swissfirst AG

euro adhoc: Swissfirst AG
Geschäftszahlen/Bilanz
swissfirst: Berichterstattung über das dritte Quartal bzw. neun Monate 2005

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 25.11.2005 - Anstieg der Gesamterträge im dritten Quartal 2005 um 66,3% auf CHF 32,0 Mio. - Erfreuliche Verbesserung des operativen Ergebnisses im dritten Quartal von CHF 10,593 Mio. auf CHF 24,13 Mio. - Reingewinn nach Minderheiten steigt um 78% auf CHF 16,2 Mio. im dritten Quartal 2005 - Assets under Management erreichen neuen Höchststand von CHF 5’586 Mio. - Erstmalige Konsolidierung der Bellevue Einheiten ab 1. Oktober 2005 Im dritten Quartal 2005 erwirtschaftete die im Bereich Investment Banking, Asset Management und Private Banking tätige swissfirst Gruppe Gesamterträge von CHF 32,0 Mio. Diese liegen um 66,3% über dem Vorjahr von CHF 19,242 Mio. Nach neun Monaten erhöhten sich die Gesamterträge um 14,8% auf CHF 78,641 Mio. Die Gesamtkosten gingen im dritten Quartal zum Vorjahr um 9% auf CHF 7,872 Mio. zurück. Daraus resultiert ein Anstieg des operativen Gewinns von CHF 10,593 Mio. auf CHF 24,13 Mio., bzw. um 29,4% auf CHF 52,465 Mio. für die ersten neun Monate 2005. Für das dritte Quartal 2005 liegt der Konzernreingewinn nach Minderheiten bei CHF 16,2 Mio. oder 78% über der gleichen Vorjahresperiode. Damit schliesst die swissfirst die ersten neun Monate 2005 mit einem Reingewinn von CHF 38,148 Mio. ab, der 18,2% über dem Vorjahreswert liegt. Die per 1. Juli 2005 an das Management verkaufte swissfirst Structured Bonds AG wurde nicht mehr konsolidiert. Dieser Abschluss stellt die letzte Berichterstattung der swissfirst ohne die operativen Einheiten der Bellevue Gruppe dar. Höhere Kommissionseinnahmen Die Kommissionseinnahmen erhöhten sich im dritten Quartal 2005 um 23% auf CHF 18,526 Mio. Daraus resultieren per Ende September 2005 Kommissionseinnahmen von CHF 49,659 Mio. Die Nettoerträge aus dem Vermögensverwaltungsgeschäft für die ersten neun Monate 2005 sind mit CHF 37,551 Mio. 10,2% über der Vergleichsperiode im Vorjahr. Verbesserter Zinsensaldo Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft erhöhte sich um 27,2% auf CHF 3,402 Mio., dies dank erhöhten Einkünften aus den Finanzanlagen und einer guten Kreditnachfrage. Für die ersten neun Monate ergibt sich ein Anstieg von 27,8% auf CHF 11,147 Mio. Gutes Handelsgeschäft Das Handelsgeschäft erhöhte sich per Ende September 2005 von CHF 7,337 Mio. auf CHF 10,069 Mio., dies infolge eines guten Resultats im dritten Quartal (CHF 4,184 Mio.). Tiefere Kostenbasis Für das dritte Quartal 2005 weist die swissfirst einen Rückgang der Gesamtkosten um 9,0% auf CHF 7,872 Mio. aus. Für die ersten neun Monate 2005 fielen die Gesamtkosten mit CHF 26,176 Mio. um 6,4% tiefer aus. Daraus resultiert ein Rückgang der Kosten/Ertragsrelation von 40,8% auf 33,3%. Deutlich höhere Eigenmittel gegenüber Ende 2004 Per Ende September 2005 verfügte die swissfirst über eigene Mittel (ohne Minderheitsanteile) von CHF 299,103 Mio., die wesentlich höher als zum Jahresanfang von CHF 238,656 Mio. sind. In Abzug gebracht wurde die per Ende September 2005 ausbezahlte Dividende und Nennwertreduktion von insgesamt CHF 54 Mio. Die annualisierte Eigenmittelverzinsung betrug per Ende September 2005 19,1% (Vorjahr 16,1%). Weiterhin reger Netto-Neugeldzufluss im Vermögensverwaltungsgeschäft Die swissfirst verzeichnete in den ersten neun Monaten einen regen Anstieg der Kundengelder von CHF 692 Mio. auf CHF 5'586 Mio. Auf das Vermögensverwaltungsgeschäft entfallen CHF 4'619 Mio. In diesen Segment betrug der Anstieg seit Anfang Jahr CHF 828 Mio., rund CHF 450 Mio. sind marktbedingt. Integration der Bank am Bellevue AG bzw. Bellevue Asset Management AG Die Integration der operativen Einheiten Bank am Bellevue AG und Bellevue Asset Management AG in die swissfirst Gruppe verläuft schneller als ursprünglich geplant. Die Übertragung der Bank am Bellevue AG und der Bellevue Asset Management AG wurde zum Preis von CHF 276 Mio. per 22. November 2005 definitiv abgeschlossen. Die erstmalige Konsolidierung wird per 1. Oktober 2005 erfolgen. Anfallende Integrationskosten werden im vierten Quartal 2005 der laufenden Rechnung belastet. An der kommenden ordentlichen Generalversammlung vom 6. Mai 2006 werden die designierten Mitglieder des Verwaltungsrates Martin Bisang (Verwaltungsratspräsident), Thomas Matter (Delegierter) sowie Daniel Schlatter den Aktionären zur Wahl vorgeschlagen. Der bisherige Verwaltungsrat wird auf dieses Datum zurücktreten. Konzernorganisation ab 1. Januar 2006 Der Konzern, unter der Leitung von Thomas Matter, CEO, setzt sich ab dem 1. Januar 2006 aus den Geschäftsbereichen Investment Banking, Asset Management, Private Banking und Services zusammen. Konzern Chief Financial Officer bleibt Daniel Hefti. Der Bereich Investment Banking besteht aus der Bank am Bellevue, die das Brokerage mit Schweizer Aktien unter der Leitung von Jürg Schäppi betreibt sowie das Corporate Finance unter der Verantwortung von Gregor Greber. Dazu gesellt sich die swissfirst Derivatives AG, die massgeschneiderter Lösungen im Derivatbereich anbietet. Die Asset Management Aktivitäten beider Gruppen werden in der swissfirst Asset Management AG zusammengeführt. Unter der Leitung von Mirko Sangiorgio wird im Bereich "Mandate" die individuelle Vermögensverwaltung mit absoluter Rendite und ganzheitlichen Lösungen für Pensionskassen angeboten. Die Kollektivgesellschaften BB Biotech, BB Medtech und BB Biotech Ventures II stehen wie bis anhin unter der Verantwortung von Stephan Meier. Das Private Banking Geschäft, unter der Leitung von Urs Kaufmann, wird in der swissfirst Bank AG konzentriert. Die swissfirst Services AG, die Back Office Dienstleistungen für die swissfirst Gruppe als auch für Dritte erbringt, wird von Peter Kaszuba geführt. Nächste Daten: Jahresbilanzpressekonferenz 2005: 31. März 2006 Generalversammlung 2005: 6. Mai 2006 Den vollständigen Bericht zum dritten Quartal 2005 bzw. neun Monate 2005 steht auf www.swissfirst.ch zur Verfügung. Gleiches gilt für die an dem Medien- bzw. Analystentreffen abgegebene Dokumentation. Die swissfirst ist eine unabhängige, an der Schweizer Börse SWX kotierte und schwergewichtig im Investment-, Private Banking und Asset Management tätige Finanzgruppe. Die Geschäftstätigkeit erstreckt sich im Speziellen auf die Vermögensverwaltung und -beratung sowohl für private wie auch institutionelle Kunden und auf das Corporate Finance Geschäft. Die swissfirst fokussiert sich auf den Schweizer Markt, Schweizer Produkte und Schweizer Know How. Ertragsrechnung Q3 2004 Q3 2005 +/- % 2004 2005 '+ / - % 3 Monate 3 Monate 9 Monate 9 Monate 9m '04/05 CHF Mio. CHF Mio. CHF Mio. CHF Mio. Zinserfolg 2.673 3.402 27.2% 8.722 11.147 27.8% Netto-Kommissionen15.060 18.526 23.0% 49.021 49.659 1.3% Handelsgeschäft 1.304 4.184 n.a. 7.337 10.069 37.2% Diverses 0.204 5.890 n.a. 3.421 7.766 127.0% Gesamtertrag 19.242 32.002 66.3% 68.501 78.641 14.8% Personalaufwand -6.019 -5.532 -8.1% -18.411 -17.048 -7.4% Sachaufwand -2.629 -2.340 -11.0% -9.550 -9.128 -4.4% Total Kosten -8.649 -7.872 -9.0% -27.961 -26.176 -6.4% Operatives Ergebnis10.593 24.130 127.8% 40.540 52.465 29.4% Abschreibungen -0.492 -0.431 -12.4% -1.358 -1.299 -4.3% Sachanlagen Goodwill- 0.000 0.000 n.a. 0.000 0.000 n.a. Abschreibungen Wertberichtigungen/-0.462 -0.002 n.a. -0.476 -1.339 n.a. Rückstellungen Steuern -0.116 -6.202 n.a. -4.536 -8.544 88.4% Reingewinn vor 9.524 17.495 83.7% 34.169 41.282 20.8% Minderheitsanteile Minderheitsanteile-0.420 -1.295 n.a. -1.887 -3.134 66.1% Reingewinn n. 9.104 16.200 78.0% 32.283 38.148 18.2% Minderheitsanteile Gewinn pro Aktie 1.82 1.62 n.m. 6.46 3.81 n.m. Anzahl Aktien 5'000'000 10'000'000 5'000'000 10'000'000 (fully diluted) 1) 1) 1) Split der Inhaberaktien am 17. Mai 2005 n.a. = nicht aussagekräftig Bilanz per per per '+ / - % 31.12.04 30.9.04 30.9.05 31.12.04 CHF Mio. CHF Mio. CHF Mio. Eigenmittel 238.656 252.089 299.103 25.3% (nach Minderheiten) Bilanzsumme 916 1'071 1'348 Assets under 4'894 4'902 5'586 14.1% Management Private Banking 2'036 1'937 2'642 29.8% Asset Management 1'755 1'801 1'977 12.6% Investment Banking 1'039 1'130 911 -12.3% Corporate Items 64 34 56 -12.5% Personalbestand 112.8 110.0 111 -1.6% (teilzeitberichtigt) Erträge swissfirst BaB und BAM * proforma** (in CHF Mio.), nicht geprüft 2004 per 30.9.05 2004 per 30.9.05 2004 per 30.9.05 Zinserfolg 11.3 11.1 3.2 1.8 14.5 12.9 Kommissionserfolg 62.5 49.7 40.4 36.1 *** 102.9 85.7 *** Handelsertrag 7.1 10.1 1.3 3.6 8.4 13.7 Übriges 3.0 7.8 0.0 2.8 3.0 10.6 Gesamterträge 83.9 78.6 44.9 44.2 128.8 122.9 Personalkosten -23.9 -17.1 -9.5 -7.2 -33.4 -24.3 Geschäftskosten -12.1 -9.1 -8.0 -6.0 -20.1 -15.1 Gesamtkosten -36.0 -26.2 -17.5 -13.3 -53.5 -39.5 Bruttogewinn 47.9 52.4 27.5 31.0 75.4 83.4 Abschreibungen -2.4 -2.6 -0.3 -0.3 -2.7 -2.9 /Rückstellungen Ausserordentlicher Erfolg 0.0 **** 0.0 **** Steuern -4.2 -8.5 -4.0 -5.7 -8.2 -14.2 Nettogewinn 41.3 41.3 23.2 25.0 64.5 66.3 vor Dritte Minderheiten -2.9 -3.1 0.0 0.0 -2.9 -3.1 Nettogewinn 38.4 38.2 23.2 25.0 61.6 63.2 nach Dritte (in CHF Mio.), nicht geprüft 2004 per 30.9.05 2004 per 30.9.05 2004 per 30.9.05 Asset under 4'894 5'586 4'403 5'404 9'297 10'990 Management Eigenmittel 238.7 299.1 90.7 51.1 n/a n/a (exkl. Dritte) Mitarbeiter 113 111 49 50 162 161 * Bank am Bellevue AG und Bellevue Asset Management AG ** nicht geprüft *** Bereinigt um die Performance Fee von CHF 15,1 Mio. **** Ausserordentlicher Erfolg von CHF 4,2 Mio. nicht berücksichtigt Ende der Mitteilung euro adhoc 25.11.2005 05:30:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: swissfirst AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Mirko Sangiorgio, Tel. +41 (1) 204 82 21, mirko.sangiorgio@swissfirst.ch Branche: Banken ISIN: CH0003376818 WKN: 929068 Index: SPI Börsen: SWX Swiss Exchange / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: