Öffentlichkeitsarbeit Land Tirol

Institut für Urlaubs-, Reise- und Höhenmedizin der UMIT vorgestellt - LH Herwig van Staa: "Gesundheits-Tourismus wird neuer Schwerpunkt für Tirol werden!"

Innsbruck (ots) - "Mit der Gründung des Instituts für Urlaubs-, Reise- und Höhenmedizin an der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik (UMIT) wollen wir den günstigen Einfluss eines Höhen-Urlaubs auf die Gesundheit medizinisch-wissenschaftlich nachweisen und absichern. Und wir wollen eine Zertifizierung für Tourismus-Gebiete und Tourismus-Unternehmen schaffen sowie in der Mitarbeiter-Ausbildung", erklärte Tirols LH Herwig van Staa bei der Präsentation dieses Instituts im Landhaus in Innsbruck. "Unsere Eckpfeiler sind Forschung, Lehre und Umsetzung. Gerade der alpine Bereich hat grosse Gesundheits-Auswirkungen. Wir wollen mit unserer Arbeit nicht nur Basis-Unterlagen für unseren Tourismus, die Wirtschaft und die Gäste liefern, sondern auch international darauf aufmerksam machen", betonte Instituts-Leiter Prof. Dr. Wolfgang Schobersberger. "Das Werbe-Argument Gesundheit im Tourismus soll zu einem wirklichen Gütesiegel werden. Wir wollen eine enge Kooperation zwischen Wissenschaft und Urlaubs- sowie Freizeit-Branche anstreben." Konkrete Projekte sind z. B. Untersuchungen bei Allergikern (so gibt es ab 1500 m Seehöhe nur mehr eine geringe Pollenbelastung, kaum Schimmelpilz und keine Hausstaubmilben mehr) und ein Interreg-Projekt, das sich mit den Tiroler Heilkräutern beschäftigt. Und ein aktuelles Projekt mit Ausrichtung Familie soll in der Gemeinde Fiss starten. "Wir sind mit diesem Institut weltweit die ersten. Mit unserem neuen Qualitätsbegriff Welltain‚ (setzt sich aus Wellness und Mountain zusammen) wollen wir die Gesundheits-Aspekte eines Höhen-Urlaubs fachlich fundiert an den Gast bringen. Mit unserer Arbeit bekommt die Tourismus-Wirtschaft Programme, die seriös sind und das Gesundheitsprodukt Tirol-Urlaub mit fachlich untermauerten Inhalten füllt", meint Prof. Dr. Egon Humpeler, externer Instituts-Professor. "Eine kürzlich auf der ITB in Berlin vorgestellte Studie ergab, dass bis 2010 Urlaube mit Gesundheits-Orientierung um 70 Prozent zunehmen werden." Bilder zum freien Download unter: http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=216527&_lang=de Weitere Informationen, wie auch den vollständigen Pressetext finden Sie unter: www.landeszeitung.at ots Originaltext: Öffentlichkeitsarbeit Land Tirol Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Rainer Gerzabek Öffentlichkeitsarbeit Land Tirol Landhaus A 6020 Innsbruck Tel: +43/512/508-2246 Fax: +43/512/508-2245 E-Mail:r.gerzabek@tirol.gv.at Internet: http://www.tirol.gv.at

Das könnte Sie auch interessieren: