Medienfachverlag Oberauer GmbH

Michael Mauritz ist Österreichs bester Unternehmenssprecher 2004

    Wien/Salzburg (ots) - Michael Mauritz, Sprecher der Erste Bank, wird von Österreichs Wirtschaftsjournalisten als "eine Klasse für sich" eingestuft und erringt mit einer Bewertung von 1,65 den ersten Platz in diesem jährlichen Ranking, das inzwischen zum siebenten Mal vom "Industriemagazin" und dem "Österreichischen Journalist" gemacht wurde. Auf Platz 2 folgen die Vorjahressieger Andreas Ecker-Nakamura und Michael Palzer von der RZB. Platz 3 geht an Christoph Rothmüller von IBM Österreich.

    Wie im vergangenen Jahr gab es auch 2004 Teilwertungen in verschiedenen Branchen. Diese führt 2004 im Segment "Engerie" Bettina Gneisz-Al-Ani von der OMV an. In der Teilwertung "Industrie (Investitionsgüter)" siegte Randolf Fochler. Der Sprecher der Böhler-Uddeholm AG liegt seit Jahren auch in der Gesamtwertung unter den Top 5. Die Teilwertung "Industrie (Konsumgüter)" entschied Michael Dickstein, Brau Union AG, für sich. Er hat inwzwischen auch für höhere Weihen ausgezeichnet und ist in diesen Tagen zur Konzernmutter Heineken nach Amsterdam gewechselt. Johannes Davoras von den Austrian Airlines ist Sieger bei "Verkehr & Logistik". Norbert Sattler von Opel Austria besetzt den 1. Platz in der Teilwertung "Automobil (Import & Vertrieb)".

    Bei einem Festaktes werden von "Industriemagazin"-Chefredakteur Florian Zangerl und "Journalist"-Chefredakteur Georg Taitl am Freitag, 2. Juli 2004, im Presseclub Concordia die Urkunden an die Preisträger vergeben.

    Gesamtwertung 2004     1. Michael Mauritz, Erste Bank     2. Andreas Ecker-Nakamura und Michael Palzer, RZB     3. Christoph Rothmüller, IBM Österreich     4. Randolf Fochler, Böhler-Uddeholm AG     5. Michael Buchbauer, Andritz AG     6. Johannes Davoras, Austrian Airlines     7. Michael Dickstein, Brau Union AG     8. Volkmar Weilguni, RHI     9. Helmut Dumfahrt, Austria Tabak     10. Norbert Sattler, Opel Austria Vertrieb GmbH

    Teilwertung Banken     1. Michael Mauritz, Erste Bank     2. Andreas Ecker-Nakamura und Michael Palzer, RZB     3. Ildiko Füredi und Peter Thier, BA-CA

    Teilwertung Energie     1. Bettina Gneisz-Al-Ani, OMV AG     2. Gerald Schulze, Verbund     3. Monika Matausch, BP Austria

    Teilwertung IT & Telekom     1. Christoph Rothmüller, IBM Österreich     2. Sonja Kölich, Hewlett-Packard     3. Beate Mc Ginn, Philips Austria

    Teilwertung Industrie (Investitionsgüter)     1. Randolf Fochler, Böhler-Uddeholm AG     2. Michael Buchbauer, Andritz AG     3. Volkmar Weilguni, RHI

    Teilwertung Industrie (Konsumgüter)     1. Michael Dickstein, Brau Union AG     2. Helmut Dumfahrt, Austria Tabak     3. Brigitte Gampe, Agrana

    Teilwertung Verkehr & Logistik     1. Johannes Davoras, Austrian Airlines     2. Johannes Angerer, Gebrüder Weiss     3. Roland Hardtmuth, Schenker & Co

    Teilwertung Automobil (Import & Vertrieb)     1. Norbert Sattler, Opel Austria Vertrieb GmbH     2. Stephan Gantner, Mercedes Benz Österreich     3. Friedrich Lixl, MB AutomobilvertriebsGmbH (Pappas)

ots Originaltext: Medienfachverlag Oberauer
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Johann Oberauer,
Tel.: 004362252700-12,

Georg Taitl,
Tel.: 00436225270061



Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: