Forstdirektorenkonferenz (FoDK) und Jagddirektorenkonferenz (JDK)

Hochwasserprävention nur gemeinsam möglich - Konferenz der kantonalen Forstdirektoren (FoDK) und der Konferenz der Bau-, Planungs- und Umweltdirektorenkonferenz (BPUK)

    Zürich (ots) - Die Kantone sind bereit, mehr Mittel für die Hochwasserprävention zur Verfügung zu stellen. Sie erwarten vom Bund aber eine angemessene Beteiligung. Die im Budget 2008 vorgesehenen Mittel müssen darum zwingend erhöht werden.

    In einem gemeinsamen Schreiben der Konferenz der kantonalen Forstdirektoren-Konferenz (FoDK) und der Schweizerischen Bau-, Planungs- und Umweltdirektorenkonferenz (BPUK) an die Finanzkommissionen des Bundes wird der Bund aufgefordert, die diesbezügliche Budgetposition von 147 Mio. Franken auf 347 Mio. Franken zu erhöhen. Damit könnte der Bund seinen Teil finanzieren. Die Kantone sind bereit, ihre Verantwortung zu übernehmen und entsprechende Mittel für diese vordringlichen Arbeiten einzustellen. Schutz vor Naturgefahren ist gemäss NFA eine Verbundaufgabe, weshalb sowohl Bund und Kantone gemeinsam die Finanzierung sicherstellen müssen.

    Schutzmassnahmen müssen nun dringlich angeordnet werden. Die langfristigen Folgen für versäumte Schutzmassnahmen können ein Mehrfaches an Schäden und Folgekosten für Öffentlichkeit und Wirtschaft verursachen. Dies haben die kürzlichen Hochwasser gezeigt. Nur dank nachlassendem Regen trat keine flächendeckende Katastrophe ein. Darauf dürfen sich Bund und Kantone in Zukunft nicht verlassen. Sie müssen darum jetzt handeln.

ots Originaltext: FoDK / BPUK
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
FoDK:
Internet: www.wald-chweiz.ch
Regierungsrat Josef Dittli, Präsident  
Tel.:  +41/41/875'23'50

Otmar Wüest, Geschäftsführer
Mobile:  +41/79/293'19'92

BPUK:
www.bpuk.ch
Regierungsrat Willi Haag, Präsident
Tel.:  +41/71/229'30'00

George Ganz, Geschäftsführer
Mobile:  +41/79/234'35'63



Weitere Meldungen: Forstdirektorenkonferenz (FoDK) und Jagddirektorenkonferenz (JDK)

Das könnte Sie auch interessieren: