Hamburg Airport

Rekord: Fast 12 Millionen Fluggäste in 2006
Hamburg Airport verzeichnet Passagierwachstum von 12 Prozent

    Hamburg (ots) - Im Jahr 2006 erzielte Hamburg Airport gleich zweimal Höchstwerte: Sowohl bei der Anzahl an Passagieren als auch beim Passagierzuwachs startet Hamburg Airport das neue Jahr mit Rekordergebnissen. Von Januar bis Dezember 2006 nutzten 11.954.040 Passagiere den Hamburger Flughafen. Das sind 12 Prozent oder 1,28 Millionen mehr Passagiere als 2005. "Ein derart großer Zuwachs an Fluggästen wie im vergangenen Jahr ist einzigartig in der 95-jährigen Geschichte von Hamburg Airport. Dank der guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Fluggesellschaften geht das Jahr 2006 als besonders erfolgreiches Jahr in die Geschichte von Hamburg Airport ein", erläutert Michael Eggenschwiler, Sprecher der Geschäftsführung am Hamburg Airport.

    2006 ist das erste Jahr, in dem die Passagierzahl die 11-Millionen-Grenze überschritt und Hamburg Airport nur knapp unter 12 Millionen Fluggäste zählte. Grund für das Wachstum ist - neben zahlreichen neuen Strecken - der Einsatz größerer Flugzeuge, die zudem besser ausgelastet waren. Die jährlichen Flugbewegungen lagen deutlich unter dem Wachstum der Passagierzahlen: Mit rund 168.389 Starts und Landungen stieg deren Anzahl um nur 7,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

    Im Durchschnitt nutzten im Jahr 2006 täglich rund 32.750 Passagiere den Hamburger Flughafen, die Starts und Landungen lagen bei durchschnittlich je 230 pro Tag. Auch bei der Luftfracht stehen die Zeichen auf Wachstum: Der Flughafen erreichte 2006 dort einen Zuwachs von rund 3,2 Prozent auf 77.600 Tonnen. Im Vorjahr waren es 75.152 Tonnen.

    Langstrecken erfolgreich gestartet      

    Mit vier neuen Langstrecken rückt die weite Welt näher an Hamburg und bietet Direktflüge in alle Richtungen. Neben den im Jahr 2005 eröffneten Verbindungen täglich nach New York/Newark mit Continental Airlines und nach Toronto mit air transat fliegt die Fluggesellschaft Emirates seit dem 1. März 2006 täglich nach Dubai und seit dem 29. Oktober 2006 täglich nach New York/JFK. Seit die Langstrecken bestehen, sind fast 50 Prozent mehr Passagiere von Hamburg nach Toronto und New York geflogen und fast 145 Prozent mehr nach Dubai (Vergleich Januar-November 2004 gegenüber 2006).

    Ausblick 2007: Hamburg Airport auf Konsolidierungskurs      

    Michael Eggenschwiler, Sprecher der Geschäftsführung am Hamburg Airport, erwartet auch für das Jahr 2007 eine positive Entwicklung des Flughafens: "Mit dem Über-schreiten der 11-Millionen-Grenze und dem rekordverdächtigen Passagierwachstum etabliert Hamburg Airport seine Position unter den großen internationalen Flughäfen in Europa. Innerhalb Deutschlands ist Hamburg mittlerweile auf Platz 4 vorgerückt. Auch in diesem Jahr wird es einen Aufwärtstrend der Passagierzahlen geben, denn der Flughafen Hamburg ist bei Fluggästen und Airlines ein gefragter Partner. Wir werden das laufende Jahr dazu nutzen, die vergangenen, überdurchschnittlichen Passagierzuwächse zu festigen."

    Die Fluggäste können sich zudem auf ein attraktives, wachsendes Streckennetz freuen - ob für den Städtetrip, die Langzeittour, den Strand-Urlaub oder die Geschäftsreise. Schon jetzt hat Lufthansa angekündigt, Valencia und Bornholm in den Flugplan ab Hamburg aufzunehmen, Germanwings wird neu nach Palma de Mallorca, Split und Korfu fliegen und Air Berlin/dba startet auch nach Karlsruhe/Baden-Baden und Rimini. TUIfly nimmt zum Sommerflugplan Catania und Neapel neu ins Flugprogramm auf.


ots Originaltext: Hamburg Airport
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Ihr Pressekontakt am Hamburg Airport
Stefanie Harder Leiterin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 040/5075 3611
www.ham.airport.de



Weitere Meldungen: Hamburg Airport

Das könnte Sie auch interessieren: