Medienfachverlag Oberauer GmbH

"Eleftheros Tipos" aus Athen ist Europas innovativste Tageszeitung 2007

    Düsseldorf/Frankfurt/Zürich/Salzburg (ots) -

    Die besten Zeitungen Europas kommen in diesem Jahr aus     Griechenland, Spanien, Irland und Deutschland. Insgesamt nahmen     288 Zeitungen aus 26 Ländern am 9. European Newspaper Award teil.     Bei diesem größten europäischen Zeitungswettbewerb werden Konzept     und Design ausgezeichnet.

    Europas beste überregionale Zeitung ist in diesem Jahr "Eleftheros Tipos" (Griechenland), in der Kategorie Regionalzeitung gewann "El Periódico de Catalunya" (Spanien) und als beste Lokalzeitung siegte "the Mayo News" (Irland). Der Preis für die beste Wochenzeitung ging beim 9. European Newspaper Award an die "Welt am Sonntag" (Deutschland).

    Der European Newspaper Award will dazu beitragen, den Informationsaustausch über Zeitungs-Trends, Konzeptionen und Designs europaweit zu fördern.

    In der Entscheidung der internationalen Jury zeigte sich wie im   vergangenen Jahr ein Trend zum handlichen Format: Drei der Gewinner sind im Tabloid-Format, eine im Nordischen Format. Infografiken und stark gegliederte Texte mit Ergänzungsboxen, Checklisten und hervorgehobenen Fakten sind häufiger zu sehen als in den  vergangenen Jahren.

    Am 9. European Newspaper Award 2007 nahmen insgesamt 288 Zeitungen aus 26 Ländern teil. Die neun Mitglieder der internationalen Jury kamen in diesem Jahr aus acht Ländern: Spanien, Norwegen, Schweden, Finnland, Belgien, der Schweiz, Österreich und Deutschland.

    Die Jury setzt sich zusammen aus Journalisten, Wissenschaftlern und Designern:

    - Javier Errea, Universität Pamplona, Spanien,
    - Anna Sundkvist, "Östersunds Posten", Schweden
    - Prof. Joachim Blum, Medienberater, Deutschland,
    - Martin Huisman, "De Morgen", Belgien,
    - Sylvia Egli von Matt, Direktorin der MAZ - Schweizer
        Journalistenschule, Luzern, Schweiz
    - Marita Granroth, "Hufvudstadsbladet", Finnland
    - Annette Milz, Chefredakteurin "Medium Magazin", Deutschland,
    - Walter Jensen, "Bergens Tidende", Norwegen,
    - Georg Taitl, Chefredakteur "Der Österreichische Journalist",
        Salzburg

    Jury-Mitglieder sind von der Bewertung ihrer eigenen Zeitung ausgeschlossen.

    Der Wettbewerb wird von dem Zeitungsdesigner Norbert Küpper aus Meerbusch in Zusammenarbeit mit den Journalisten-Zeitschriften "Medium Magazin", Frankfurt, "Der Österreichische Journalist", Salzburg und "Schweizer Journalist", Wilen b. Wil, veranstaltet. Die besten Projekte werden beim "European Newspaper Congress 2008" vom 20. bis 22. April in Wien präsentiert.

    Da sich die Zeitungsgattungen Lokalzeitung, Regionalzeitung, überregionale Zeitung und Wochenzeitung sehr stark unterscheiden, werden von der Jury vier Hauptpreise vergeben. Neben den Hauptpreisen werden herausragende Arbeiten in verschiedenen Kategorien, z. B. Titelseiten, Innenseiten, Infografik, Typografie, Fotografie, Foto-Reportage, Beilagen, Sonderseiten mit "Awards of Excellence" ausgezeichnet. An 30 deutsche Zeitungen wurden Awards vergeben. Österreich: sechs Zeitungen, Schweiz drei. Insgesamt gehen beim neunten Wettbewerb Awards of Excellence an 86 Zeitungen aus 17 Ländern.

    Einen Überblick über die besten europäischen Zeitungskonzepte gibt das Special "Zeitungs-Trends 2008", das der jeweils nächsten Ausgabe des "Medium Magazins", des "Österreichischen Journalist" und des "Schweizer Journalist" beigeheftet ist.

    Die komplette Liste der Gewinner steht im Internet unter www.newspaperaward.org . Dort können auch das Award-Logo und die Titelseiten der Gewinner heruntergeladen werden. Auch die Ergebnisse aller bisherigen European Newspaper Awards sind hier dokumentiert.

    Die festliche Preisverleihung wird vom 20. bis 22. April 2008 in Wien beim "European Newspaper Congress 2008" stattfinden, bei dem auch die Trends der Zeitungswelt vorgestellt werden. Man kann sich bereits jetzt anmelden: www.newspaper-congress.eu

    Jury statements zu den Hauptpreisträgern:

    "Elefteros Tipos", Griechenland

    Europe's Best Newspaper in der Kategorie überregionale Zeitung.

    "Elefteros Tipos" erscheint im halben Nordischen Format und hat wochentags eine Auflage von 35.795 und am Samstag von 67.850 Exemplaren. Sie wurde gestalterisch und konzeptionell völlig überarbeitet. Die Zeitung hat 156 Journalisten, sechs Fotografen und 25 Layouter.

    Jury statement

    "Elefteros Tipos" fiel der Jury in nahezu allen Kategorien auf. Titelseiten: sie sind oft nur einem Thema gewidmet und sehr stark typografisch angelegt. Innenseiten: Coverstorys können über mehrere Seiten laufen. Sie sind dann durch Bilder, Zitatblöcke und Faktenboxen gegliedert und bieten dem Leser damit immer wieder neue Leseanreize. Infografiken und Illustrationen sind ein selbstverständlicher Bestandteil dieser überregionalen Zeitung. Durch die Typografie und die Arbeit mit dem Weißraum entsteht eine eigene, unverwechselbare Ästhetik, die dem Blatt einen modernen aber seriösen Charakter verleiht.

    "el Periódico de Catalunya", Spanien

    Europe's Best Newspaper in der Kategorie Regionalzeitung.

    "el Periódico" hat eine Auflage von 200.000 Exemplaren. Gegenüber 2005 stieg die Auflage um 25.000 Exemplare. Die Zeitung hat 250 Journalisten, 24 Fotografen und 16 Layouter.

    Jury statement

    "el Periódico de Catalunya" wirkt durch die eingesetzten Farben und Überschriftentypen dynamisch und urban. Sie passt dadurch sehr gut zu Barcelona und zur Region Katalonien. Die Texte werden meist von kleinen Infografiken und Ergänzungsboxen begleitet. Die Seitengestaltung wirkt spannend, dynamisch. Titelseiten werden oft einem einzigen Thema gewidmet, das dann durch Überschriften oder Fotos prägnant präsentiert wird. Panoramaseiten mit Infografiken bilden einen besonderen Schwerpunkt dieser großen europäischen Regionalzeitung.

    "The Mayo News", Irland

    Europe's Best Newspaper, Kategorie Lokalzeitung.

    "The Mayo News" erscheint im Tabloid-Format (halbes Rheinisches Format) und hat eine Auflage von 10.751 Exemplaren. Die Auflage ist im Vergleich zum Jahr 2005 um ca. 500 Exemplare gestiegen. Die Zeitung beschäftigt zwölf Journalisten, sechs Fotografen und acht Layouter.

    Jury statement

    "The Mayo News" ist von der Jury bereits in den vergangenen Jahren in einigen Kategorien, wie Titelseiten, Sektions-Titelseiten und Innenseiten ausgezeichnet worden. Mit der jetzt vorliegenden Neugestaltung hat man eine sehr moderne Zeitung geschaffen, bei der die rein lokalen Inhalte sehr professionell präsentiert werden. Die Überschriftentype wirkt elegant, der Umbruch ist klar strukturiert. Highlights bilden Panoramaseiten, die große Bilder und Texte mit Faktenboxen haben. Der Sportteil und "Local Notes" - Lokale Notizen - sind als Pullouts gestaltet. Einige Seiten haben viel Weißfläche und wirken dadurch magazinartig. Man hat insgesamt den Eindruck: "The Mayo News" ist eine Zeitung, die gestalterisch und konzeptionell sehr stark auf die Region Mayo abgestimmt und damit auch sehr nah bei ihren Lesern ist .

    "Welt am Sonntag", Deutschland

    Europe's Best Newspaper in der Kategorie Wochenzeitung.

    Die "Welt am Sonntag" ist mit einer verkauften Auflage von 402.832 Exemplaren (IVW III/07) eine der auflagenstärksten Qualitätszeitungen Deutschlands. Die Zeitung erscheint im Nordischen Format. Die Gesamtzahl der Redakteure der Gruppe beläuft sich auf über 400. Enthalten sind "Welt am Sonntag", "Welt, "Welt Kompakt", "Welt Online", "Morgenpost", "Morgenpost Online".

    Jury statement

    Die "Welt am Sonntag" ist eine Sonntagszeitung par Excellence. Andere Zeitungen in dieser Wettbewerbs-Kategorie wirken sehr nachrichtlich, boulevardesk und anstrengend. Die Mannschaft der "Welt am Sonntag" dagegen versteht es, Nachrichten und Unterhaltung locker und entspannt zu präsentieren. Für Übersichtlichkeit sorgt die Aufteilung in zehn Sektionen und die klare Hierarchie der Überschriftengrößen auf den Seiten. Durch spannende Kombinationen von Überschrift und Bild wird der Leser immer wieder eingeladen, sich für ein neues Thema zu interessieren. Infografiken und Faktenboxen begleiten die meisten Artikel. Insgesamt ist die "Welt am Sonntag" aber eine Zeitung für Leser: entspannte Lektüre mit guter Navigation steht im Mittelpunkt.

    Neben den vier Hauptpreisen erhalten 86 Zeitungen aus 17 Ländern Awards of Excellence.

    Awards of Excellence Deutschland:

    Aachener Nachrichten D

    Aachener Zeitung D     Augsburger Allgemeine D     Berliner Morgenpost D     Bild am Sonntag D     Bild-Zeitung D     Braunschweiger Zeitung D     Badische Zeitung D     Das Grundblatt D     Der Tagesspiegel D     Die Rheinpfalz am Sonntag D     Die Zeit D Euro am Sonntag D     Financial Times Deutschland D     Frankfurter Rundschau D     Hamburger Abendblatt D     Handelsblatt D     Jungle World D     Madsack Heimatzeitungen D     Mittelbayerische Zeitung D     Pforzheimer Zeitung D     Salzgitter-Zeitung D     Schweriner Volkszeitung D     Stuttgarter Zeitung D     Süddeutsche Zeitung D     Thüringer Allgemeine D     Welt Online D     Westfälische Rundschau D     Westfalenpost D     Zeitung für Kinder D

    Awards of Excellence Österreich:

    Die Presse A     Falter A     Kurier A     Salzburger Nachrichten A     Vorarlberger Nachrichten A     WirtschaftsBlatt A

    Awards of Excellence Schweiz:

    Basler Zeitung CH     Le Temps CH St. Galler Tagblatt CH


ots Originaltext: Medienfachverlag Oberauer GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Norbert Küpper, Büro für Zeitungsdesign, Gutenbergstraße 4, 40670
Meerbusch, Telefon: +49/(0)2159 911615, E-Mail:
nkuepper@zeitungsdesign.de oder Johann Oberauer, Tel.
+43/664/2216643, E-Mail: johann.oberauer@oberauer.com



Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: