tonerprodukte erhalten. Inzwischen ist TBS im Besitz von 4 Zertifikaten für verschiedene Grundtonersorten. Wir sind damit in der Lage bis zu 80 % unserer Produkte mit schadstoffarmen Tonern in Übereinstimmung mit den strengen LGA -Kriterien zu produzieren.

    Diese positiven Entwicklungen verschweigt der Beitrag von Kassensturz. Aus aktuellem Anlass veranstaltet die Firma TBS Printware gemeinsam mit dem Bundesverband für Umweltberatung., Dr. Jungnickel von der LGA Bayern und anderen eine Fachtagung zum "nachhaltigen Drucken" am Donnerstag dem 06.05.04 auf Bremen. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite: www.tbs-printware.de.

    Die TBS Schlager AG veranstaltet am 23.09.2004 auf der Orbit eine Fachtagung zum Thema nachhaltiges Drucken.

ots Originaltext: TBS Schlager AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Pit Waeffler
TBS Schlager AG
Geschäftsleitung
Telefon:  +41/62/787'66'11
Fax:         +41/62/787'66'77
E-Mail:    pit.waeffler@tbs.ch

Andreas Geil
TBS Printware GmbH
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon:  +49/163-8270167
Fax:         +49/3375-9199167
E-Mail:    a.geil@tbs-printware.com
Internet: http://www.tbs-printware.com



Das könnte Sie auch interessieren: