Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

RHI AG

EANS-Adhoc: RHI AG
RHI unterzeichnet Kaufvereinbarung für einen Erwerb an der indischen Orient Refractories Ltd. und kündigt ein öffentliches Angebot an

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Fusion/Übernahme/Beteiligung/Unternehmen
15.01.2013


Am 15. Jänner 2013 unterzeichnete eine 100 % Konzerngesellschaft der RHI AG
einen Kaufvertrag für den Erwerb von 43,6 % des Aktienkapitals von Orient
Refractories Ltd. (ORL). 

ORL ist ein börsennotierter (National Stock Exchange of India und Bombay Stock
Exchange), indischer Hersteller von Feuerfest-Spezialprodukten und
Feuerfestmassen. Die Verkäufer des größten Teils der 43,6 % sind die
unmittelbaren Familienmitglieder von Herrn S.G. Rajgarhia. Der Transaktionspreis
beträgt EUR 31 Mio. (2,3 Mrd. Rupien). Die Transaktion ist vorbehaltlich
verschiedener Bedingungen, u.a. regulatorischen Zustimmungen, gültig.

Basierend auf den angeführten Transaktionseckdaten und den Richtlinien der
Securities and Exchange Board of India, führt die 100 % Konzerngesellschaft der
RHI AG ein öffentliches Angebot für zusätzliche, bis zu 26 % der ORL-Aktien
durch. Der Angebotspreis beläuft sich auf 43 Rupien (EUR 0,6) pro Aktie, das
bedeutet einen Betrag bis zu EUR 18,5 Mio. 

ORL entwickelt und produziert eine Vielzahl von Spezial-Feuerfestprodukten und
Feuerfestmassen für die indische und internationale Eisen- und Stahlindustrie.
ORLs Headquarters befindet sich in Neu Delhi, der Produktions- und F&E-Standort
ist in Bhiwadi, Rajasthan angesiedelt. ORL verfügt weiters über acht
Verkaufsbüros in Indien. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende: 31.3.2012)
erzielte ORL einen Umsatz von rund EUR 44 Mio. und ein EBIT von rund EUR 7 Mio.
S.G. Rajgarhia wird weiterhin dem Board von ORL angehören und weniger als 5 %
der ORL-Aktien halten. 

Für RHI ist die Akquisition ein weiterer, wichtiger Baustein in der konsequenten
Umsetzung der Wachstumsstrategie, die auf Emerging Markets fokussiert und die
Marktposition im Flow-Control Geschäft mit Spezial-Feuerfestprodukten und
Feuerfestmassen stärken soll. 
Das ORL-Geschäftsmodell ergänzt RHIs bestehende Marktposition in Indien, da sich
ORL auf kleinere Stahlwerke in Indien konzentriert. Durch die Transaktion ist
RHI in der Lage, die wachsende indische und asiatische Stahlindustrie auf Basis
des technischen Know-hows und der Servicekompetenz von ORL sowie des indischen
Produktionsstandortes noch besser zu unterstützen.


Rückfragehinweis:
RHI AG  
Investor Relations
Mag. Simon Kuchelbacher
Tel: +43-1-50213-6676
Email: simon.kuchelbacher@rhi-ag.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    RHI AG
             Wienerbergstrasse 9
             A-1100 Wien
Telefon:     +43 (0)50213-6123
FAX:         +43 (0)50213-6130
Email:    rhi@rhi-ag.com
WWW:      http://www.rhi-ag.com
Branche:     Feuerfestmaterialien
ISIN:        AT0000676903
Indizes:     ATX Prime, ATX
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: RHI AG

Das könnte Sie auch interessieren: