Medienfachverlag Oberauer GmbH

European Newspaper Congress: Europas Zeitungen des Jahres ausgezeichnet

Wien (ots) - 600 Chefredakteure und Medienfachleute haben am Montagabend im Wiener Rathhaus Europas beste Zeitungen des Jahres gefeiert.

Mit "Welcome, Bienvenida, Welkom, Velkommen und Willkommen", begrüßte Annette Milz, Chefredakteurin vom Branchenmagazin "Medium Magazin", die Gäste des Abends und führte das Publikum auf eine kurze Reise in die Länder der Gewinner. Für musikalische Begleitung sorgten die drei Burschen von "The Brass Bros" aus Salzburg und das "Helmut Berger Trio".

Der Titel Europas Tageszeitung des Jahres ging an "Bygdanytt" aus Norwegen. Die Freude bei Chefredakteur Frode Fjellstad war groß: Mit einer kleine Mannschaft aus nur sechs Redakteuren konnte das Blatt die Jury überzeugen. "Zweifellos: "Bygdanytt" wird von absoluten Profis gemacht", lautete die Bewertung.

"Die Zeit" aus Deutschland darf sich künftig Europas Wochenzeitung des Jahres nennen. Seit Jahren ist die Auflage der Zeitung im Aufwind. Die Leser schätzen die vertiefte Berichterstattung sowie die spannenden, überraschenden und auch humorvollen Themen. Den Preis nahm Geschäftsführer Rainer Esser entgegen.

Zu Europas überregionalen Tageszeitungen des Jahres wurden "Trouw" aus den Niederlanden und "El Correo" aus Spanien geehrt. Auch eine Wirtschaftszeitung konnte die Jury in dieser Kategorie überzeugen: "De Tijd" aus Belgien ist keine ruhige und gediegene Zeitung, sie überzeugt mit ihren Illustrationen und Infografiken, lautete die Erklärung der Jury.

Der Sonderpreis ging an die "Welt am Sonntag Kompakt" in Deutschland. Die kleine Schwester der tradtionsreichen Wochenzeitung "Welt am Sonntag" erreicht durch das Tabloid-Format und einer Kombination von kurzen und langen Texten vor allem eine junge Zielgruppe. Chefredakteur Frank Schmiechen stellte das außergewöhnliche Projekt heute, Dienstag, beim 14. European Newspaper Congress im Wiener Rathaus vor, der am Nachmittag mit der Preisverleihung der "Awards of Excellence" endet.

Kontakt:

Johann Oberauer,
johann.oberauer@oberauer.com,
Tel. +43 664 2216643